Endlich positive Nachrichten für die Masse :-)

Bildquelle: steffenkirchner.de
Bildquelle: steffenkirchner.de

Am 24. Dezember eines jeden Jahres, erscheint eine Ausgabe der BILD-Zeitung, mit ausschließlich positiven Meldungen.

 

Was wäre, wenn dies der Normalfall wäre? Wie würde dieser Wechsel unsere Gefühle und unsere Welt verändern?

 

Und jetzt kommt`s:

 

Der Impact Journalism Day bringt inspirierende Neuigkeiten

 

Neben Zeitungen wie Le Monde (Frankreich), La Stampa (Italien), Le Soir (Belgien), The Times of India (Indien), hat sich auch die taz aus Deutschland dem globalen Impact Journalism Day angeschlossen. Damit werden mehr als 50 Millionen Leser erreicht, denen man Artikel nicht vorenthalten möchte, in denen positive globale Entwicklungen beschrieben werden. Die Regel lautet ja eher “only bad news are good news” und diese Regel möchte man hier quasi weltumspannend durchbrechen. Also – in aller Bescheidenheit – was wir mit unserem Blog im Kleinen machen, will man jetzt global umsetzen.

 

Am Samstag, den 22 Juni, haben Zeitungen von Algerien bis Kanada und von Brasilien bis Singapur eine Reihe von positiven Nachrichten veröffentlicht. Unter anderem über den Einfluss von Facebook auf den Friedensprozess im Mittleren Osten. Die Initiative zum Impact Journalism Day wurde angeführt vom Presseservice Sparknews und ist letztes Jahr durch den Franzosen Christian de Boisredon ins Leben gerufen worden. De Boisredon ist zusätzlich einer der Gründer der Vereinigung Reporters d`Espoir (Reporter der Hoffnung).

 

Bitte hier weiterlesen!

 

Diese Entwicklung bestärkt mal wieder meine Hoffnung auf eine bessere Welt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0