Warum Mutti keinen Bock auf Wahlkampf hat

Oliver Welke lüftet hier das Geheimnis des schlappen Wahlkampfes seitens Mutti. Eigentlich ist das völlig klar, inzwischen haben wir sie ja kennengelernt, als lahm, abwartend und hunzgeduldig. Ja, das ist sie: Geduldig! Geduld ist ja eine ganz nützliche Tugend, wenn man in der Physik tätig ist, aber in der Politik kann man mit Geduld auch mal schnell den Zug verpassen, auf den man eigentlich aufspringen müsste, um Probleme in den Griff zu bekommen. Mutti wartet bis ein Problem die richtige Größe erreicht hat, nur um es anschließend wieder in seine Einzelteile zu zerlegen und mit viiiiel Geduld ein Teilchen nach dem anderen zu analysieren. Mensch Angi, Du bist in der Politik, nicht in der Physik. Jetzt weiß ich auch wieder, warum es nicht gerade effizient ist, wenn Physiker Länder regieren. Ich wusste doch, da passt was nicht.

 

Und wenn ich mir dann diese Schnarchnasen - zum Teil völlig kindisch (Philipp Rösler) oder stark angetrunken (Rainer Brüderle - oder ist der immer so?) - anschauen muss, dann wird mir ganz Angst und Bange. Wenn ich mir desweiteren überlege, dass existenzielle Fragen der Bevölkerung, von der Augsburger Puppenkiste entschieden werden, dann denke ich wieder über`s auswandern nach. Aber wohin? Die haben doch irgendwie alle ihre Marionetten an der Backe. Die Strippenzieher sind die wahren Übeltäter. Vielleicht wäre der Mond noch eine Alternative? Wir schicken sie am besten alle zum Mond.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0