Ziehharmonika-Haus in Südschweden

Dieses Haus fällt erst auf den zweiten Blick an seinem Waldstandort auf, so gut ist es optisch an seine Umwelt angepasst. Der Clou: Das Haus lässt sich wie eine Raupe ausziehen.

 

Das Sommerhaus von Boris Zeisser gleicht einem Tier, das sich am Ufer des Sees Övre Gla niedergelassen hat. Das Haus ist ganz aus Holz, die Außenverkleidung besteht aus Zedernholzschindeln, die einer Fischhaut nachempfunden sind. Dass das Haus ursprünglich eine marode Fischerhütte war, lässt sich kaum mehr erahnen. Wenn man das Haus auseinanderzieht vergrößert sich die ursprüngliche Wohnfläche von 54 auf 72 Quadratmeter. Der ausziehbare Bereich hat einen Boden, der mithilfe eines Teleskopsystems herausgezogen wird. Im Winter verschwindet das Haus optisch beinahe in seiner Umgebung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0