Petition: Keine hormonell wirksamen Chemikalien in meiner NIVEA-Body Lotion!

Erst Penaten, jetzt Nivea!

Vor kurzem erst, habe ich eine Petition an Johnson & Johnson unterzeichnet, da ging es auch um hormonähnliche Substanzen in Babycremes und anderen Produkten. Diese Petition war erfolgreich, auch wenn Johnson & Johnson seine Produkte erst 2014 verbessert. 

 

Jetzt kommt der hormonähnlichen Substanzen zweiter Teil: Nivea. Jeder kennt Nivea, noch aus Kindertagen und wer weiß, wie lange wir uns schon damit einschmieren (also ich nicht, aber wir eben). Wir beschäftigen uns ja erst seit ein paar Jahren mit den Inhaltsstoffen auf der Packung. Seit es das Internet gibt, können wir jeden unverständlichen Begriff googeln und somit feststellen, was eigentlich in einem Produkt ist. Man mag nicht glauben, was da so alles reingemischt wird.

Britta Steffenhagen hat jetzt eine Petition gestartet, um auch Beiersdorf aufzufordern, keine hormonell wirksamen Stoffe mehr in ihrer Kosmetik zu verwenden:

 

Petition: Keine hormonell wirksamen Chemikalien in meiner NIVEA-Body Lotion!

 

Hier noch ein kurzes Video von ToxFox, der neuen App für schädliche Inhaltsstoffe in der Kosmetik:

Hier geht es zur ToxFox-Informationsseite und hier zur kostenlosen App von ToxFox.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    http://micki2013.blog.de// (Dienstag, 10 September 2013 03:15)

    Die Frage ist ja, wieso mischen die das da rein? Benötigen Sie einen füllstoff oder was soll das?

    Diese Frage sollte man dem Nivea-Konzern und eben auch anderen ChemiePanschern (Kosmetikfirmen) als erstes stellen.

    lg Mick

  • #2

    maras-welt (Dienstag, 10 September 2013 10:51)


    Ganz einfach: Da die Produkte in unglaublichen Massen hergestellt werden, müssen sie lange haltbar sein. Deshalb wird z. B. Methylparaben reingemischt.

    Wenn Du mehr Info möchtest, gibt es hier einen sehr guten Bericht:
    http://www.bund.net/fileadmin/bundnet/publikationen/chemie/130723_bund_chemie_kosmetik_check_studie.pdf

  • #3

    mick (Dienstag, 10 September 2013 15:21)

    Genau. Entweder der Link ups funktioniert gar nicht oder es dauert stundenlang, bis er mal was lädt. Ich schau derweil mal woanders.

  • #4

    Mick (Dienstag, 10 September 2013 15:25)

    habe jetzt mal sowas gefunden. Eine Studie von beyer (nicht von bayer :-))

    finde ich recht informativ

    http://www.beyer-soehne.de/parabene-sind-sie-schaedlich-und-gefaehrlich