Hat der Organhandel bald ein Ende?

Der 3D-Drucker ist mitunter eine der innovativsten Erfindungen unserer Zeit. Mit spezieller "Tinte" kann man nahezu jedes Teil drucken. Ja, auch Waffen, wie ich schon mal berichtete. Auch wenn manche der Meinung sind, dass das gerade hier in Deutschland nicht funktioniere, ich sage jedoch, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Aber das ist die Kehrseite. Nehmen wir einmal die wunderbaren Möglichkeiten eines 3D-Druckers ins Visier. Der chinesische Wissenschaftler Xu Mingen hat es geschafft, mit "Biotinte" eine Niere zu drucken, die immerhin schon eine Lebensdauer von 4 Monaten aufzeigt. Zwar hat diese Niere noch keine Venen oder Blutgefäße, aber das ist nur eine Frage der Zeit. Die Forscher rechnen mit 10-15 Jahren, dann könnten die ersten vollständigen Organe "druckfähig" sein.

 

Quelle: Bio 3-D-Drucker – Organe aus dem 3D-Drucker – Ist das das Ende des weltweiten Organdiebstahls?

 

Nun stellt sich auch hier wieder die Frage, ob das jedem Recht ist. Denn mit illegalem Organhandel wird richtig viel Kohle gescheffelt. Es ist ein riesiges Geschäft, bei dem mal wieder nur die Elite profitiert.

In den armen Länder boomt der Organhandel
In den armen Länder boomt der Organhandel

Chinas offizielle Statistik sagt: Mehr als 1,5 Millionen Chinesen brauchen eine Transplantation. Rund 10 000 Operationen können wegen des Mangels an Organen jedes Jahr nur vorgenommen werden. Und schon diese Transplantationen verdanken viele Empfänger einer Praxis, die die Kritik von Menschenrechtsorganisationen hervorruft: Die meisten Spenderorgane in China stammen von hingerichteten Häftlingen. Zwar hat die chinesische Regierung versprochen, diese Praxis einzudämmen. Doch noch sei die Nachfrage zu hoch und die Anzahl der Spender zu gering, sagte der Vize-Gesundheitsminister im Frühjahr. Denn auch so boomt der illegale Organhandel. Im April ging die Meldung um die Welt, dass ein chinesischer Schüler eine seiner Nieren verkauft habe, um ein iPhone zu kaufen. Quelle: focus.de


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0