Weitere vier dunkle schwarze Jahre für Deutschland

Bildquelle: fotopresso.com
Bildquelle: fotopresso.com

Ich habe es mir schon gedacht. Die ganze Zeit über hatte ich das Gefühl, dass wir Mutti so einfach nicht loswerden. Die klebt bombenfest auf ihrem Thron. Nach diesem desaströsen Wahlergebnis kann Mutti weitermachen wie bisher. Ich weiß auch, dass das endgültige Ergebnis noch nicht vorhanden ist, aber da ist nichts mehr rumzureißen, der Fisch ist geputzt. Ab heute beginnen vier weitere dunkle schwarze Jahre für Deutschland. Der Wolle will natürlich auch bleiben, der klebt noch fester an seinem machtvollen Job. Außerdem will er doch Gouverneur von Europa werden.

 

Na gut, was hab ich auch erwartet? Das von heute auf morgen keiner mehr wählen geht? Wir ab morgen keine Parteien und Politiker mehr haben und die Welt ab heute eine bessere wird? Nein, sicher nicht. Schließlich bin ich Realistin. Doch habe ich mir ein bisschen mehr Protest erhofft, wenn schon nicht auf der Nichtwählerseite, dann doch wenigstens von den Wählern. Ich hätte mir gewünscht, dass die kleineren Parteien wesentlich mehr zulegen. Aber wenn man es aus der sozialpsychologischen Ecke betrachtet, ist dieses Ergebnis völlig klar und eindeutig. Es drückt genau das aus, was einen CDU-Wähler ausmacht: Traditionalität und Konventionalität. Ein CDU-Wähler ist prinzipientreu. CDU wählen die, denen es noch zu gut geht. Leider sind das immernoch über vierzig Prozent der Bevölkerung. Ich sag ja immer: Uns geht es noch nicht schlecht genug. Und Mutti hat es voll gut drauf, uns auf einem gewissen Nivea zu belassen, zumindest der Anteil, der sie wählt.

 

Aber, warum aufregen? Es war ja keine Überraschung (obwohl ich mir eine gewünscht habe). Und wie heißt es so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Mick (Montag, 23 September 2013 08:35)

    Das Problem ist:

    die kann nicht weitermachen wie bisher. Die kann es noch besser tun!

    Obwohl jetzt wohl doch klar ist, das die ablsoute Mehrheit (das muss man sich mal überlegen) knapp verpasst wurde. Ich tippe mal, sie wirds mit den Grünen tun. die werden ihr aus der Hand fressen und den jüngeren Bürgern und denen mit Migrationshintergrund vorgaukeln, dass was für Integration und Umwelt getan wird.

    Sehr sehr bedenklich das Ganze

  • #2

    maras-welt (Montag, 23 September 2013 09:10)


    Auf der einen Seite bin ich ja froh, dass die FDP draußen ist, ich konnte dieses Milchgesicht einfach nicht mehr sehen. Ich melde allerdings sehr große Zweifel an, dass es hier mit rechten Dingen zuging. Meine Umfragen sehen ganz anders aus. Selbst eingefleischte CDUler aus meinem Bekanntenkreis haben sich gegen sie entschieden - wo, in Gottes Namen, kommen die ganzen Stimmen her???

  • #3

    Lichtblick (Montag, 23 September 2013 09:28)

    Jedermann schimpft über die Euro-Politik, aber überraschend Viele haben die Parteien gewählt, die diesen Desaster mit verursacht haben.
    Ich glaube, das man die Menschen ihr Unterbewusstsein mit Substanzen und Frequenzen in der Luft und Nahrung sowie von den Medien manipuliert.

  • #4

    maras-welt (Montag, 23 September 2013 21:15)


    @Lichtblick:

    Die Leute sind einfach noch nicht soweit. Jetzt müssen wir uns halt weiterhin darauf konzentrieren, unser eigenes Ding zu machen. Um es mit den Worten von Ken zu beschreiben: "Wir brauchen die da oben nicht! Wir können es auch ganz alleine, wir müssen es nur tun!"
    Wenn wir alle Möglichkeiten ausschöpfen, dann schaffen wir das allemal ohne die da oben.

    Schönen Abend!

  • #5

    Gaby (Dienstag, 24 September 2013 18:12)


    Ja, darauf können wir wirklich verzichten:

    http://antilobby.wordpress.com/2013/09/09/bewiesen-wahlfalschung-im-vereintem-deutschland-normal/