Kornkreis-Saison ist zu Ende

Auch die schönste Zeit neigt sich dem Ende zu. So schließt sich die Kornkreis-Saison für dieses Jahr. Viel Spektakuläres gab es dieses Jahr nicht zu berichten. In dieser Saison waren die menschengemachten Kornkreise an der Reihe. Es gab noch nie so viele von Menschenhand gemachte und zerstörte Kornkreise, wie 2013. Hin und wieder wurde ein Kornkreis, welcher von Menschenhand schlampig gemacht wurde, verbessert [siehe hier].

 

So auch geschehen mit einem der letzten Kornkreise aus August:

Bildquelle: kornkreiswelt.at
Bildquelle: kornkreiswelt.at

Anfang September gab es doch noch eine positive Überraschung: Der bereits am 13.8. am Hackpen Hill erschienene Ringkreis wurde am letzten Augusttag nach innen und aussen erweitert. (Das Zeichen mit dem verdächtigen Loch in der exakten Mitte des stehenden Getreides, was eher auf eine Fälschung hindeutete - wobei es aber auch sein könnte, dass jemand erst danach eine Spur gezogen hat, also das ursprüngliche Zeichen doch echt gewesen sein könnte). Einzig der Fotograf Steve Alexander konnte diese Extensions gerade noch während der schon im Gange befindlichen Ernte dokumentieren. Wie es scheint hat das echte Phänomen das eventuell menschliche Werk überarbeitet und innerhalb des bestehenden Rings ein Zahlenmandala hinein gezaubert. Kleine konzentrische Minikreise aus 17, dann 24 und 29 Getreidetüpfeln und der bereits existente Ring aus 22 verbundenen Kreisen ergeben ein völlig neues Bild. Außen wurde das Emblem zusätzlich umkränzt. Die geometrische Analyse macht nun bedeutend mehr Sinn und der mathematische Gehalt wird wohl auch bald geknackt werden. [weiterlesen]

 

Quelle: kornkreiswelt.at


Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mick (Mittwoch, 25 September 2013 20:15)

    Ich habe gerade meinen Sohn gefragt, 8 Jahre, ob er glaubt dass die Kornkreise von Außerirdischen gemacht wurden, und er hat ja gesagt, auf alle Fälle, weil die so gleichmäßgig sind, das kriegt kein Mensch so hin.

    Nua ja, ich glaube es eigentlich nicht. Aber okay. :-)

    Ich mag euch trotzdem

  • #2

    maras-welt (Mittwoch, 25 September 2013 20:29)


    Inzwischen habe ich ein Auge dafür entwickelt, welcher Kornkreis echt ist und welcher nicht. Wenn sie dann noch die geografischen Computerprogramme drüber laufen lassen, dann merkt man es genau, denn, wie Dein Sohn schon feststellte, so genau, bekommt es kein Mensch hin - nicht in dieser Zeit (manchmal erscheint solch ein Kornkreis in einem Zeitraum von einer halben Stunde oder weniger). Für "echte" Kornkreise gibt es ziemlich strenge Kriterien, erst wenn die alle erfüllt sind, dann spricht man von einem echten Kornkreis.