Recycling-Idee: Brillengestelle aus alten Schallplatten

Gute-Nachrichten.com hat mal wieder eine wunderbare Recycling-Idee entdeckt:

 

Musik auf der Nase – Brillen aus Vinyl

© Tipton Eyework
© Tipton Eyework

Ein Auszug:

 

In Budapest gibt es ein Unternehmen mit dem Namen Vinylize. Dort werden ausgemusterte Schallplatten zu schicken Brillengestellen.

 

Etwa zehn Jahre Experimentierzeit brauchte die Tochterfirma von Tipton Eyeworks, bis sie die perfekte Methode für ihre einmaligen Brillen gefunden hatte. Man nehme Vinyl und verbinde dieses mit Zellulose-Acetat – fertig sind die etwas anderen, handgefertigten Brillengestelle. Bei der Herstellung bleiben die Rillen der Schallplatten erhalten und sorgen somit für den entsprechenden unverwechselbaren Schallplatten-Look, der einem die Vergangenheit des einstigen Tonträgers im wahrsten Sinne “vor Augen führt”.

 

Aus ungebrauchten oder alten LPs werden so trendige Upcycling-Designerstücke, in klassischem und modernem Look. Der Musik- und Brillenfan findet im Online-Shop unter verschiedenen Brillengestellen auch fertige Sonnenbrillen von Vinylize.
Doch was sind schon Brillen aus ausrangierten LPs ohne passende Hülle. Auch hier hat Vinylize ein geniales Verfahren entwickelt, indem es aus alten Single-Platten formvollendete Schutzhüllen mit Reisverschluss faltet. [weiterlesen]


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0