An alle Hausbesitzer mit feuchtem Mauerwerk

Da ich kein Hausbesitzer bin, weiß ich auch nicht, was eine Mauerwerktrockenlegung kostet, aber beim Recherchieren bin ich auf Summen gestoßen, die jenseits von Gut und Böse liegen. Tagelange aufwendige Analysen und Untersuchungen vom Experten kosten halt viel Geld. Und dann wird pro qm² abgerechnet, teilweise zwischen 150-350 Euro pro qm²! Da wurde es dem einen oder anderen Hausbesitzer schon ganz übel, vor allem wenn man sich gerade ein Haus finanziert hat.

 

Zum Glück hat ein treuer Leser den Weg auf meinen Blog gefunden, der mich immer wieder mit super Tipps versorgt. Ich danke Dir, lieber Bernd, für die Weitergabe Deiner wertvollen Ratschläge. In einem seiner Kommentare hat er auf den AQUAPOL hingewiesen, der sehr effektiv und günstig ist. Die Ursache ist meistens schnell gefunden, denn auch für feuchtes Mauerwerk gibt es "Symptome", die man mit einem geschulten Blick sehr schnell diagnostizieren kann. Und hat man mal die Ursache festgestellt, kann man den Schaden mit geringem Aufwand beheben, eben mit einem AQUAPOL. Das allerdings, muss man ersteinmal wissen. Lichtblick (Bernd) schreibt dazu:

 

Ich kenne seit langem eine Technologie, die sich aus freier Raumenergie selbst versorgt und Gemäuer entfeuchtet. Diese Geräte sind dabei Wartungsfrei, also ein Segen für alte Gemäuer oder schimmelige Behausungen. AQUAPOL entfeuchtet das ungarische Parlament und viele alte Denkmalgeschützte Bauten, die ja oftmals keine Drainagen zur Ableitung von Außenwasser haben. Selbst die katholische Kirche entfeuchtet sehr Erfolgreich einige Kirche und Klöster mit Aquapol.

 

Es genügt doch, wenn man ein System ausreift und dieses dann überall verwendet. Aber nein, da gibt es wieder gewiefte Geschäftsleute, die ihren Reibach damit machen müssen. Einen AQUAPOL lässt man sich einmal kurz einbauen und hat dann Ruhe. Ich finde auch diese unnütze, teure Putzsanierung überflüssig. Wenn die Ursache nicht behoben wird, dann kann man den Putz noch so sanieren, die Feuchtigkeit kommt immer wieder. Aber das ist ja so gewollt. Erinnert mich an unser Gesundheitssystem!

 

Wer also ein Haus hat und Probleme mit Feuchtigkeit, der kann sich ja mal ein wenig auf dem AQUAPOL-Info-Kanal bei YouTube ein bisschen umschauen. Ich habe heute für Euch dieses Video ausgewählt:

Weitere Informationen und Kontaktaufnahme:

AQUAPOL Mauerentfeuchtung


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0