ArborGen - Wir sind für die Genmanipulation der Bäume zuständig!

ArborGen möchte es Monsanto gleich tun und verstärkt in Gentechnik investieren. Sie sind wohl schon gut vertreten, aber das reicht ihnen natürlich nicht. Sie erhoffen sich eine Umsatzsteigerung von jetzt gerade mal 25 Millionen auf später 500 Millionen US-Dollar. ArborGen würde am liebsten überall ihre genmanipulierten Bäume pflanzen. Im Moment bearbeiten sie die US-Behörden, um mehr Eukalyptus-Bäume pflanzen zu dürfen.

Bildquelle: climate-connections.org
Bildquelle: climate-connections.org

ArborGen - Das aufsteigende Unternehmen in der Gentechnik.

 

Sie haben ihre Bäume schon weitläufig verteilt: USA, China, Europa. Doch bisher lediglich auf experimenteller Basis, bisher fehlen ArborGen die nötigen Zulassungen und Genehmigungen, die Bäume im großen Stil anzupflanzen. Sie wollen den Markt beherrschen. 

 

Was heißt das jetzt für uns? Natürlich! Wir dürfen von vorne herein nicht zulassen, dass ArborGen nach Europa kommt. Der europäische Markt muss für ArborGen unantastbar bleiben. Nein, besser noch: Die bestehenden Versuche müssen sofort beendet werden. Es ergibt keinen Sinn Versuche durchzuführen, wenn diese Art der Bepflanzung bei uns sowieso nicht gewollt ist. Nicht für Jetzt und auch nicht für die Zukunft!

 

Einen interessanten Artikel dazu, gibt es auf: Informationsdienst Gentechnik

 

Weitere ausführliche Informationen zu genmanipulierten Bäumen und kostenlose Flyer zum Thema gibt es beim Umweltinstitut München e. V.


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0