FED bald in Frauenhand?

Janet Yellen
Janet Yellen

Janet Yellen. Schon mal gehört? Gut, ich auch nicht. Aber den Namen sollten wir uns merken. Denn diese Frau wird ab Januar 2014 (das ist so gut wie sicher), die mächtigste Frau der Welt sein. Dann löst sie Ben Bernanke als Vorsitzenden der Federal Reserve Bank ab.

 

Super, könnte man jetzt meinen, endlich eine Frau an der Spitze des einflussreichsten Privatunternehmens im Geldsektor. Aber weit gefehlt. Sie steht auf`s Geld drucken und sie ist für Vollbeschäftigung und für stabilen Geldwert. Da frag ich mich echt: In welcher Zeit lebt sie? WIR leben in einer Zeit, wo keiner mehr die FED möchte. Sie haben uns so viel Schlimmes eingebrockt. Die FED ist dafür verantwortlich, dass Geld keinen Wert mehr hat. Sie waren diejenigen, die das Vertrauen in Gott (In God we Trust), in das Vertrauen in die FED eingetauscht haben.

 

Janet Yellen mag wohl eine gute Analytikerin sein und ein hohes Ansehen in der Finanzbranche genießen, aber das ist nicht das, was wir brauchen. Wir bräuchten jemand, der das Licht ausmacht, in der FED. Yellen jedoch möchte neuen Schwung in die Bude bringen, mit klaren Absichten - und wenn man dazu die Druckermaschinen neu einheizen muss. 

 

Neueste Informationen gibt es hier: Janet Yellen: Die Herrin des Geldes

 

Oder hier als Videonachricht:


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0