Einen "Banksy" gefällig?

Ein typischer "Banksy" / Bildquelle: Wikipedia
Ein typischer "Banksy" / Bildquelle: Wikipedia

Sollte einer von Euch mal an einem Stand vorbeikommen, bei dem solche oder ähnliche Bilder angeboten werden und das für ca. 50-60 Euro, dann greift schnell zu. Am besten Ihr kauft gleich den ganzen Stand auf.

 

So zumindest ist es in New York geschehen. Der bekannte (ich kannte ihn nicht!) Straßenkünstler "Banksy" unternahm eine für ihn (anscheinend) typische Aktion und verkaufte seine Werke für 60 $ bei einem Straßenverkauf. Vor den Stand setzte er einen alten Mann, der seine Werke verkaufen sollte. Und dann warteten sie ab.

 

Stundenlang interessierte sich kaum einer für die Bilder, bis endlich eine Frau kam und zwei kleine Bilder kaufte. Die Bilder die sie so erworben hatte, können derzeit einige Tausend Dollar wert sein. Es kauften noch zwei andere Passanten ein paar Bilder, aber ansonsten hielt sich der Ansturm in Grenzen. Bei dem letzten Kunden kann ich mir vorstellen, dass er ein bisschen Ahnung von Kunst hatte. Der hat gleich zugeschlagen und vier Bilder eingeheimst. Ich kann mir vorstellen, dass er einfach nicht mehr Geld dabei hatte. Der kann sich freuen, er hat sich gleich die besten gekrallt und wahrscheinlich trug er in seiner Tüte einige hunderttausend Dollar mit Nachhause.

 

David Garrett hingegen versuchte sich einmal als Straßenkünstler, in einer Unterführung in Berlin. Die Leute würdigten ihn keines Blickes, bis auf eine ältere Dame, die hat gleich erkannt, dass in dem jungen Mann mehr steckt, als man zu ahnen vermochte.


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0