So einen will ich unbedingt haben: MAB - Der Putzroboter

Ach, wie schön. Ein Putzroboter, der nicht nur die Luft filtert, sondern neben Staub auch noch sicher Flecken entfernt. Er trägt den kompletten Wohnungsplan in sich und putzt so sauber, wie von Menschenhand. Wie das funktioniert?

Das "Mutterschiff"
Das "Mutterschiff"
Dutzende kleiner Putzroboter
Dutzende kleiner Putzroboter

Am Hauptsystem haften Dutzende kleiner Flugroboter, die bei Bedarf ausschwärmen und durch die Wohnung fliegen, um Staub und anderen Dreck aufzusammeln. Er scannt die Wohnung ab und kann sogar insoweit programmiert werden, dass er loslegt, wenn man nicht zuhause ist.

 

Mit dieser Innovation hat der Kolumbianer, Adrian Perez Zapata, den diesjährigen Electrolux Design Lab 2013 Wettbewerb gewonnen. Da denke ich doch, dass dieser noch nicht so schnell in Serie gehen wird. Und ob er dann für die Durchschnittshausfrau bezahlbar sein wird, das ist auch fraglich. Aber die Idee ist toll und vielleicht werde ich eines Tages auch so einen MAB Cleaner besitzen.

 

Quelle und weitere Informationen:

 

Die Gewinner des Electrolux Design Lab 2013 sind fliegende Mini-Reinigungsroboter

 

Noch ein kleines Video dazu:


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Flip-per (Freitag, 18 Oktober 2013 17:38)

    Ach, dieses Ding hätte ich auch gerne!

  • #2

    Maria Anders (Freitag, 18 Oktober 2013 20:43)

    Keine schlechte Idee. Putzen nervt wirklich. Und ist doch so wichtig,