Blitzmayonnaise ohne Ei

Geht sehr schnell und schmeckt megalecker!

Ich habe oft darüber gelesen: Mayonnaise selbst gemacht - ohne Ei. So richtig rangetraut habe ich mich nie, weil ich mir immer dachte, dass Mayonnaise ohne Ei nicht schmecken kann oder dass es einfach zu kompliziert ist. Lichtblick hat mich eines Besseren belehrt und mir ein supereinfaches Rezept genannt. Und da es so supereinfach ist und ich alle Zutaten zuhause hatte, bin ich gleich mal in die Küche, habe es einfach ausprobiert und war begeistert. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich eine schöne cremige, vollwürzige Mayonnaise ohne Ei und sonstige Zusatzstoffe. Das jodierte Speisesalz in der gekauften Mayonnaise habe ich durch Kristallsalz ersetzt, den Branntweinessig durch Bio-Apfelessig und Färbe- und Antioxidantsmittel sind hier nicht nötig, weil man ja nur kleine Portionen zubereitet. Es tut gut, etwas zu essen von dem man genau weiß, was da so alles drin ist. Außerdem kann man den Geschmack wunderbar variieren, indem man entweder Knoblauch oder Kräuter hinzufügt. Die Mayo habe ich dann sehr großzügig auf einen Riesengemüseburger aufgetragen und alle waren begeistert. Jetzt brauche ich nur noch eine Ketchup-Alternative - muss mal schauen, was es da so gibt :-)

 

So und jetzt aber das Rezept:

 

Zutaten: Blitzmayonnaise (ohne Ei)

  • 75 ml H-Milch, 3,5 % Fett
  • 150 ml Speiseöl, entweder Sonnenblumen- oder Rapsöl (kein Olivenöl)
  • 2 EL Essig
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung Blitzmayonnaise ohne Ei


Die Zutaten sollten alle Zimmertemperatur haben, sonst wird die Mayonnaise nicht fest.
Die Milch und das Speiseöl in einen hohen Rührbecher geben, mit dem Mixstab solange aufmixen bis die Masse fest wird. Essig und Senf dazugeben, nochmal kurz durchmixen bis sich die Zutaten miteinander verbunden haben. In eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen, Kräuter, Knobi nach Bedarf und je nach Bedarf weiterverwenden.

 

Vielen Dank, Lichtblick!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mick (Dienstag, 29 Oktober 2013 09:27)

    Werde ich auch mal ausprobieren. Mayonnaise wird bei uns zur Zeit gern gegessen. Nur sollte man dann wahrscheinlich die Menge dosieren. Obwohl mit H Milch müsste es zwei, drei Tage im Kühlschrank haltbar sein.

  • #2

    maras-welt (Dienstag, 29 Oktober 2013 10:16)


    Natürlich ist es zwei, drei Tage haltbar, es sind ja keine Eier drin :-)

    Und die Menge ist optimal für 3-4 Personen, der Rest wird beim Frühstück einfach auf`s Brot geschmiert, als Butterersatz - hmmm... lecker!