Petition: Stoppt das Löwenmorden für Sex-Elixiere

Es ist wohl eine typisch männliche Eigenschaft, dass sich Männer immer wieder an ihrer Potenz messen müssen. Und wenn dann nichts mehr geht, dann muss man von außen nachhelfen und irgendwelche Hilfsmittelchen schlucken, damit die Manneskraft wieder voll funktioniert. Was für die Chinesen die Tigerkralle ist oder für die Spanier der Stierhoden, ist für die Südafrikaner der Knochen und die Hoden des Löwen. Sie sind der Meinung, die Kräfte des Tieres gehen in den Körper des Mannes über. Das ist deshalb so wichtig, weil sich der Löwe (obwohl er als extrem faul gilt) bis zu 40mal am Tag paaren kann und das über mehrere Tage hinweg. Ich kann jetzt nicht sagen, ob das ein Placebo-Effekt ist, der Glaube an etwas oder ob es wirklich Stoffe im Knochen des Löwen gibt, welche die Potenz eines Mannes steigern, aber egal was für eine Wirkung diesen Mittelchen nachgesagt wird, sie sollten nicht zum Polieren des Egos einiger Männer dienen.

 

Avaaz findet das auch und hat hierfür eine Petition gestartet:

 

Hunderte von südafrikanischen Löwen werden abgeschlachtet, um aus ihren Knochen unsinnige Sex-Elixiere für Männer herzustellen. Wir können diesen grausamen Handel stoppen, indem wir die Regierung an einer empfindlichen Stelle treffen: der Tourismusbranche.

Seit einem weltweiten Handelsverbot für Tigerknochen suchen die Händler Ersatz -- und finden ihn in Afrikas majestätischen Löwen. Löwen werden in Südafrika unter fürchterlichen Bedingungen für die Gatterjagd gezüchtet. Reiche Touristen bezahlen viel Geld, um eingezäunte Tiere zu schießen. Experten zufolge werden Löwenknochen aus diesen Tötungsfarmen mit Rekordprofit an Heilmittel-Hersteller in Asien exportiert. Der Handel boomt und es wird befürchtet, dass der Preisanstieg sogar wilde Löwen -- von denen es nur noch 20.000 in Afrika gibt -- durch Wilderei bedroht.

Wenn wir Präsident Zuma zeigen können, dass dieser brutale Handel Südafrikas Ruf als Touristenziel schädigt, könnte er den Handel mit Löwenknochen verbieten. Avaaz wird Anzeigen in Flughäfen, Tourismusmagazinen und -webseiten schalten, doch wir benötigen dringend 1 Million Unterzeichner, um den Anzeigen Kraft zu verleihen. Unterzeichnen Sie rechts, damit die Zahl der Unterzeichner schnell steigt.

 

Hier geht es zur Petition: 1 Million gegen den Löwenhandel - überall in den Nachrichten!


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Traumfaenger71 (Freitag, 01 November 2013 19:28)

    Schönen Abend Dir!

    Wird gleich unterschrieben!

    LG Traumfaenger71