Volker Pispers hört auf - nach 13 Jahren Kabarett auf WDR2

Er hat es in seinen Auftritten schon desöfteren angesprochen: Die Themen sind immer die Gleichen, er müsse nur die Namen austauschen. Ob Helmut Kohl, Gerhard Schröder oder jetzt Angela Merkel - alles irgendwie dieselbe Scheiße. Grundlegend habe sich nichts verändert. Die Themen, die zu Kohl`s Zeiten aktuell waren, sind es noch heute.

 

13 Jahre lang hat Volker Pispers immer Dienstags für den WDR2 gesprochen und seine kabarettistische Meinung veröffentlicht - jetzt ist Schluss, zumindest für ihn. Nils Heinrich wird seinen Platz übernehmen.

 

Ich habe noch nie was von Nils Heinrich gehört, dass liegt wohl daran, dass ich immer wieder auf die alten Hasen zurückgreife. Auf YouTube habe ich ein älteres Video entdeckt und das finde ich nicht schlecht. Er ist anders als Volker Pispers und das ist auch gut so, denn eine Kopie brauchen wir nicht.

 

Hier geht`s zum Abschiedsartikel des WDR2:

 

WDR 2 Kabarett - Volker Pispers: Abschied (26.11.2013)

 

Und hier ein kleiner Ausschnitt vom Neuen - Nils Heinrich:


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Schoenemann (Donnerstag, 05 Dezember 2013 10:53)

    Schade für jeden der aufhört,Freude bei denjenigen,denen aufs Maul gehauen wurde,Pech für den Zuhörer

  • #2

    maras-welt (Donnerstag, 05 Dezember 2013 11:54)


    Er hört ja nicht ganz auf, sondern nur beim WDR. Seine Satire-Programme wird er noch geben. Vielleicht nur mit anderen Themen :-)