"Das Geheimnis der Bäume" (Kino-Doku ab Januar 2014)


Bäume haben eine ganz besondere Ausstrahlung. Ohne sie, sind wir nicht lebensfähig. Sie sind anmutig und stark, sie wurzeln, sie bieten Lebensraum, schenken Früchte und spenden Sauerstoff. Für mich sind Bäume die faszinierendsten Wesen der Natur.

 

Luc Jacquet, der französische Regisseur, hat schon mit seinem Oscar gekrönten Dokumentar-Film "Die Reise der Pinguine" überrascht. Pinguine waren für mich eigentlich das Letzte, was mich interessierte, bis ich diese Doku sah. Es ist übrigens die einzige Doku, die ich mir gekauft habe. Das Zusammenspiel von Bildern, Text, Information und Musik ist einmalig. Kaum einer hat es je geschafft, so zu beeindrucken. Heute sehe ich Pinguine in einem ganz anderen Licht - faszinierende Tiere!

 

Im Januar kommt sein neuer Film in die Kinos: "Das Geheimnis der Bäume". Der Film entstand nach einer Idee des Botanikers Francis Hallé, der viele Jahre seines Lebens mit dem Studium der Regenwälder verbracht hat. „Ein sehr schöner Urwaldfilm könnte die Kinobesucher zu der Einsicht bringen, dass der Wald viel zu schön und viel zu interessant ist, um ihn einfach den Holzfällern zu überlassen“, sagt Francis Hallé.
Und Regisseur Luc Jacquet ergänzt: „Das Fällen eines Urwaldriesen dauert nur ein paar Minuten. Aber er braucht Jahrhunderte, um zu seiner vollen Größe von 70, 80 Metern heranzuwachsen.“

 

Ich gehe ja nicht oft ins Kino, aber diese Doku werde ich mir gönnen. Bis dahin müssen wir uns mit dem Trailer begnügen:

Mehr Informationen und ein Interview mit Luc Jacquet gibt es hier:

 

Rettet den Regenwald e. V.


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Traumfaenger71 (Samstag, 28 Dezember 2013 09:38)

    Toller Doku-Spielfilm!

    Mal sehen ... vielleicht gehe ich heut wieder ins Kino ...

    Schönes Wochenende Dir!
    Traumfaenger71