Eukalyptusbäume als Rohstofflieferant zerstören den Regenwald


In dieser Einöde kann kein Tier überleben
In dieser Einöde kann kein Tier überleben

Immer wenn man denkt "mehr geht nicht", fällt ein weiterer Großkonzern vom Himmel und zerstört weiter riesige Flächen im Regenwald. Die nach wie vor korrupte Regierung Brasiliens sieht darin schon eine stete Einnahmequelle. Das eigene Volk ist ihnen egal. Auch die Pflanzen und Tiere kümmern die im Warmen sitzenden und gut genährten Staatschefs nicht einen Deut.

 

Neben Palmöl und Soja sind auch Holzrohstoffe für Papier sehr gefragt und/oder als Lieferant für Pellets. Die erneuerbare Energie macht`s möglich und die Nachfrage der EU ist immens. Den Umweltbewussten erzählt man dann das Märchen von den "schnell wachsenden Rohstoffen". Den Preis, den die Umwelt dafür bezahlt, interessiert auch wieder keinen. Solange man selbst ein gutes Gewissen dabei hat, ist die Welt in Ordnung.

 

Das Umweltnetzwerk World Rainforest Movement (WRM) hat die Region Baixo Parnaíba im brasilianischen Bundesstaat Maranhão besucht. 30.000 bis 40.000 Hektar hat Suzano dort bereits in Beschlag genommen. Insgesamt plant der Konzern im Nordosten Brasiliens auf 560.000 Hektar Fläche Eukalyptus-Plantagen.

 

Der Konzern will laut WRM mit dem Holz nicht nur seine Papierfabriken beliefern, sondern auch in den lukrativen Energiemarkt einsteigen. Die zu Holzschnitzeln zerschredderten Bäume sollen an Kraftwerke und Pellethersteller in Europa verkauft werden. Die Erneuerbare Energien-Politik der EU forciert die Nachfrage nach Holz als Brennmaterial.

 

Für den Cerrado und dessen Bewohner sind die Eukalyptus-Monokulturen eine Katastrophe. Wenige Tiere und Pflanzen können darin leben. Auch die Böden und der Wasserhaushalt werden ruiniert. Der enorme Wasserbedarf führt dazu, dass der Grundwasserspiegel stark sinkt und Gewässer austrocknen.

 

Die Einwohner müssen ebenso weichen. Suzano macht sich dabei zu nutze, dass viele Bauern und ländliche Gemeinden bisher keine offiziellen Landtitel haben. Der Staat vergibt über die Köpfe der Menschen hinweg Landkonzessionen an die Firma.

 

Hier geht`s zur Protestaktion von Rettet den Regenwald e. V.:

 

Brasilien: Natur oder Eukalyptus?


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0