Petition: Wir brauchen lebendige saubere Ozeane


So sollten die Meere aussehen
So sollten die Meere aussehen

Es gibt mehr Wasser auf der Erde als Land. Da könnte man doch meinen, die Ozeane verkraften den Dreck und Müll, den wir seit Menschengedenken in sie hineinschütten, ohne Mühe. Natürlich nicht, das ist ein sehr oberflächlicher Gedanke. Wir können uns darauf verlassen, dass wir in Sachen Umweltverschmutzung und -schändung sehr gute Arbeit leisten. Wie schon erwähnt, wir tun dies schließlich schon seit Menschengedenken - mal mehr und mal weniger. In der Gegenwart eher mehr.

 

Da hatte doch vor ein paar Jahren ein junger Holländer eine tolle Idee. Boyan Slat heißt der junge Mann und er wird immer älter, aber seine Idee hat er nicht aufgegeben. Obwohl er sie stark verändert hat. Inzwischen sind schon um die hundert Helfer an dem Projekt beteiligt. Wissenschaftler und Ingenieure aus aller Welt wollen dieses Projekt umsetzen. Leider fehlt es am nötigen Kleingeld.

 

In einem Crowdfunding-Projekt sammelt er zwei Millionen US-Dollar. Und er hat es fast geschafft - fast! Er hat noch acht Tage und es fehlen ihm noch über zweihundertfünfzigtausend Dollar. Scheitert das Projekt am Ende, weil das Geld fehlt? Kaum zu glauben. Da frag ich mich: Wo sind die ganzen Sozialmillionäre? Wo sind die Schmutzverursacher? Eigentlich müssten die zur Kasse gebeten werden, die den meisten Dreck in die Meere kippen und nicht wieder die Bevölkerung. Sicher, wir sind nicht unbeteiligt, aber wir machen insgesamt nur einen kleinen Prozentsatz aus. Wir wissen, wer die Verantwortlichen sind.

 

Es wäre schön, wenn der eine oder andere noch ein bisschen Werbung für das Projekt machen würde. Es wäre zu schade, wenn es am Geld scheitert.

 

Zeitgleich wird Ban Ki-Moon in einer Petition von Hannes Jaenicke aufgefordert bzw. unterstützt, sich für die Ozeane einzusetzen. Er soll im September eine Neuregelung zum Schutz der Meere verabschieden. Das befürworte ich sehr, deshalb gibt es von mir hier auch wieder eine Unterschrift.

 

Wir brauchen lebendige Ozeane! Verabschieden Sie im September eine Neuregelung für den Schutz der Weltmeere!


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Antoniawarda (Freitag, 19 September 2014 14:27)

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/09/19jaehriger-entwickelt-filter-mit-dem-ozeane-vom-plastik-befreit-werden/