"Konfliktfrei"-Zertifikat bei Intel ab 2016


Gold, Tantal, Wolfram und Zinn
Gold, Tantal, Wolfram und Zinn

Gold, Tantal, Wolfram und Zinn sind Rohstoffe, die zur Verwendung von Computern und Handys benötigt werden. Leider verursacht die Beschaffung dieser Rohstoffe schon lange unsägliches Leid in den Ländern, in denen sie vorkommen. In Zentralafrika sind Staaten wie Ruanda, Burundi, der Tschad oder auch die Demokratische Republik Kongo davon betroffen.

 

Wir alle wissen, dass es in diesen Staaten nicht gerade friedlich und demokratisch zugeht. Korruption ist eines der größten Probleme. Und das liegt zum Teil daran, dass die Gelder für die Rohstoffe nicht dort ankommen, wo sie eigentlich hingehören, nämlich zum Volk. 

 

Intel, ein Hersteller von Mikrochips, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lieferkette und die Zahlungswege zu überprüfen. Alle "Hüttenwerke", die ihre Liefer- und Zahlungswege offenlegen, erhalten eine "konfliktfrei"-Zertifizierung. Als einer der größten Abnehmer solcher Rohstoffe, können sie diese Transparenz verlangen. Bisher hat Intel 88 Hüttenwerke in 21 Ländern überprüft und als konfliktfrei zertifiziert.

 

Schön wäre es, wenn Apple hinterherzieht. Doch leider sind sie noch nicht so konsequent und erst dabei Überlegungen anzustreben. Was ich nicht verstehe, denn das dürfte weder ein logistisches noch ein finanzielles Problem sein, im Gegenteil, es würde das Image von Apple ordentlich polieren. Warten wir es ab, vielleicht ergibt sich hier noch was.

 

Quelle: Gute-Nachrichten.com


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0