Versteckte Botschaften in Medien


Anfangs war ich auch skeptisch, der Behauptung gegenüber, in Medien und Filmen würden sich, zum größten Teil sexistische, unterschwellige Botschaften befinden. Ich würde jetzt nicht einmal behaupten, dass die Auftraggeber mancher Werbefirmen, unterschwellige Botschaften in Aufrag geben. Viele werden es vielleicht gar nicht bemerken, wenn eines ihrer Produkte sexistisch beworben wird. Tatsache ist, dass in ganz, ganz vielen Produktwerbungen und Filmen (ja, sogar Kinderfilme!) sexistische Botschaften versteckt sind.

 

Teilweise könnte man sogar noch von einem Versehen sprechen oder behaupten, das alles sei reiner Zufall oder reine Interpretation. Aber wer Werbefirmen kennt, der weiß ganz genau, dass die nichts, aber auch rein gar nichts, dem Zufall überlassen. Wir wissen ja längst, dass die Bevölkerung nach Strich und Faden manipuliert wird. Die Frage ist, warum werden nicht Botschaften wie: Kauft Leute, kauft! unterschwellig eingebettet? Das ergebe wenigstens noch Sinn, bei Produkten zumindest. Warum ausgerechnet Penise, nackte Frauen, Sexszenen, Brüste usw.? Und seit einiger Zeit noch die Sache mit dem Genderismus. Was haben die vor, aus uns zu machen? Will man uns zu lüsternen, sündhaften Wesen formen?

 

Die Lebensmittelbranche übrigens, baut auch auf diesem Konzept auf oder warum sieht ein Hamburger-Brötchen aus, wie es aussieht? Oder ein Würstchen? Die werden nicht so produziert, weil es nicht anders geht, inzwischen ist fast alles möglich, auch viereckige Würstchen. Sie bilden dann aber nicht die gewünschte Affinität. Dazu werde ich demnächst auch noch was posten - sehr interessant!

 

Schaut Euch dieses Video an. Ich bin sicher, einige wird`s umhauen, was man uns über die Medien ins Hirn einpflanzt, schon von Kindesbeinen an:


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0