Schon wieder ein Impfskandal - diesmal in Italien


In Italien sollen während der Grippeimpfwelle drei Todesopfer und ein schwer Erkrankter zu beklagen sein. Auf Grund dessen hat Novartis vorsorglich zwei Chargen des Grippeimpfstoffs Fluad® aus dem Verkehr gezogen. Wohlbemerkt, werden hier wieder nur einzelne Chargen in den Vordergrund gezogen und nicht, wie eigentlich gewünscht, die ganze Grippeimpfkacke.

 

Auch heißt es mal wieder, dass man die Fälle erst untersuchen müsse, da ein konkreter Zusammenhang nicht bewiesen ist. Bla, bla, bla... Die sollten ihrem Leierkasten mal eine andere Musik einimpfen.

 

Hoffentlich gehen die Angehörigen vor Gericht und lassen die Ursachen von unabhängigen nichtkorrupten Sachverständigen prüfen. Damit endlich Schluß ist mit diesen todbringenden Impfungen. Ein gutes Immunssystem kommt mit einer Grippe gut zurecht. Heißt, man sollte, gerade in der Grippezeit, eher auf gesunde Ernährung, viel Bewegung, frische Luft und viel Flüssigkeit, in Form von Tees und Wasser achten. Außerdem sollte man Ansteckungspunkte meiden und ein wenig mehr auf eine angemessene Hygiene achten. Aber auch hier gilt: Nicht übertreiben!

 

Wie viele Tode und schwer Kranke müssen wir noch beklagen, bevor auch noch die letzten Impffreunde begreifen, dass es nichts bringt, sich diese Gifte spritzen zu lassen? Menschen werden krank, ob mit oder ohne Impfung. Wenn sich ein Erwachsener damit besser fühlt, ok, sein Pech, aber dass sie die Kinder da mit reinziehen, weil sie vor lauter Angst die Verantwortung abgeben, das halte ich für sehr bedenklich. Für mich ist das reine Faulheit bzw. Verschlossenheit davor, sich zu informieren.

 

Noch mal, an alle Freunde von Impfungen: Informiert Euch bitte eingehend!

 

Es gibt Leute, die informieren sich vor dem Neukauf eines Fernsehers eingehender als vor einer Impfung. Oder wenn es darum geht, wo sie ihr Auto versichern. Die Möglichkeiten sind da, die Informationen sind da. Ihr müsst nur danach greifen und dann den Mut haben, zu sagen: Nein! Ich weiß, das bedarf ein wenig Übung. So ging es mir am Anfang auch. Aber inzwischen bin ich mit meinen Argumenten so gefestigt, dass mir keiner mehr eine Impfung aufquatschen kann. Im Gegenteil.

 

Quelle:

Grippe-Impfstoff aus Italien mit Todesfolge

 

Weitere informative Artikel:

 

Bitte, liebe Eltern, informiert Euch über Impfungen

 

Tod durch Gardasil®? Impfstoff gegen Gebärmutterhalskrebs!

 

Zusammenhang zwischen MMR-Impfung und Autismus jetzt bewiesen

 

Ebola nicht real? Ansteckung nur durch Impfung? Ist da was dran?

 

Die Folgen von Impfungen sind im Bundestag bekannt

 

Verunreinigte Impfstoffe seit ÜBER EINEM JAHR auf dem Markt

 

Impfungen und die unglaubliche Arroganz mancher Ärzte

 

Impfpapst Bill Gates und seine Herzallerliebste dürfen in Indien niemanden mehr totimpfen

 

Verhütung mit Hormonen - eine Zeitbombe?

 

Sensation: Europas führende Infektologen bringen die Infektionstheorie zu Fall


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0