Angela Merkel: "Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht!"


Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass PolitikerInnen wie Sahra Wagenknecht bei ihren Reden mitwirken oder sie sogar selbst verfassen, zumindest werden sie ihre Reden vorher durchlesen - also das Hirn einschalten!


Angela Merkel hingegen scheint größtes Vertrauen in ihre Redenschreiber zu haben, denn sie liest den Text vom Blatt so runter wie er drauf steht - ohne ihr Hirn einzuschalten! 


Mit allergrößter Wahrscheinlichkeit hat sie es nicht einmal bemerkt, als einer der größten Versprecher in der Politikgeschichte ihren Mund verließ. Sie hat es einfach so stehen lassen und nicht einmal versucht, dass Ruder noch einmal rumzureißen. Ein Zeichen für: "Ich hab keine Ahnung was da steht. Ich les es halt ab!"


Das kann schon mal passieren, wenn man immer nur das von sich gibt, was einem andere diktieren. Obama z. B. ist der typische Teleprompter-Ableser und hat sich sogar schon selbst begrüßt, weil der Text falsch abgelichtet war. Das wäre ja nicht weiter schlimm, das Schlimme ist, sie bemerken es oft nicht einmal.


Aber was war geschehen?


Angela Merkel las, mal wieder ohne ihr Hirn einzuschalten, vor dem Bundestag eine Rede ab. Folgender Teil geht wohl in die Geschichte der "übelsten Versprecher in der Politik" ein:


"Wir machen unmissverständlich klar, jüdisches Leben gehört zu uns. Es ist Teil unserer Kultur und Identität. Diskriminierung und Ausgrenzung dürfen bei uns keinen Platz haben."


Du meine Güte. Was wir nicht alles sind. Mit was wir uns alles identifizieren müssen. Wir sind Papst, wir sind Kanzlerin, wir sind Weltmeister, wir sind das Volk, wir sind Charlie, jetzt sind wir auch noch jüdisch. Wir sind echt `ne ganze Menge, nur nicht deutsch.


"Deshalb werden wir antisemitische Straftaten konsequent mit allen rechtsstaatlichen Mitteln verfolgen."


Oh, sehr gut. Eine wichtige Aussage, denn die müsste eigentlich bei der nächsten Aussage greifen - ich meine die konsequente Verfolgung antisemitischer Straftaten. Oder ist ein Aufruf in aller Öffentlichkeit zum Antisemitismus etwa keine Straftat?


Jetzt kommt`s:


"Antisemitismus ist unsere staatliche und bürgerliche Pflicht!" Rumms...


Leute, das ist ein Freifahrtschein, ausgestellt von unserer Bundeskanzlerin, zum Antisemitismus!!! Was zum Henker hat sie sich dabei nur gedacht? Natürlich nichts, denn: Hirn aus! Das entschuldigt natürlich alles. Die Aussage einer hirnlosen Kanzlerin muss man nicht ernst nehmen. Aber dann müssen wir auch alle anderen Aussagen von ihr nicht ernst nehmen. Oder sind wir jetzt gefordert alles was sie sagt erst einmal zu analysieren und auf Glaubwürdigkeit zu überprüfen? Anscheinend schon.


Mich hätte noch interessiert, wie der Satz eigentlich hätte lauten sollen.


Davon abgesehen sitzen lauter hirnlose Abgeordnete im Bundestag, denn offensichtlich hat es keiner bemerkt. Die sonst so beliebten Zurufe blieben aus. 


"Das gilt genauso auch für Angriffe auf Mosch... auf Moscheen, auch sie nehmen wir nicht hin!"


Ich glaube, dass war der Moment, in dem ihr Bauch ihrem Hirn gemeldet hat: Du hast Scheiße geredet!

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es einen Personalwechsel im Redenschreiber-Team von Mutti geben wird. Einer muss ja den Kopf herhalten und Mutti hält ihren ganz bestimmt nicht hin.


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    k.bauer (Donnerstag, 14 Mai 2015 09:19)

    hat die überhaupt ein hirn?