Ups! Verplappert. Bei Masernausbruch (USA) waren 85 % der Erkrankten geimpft!


"Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist." (Alfred Polgar)
"Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist." (Alfred Polgar)

Es wird uns nicht einfach gemacht, zwischen Lüge und Wahrheit zu unterscheiden. Eine Lüge ist es auch dann, wenn man wichtige Informationen unterschlägt. Wie in dem jüngsten Beispiel um den Masernskandal in den USA. Dort wurde ein immenser Anstieg der Masern gemeldet. Schuld daran sollen die immer häufiger auftretenden Impfkritiker/-gegner sein und Durchreisende aus dem Ausland. 

 

Auch bei uns sollen die Masern inzwischen wieder auf dem Vormarsch sein. Wenn man der Mainstream-Presse folgt, dann erweckt es den Anschein, dass derzeit überall Kinder an Masern sterben. Und wer ist schuld? Die Impfgegner. 

 

Doch leider wird in allen Meldungen nur darauf eingegangen, wie viele Kinder infiziert wurden - angeblich. Die medizinischen Untersuchungen werden erst gar nicht abgewartet und der wichtigste Aspekt wird komplett unterschlagen, nämlich: Waren die erkrankten Kinder geimpft oder nicht? Die unverschämteste Anschuldigung jedoch ist: Die ungeimpften Kinder stecken die geimpften an! Hallo! Wie kann den ein ungeimpftes Kind ein geimpftes anstecken? Das Geimpfte ist doch geschützt - oder etwa doch nicht? Im Gegenteil. Wenn ein Kind geimpft wird, trägt es den Lebendvirus in sich und wird dadurch selbst zur Ansteckungsgefahr. Frisch geimpfte Kinder dürften die Krippe, den Kindergarten oder die Schule die ersten Tage gar nicht besuchen.

 

Um noch mal auf die USA zurückzukommen. Dort hat sich ein Nachrichten-Sender "verplappert", als er in einer Sendung verlauten ließ:

 

»Der derzeitige Ausbruch von Masern in Kalifornien – der schlimmste, seit die Masern durch Impfung und Impfstoffe ›ausgerottet‹ wurden – erstaunt örtliche Gesundheitsbehörden, denn 85 Prozent der Infizierten waren vollständig geimpft

 

Diese Aussage entstand aus dem Gedächtnis von Catherine J. Frompovich von der Activist Post. Sie schreibt, sie habe dies in einer Sendung des Senders KYW 1060 gehört, jedoch anschließend keinerlei Informationen mehr darüber gefunden. Ein Patzer also. Das hätte man nicht sagen dürfen. Hier der ganze Artikel:

 

85 Prozent der Opfer eines Masernausbruchs waren vorher geimpft


Was mich bei der ganzen Impfen-hin-und-her-Geschichte besonders stört ist, dass sich die Impfbefürworter zum größten Teil auf die Presse und die Aussagen von Pharmaindustrie und Ärzten berufen. Sie kommen kaum mit Fakten oder unabhängigen Studien. Sie plappern nur zu gerne das nach, was sie in der Tageszeitung gelesen oder in den Nachrichten gehört haben. Das sind keine fundierten Quellen. Impfgegner sind in aller Regel wesentlich breitfächiger und besser informiert. So eine Entscheidung trifft man schließlich nicht aus dem Bauch heraus. Manchmal habe ich das Gefühl, Impfbefürworter haben Angst die Verantwortung zu übernehmen und geben sie dann gerne an die Obrigkeit ab. Die werden es schon wissen. Oder, sie ertragen die Wahrheit nicht, weil sie so abstrus ist. "Die werden uns doch nichts Böses wollen!" Nöööö, überhaupt nicht. Die sind ja so besorgt um die Bevölkerung, dass ihnen nicht einmal der Gedanken kommt, so etwas wie eine Massenvergiftung durchzusetzen.


Mensch Leute, geimpfte Kinder sind das Humankapital schlechthin für die Pharmaindustrie. Das Pharmarädchen muss doch weiterlaufen. Was würden die denn machen, wenn nur noch immungestärkte gesunde Kinder herumlaufen würden? Schon mal darüber nachgedacht? Die könnten einpacken, dichtmachen, Licht aus, Klappe zu.


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Lichtblick (Donnerstag, 05 März 2015 13:28)

    Erinnert an die "Spanische Grippe" von 1918 - 1920, wo bis zu 50 000 000 Menschen
    dahingesiecht sind. Auslöser war aber kein mutierter Grippevirus sondern das durchimpfen von Menschenmassen in Nordamerika und Europa. Es ist durch Medizinhistoriker längst belegt, das hochgiftige Substanzen im Impfserum wie u.a. Quecksilber (bis Heute!) das Immunsystem der Menschen lahmgelegt hatte. Ferner waren ungeimpfte Menschen nicht an dieser "Spanischen Grippe" erkrankt.

  • #2

    Ist das ihr Ernst? (Dienstag, 14 Juli 2015 17:57)

    Sie wollen ernsthaft argumentieren, dass Impfgegner "in aller Regel wesentlich breitfächiger und besser informiert" sind?
    Weil sie keine offiziellen Nachrichten von seriösen Journalisten als Quelle nutzen, sondern youtube und Blogs, wie diesen hier?
    Und sie machen das, indem sie eine Person zitieren, die angeblich in einer Nachrichtensendung gehört habe, dass 85% der Kinder ungeimpft gewesen seien, danach aber nichts mehr über diese Sendung weiß.
    Ohne Videos, ohne Bildaufzeichnung der Sendung - ohne jeden Beleg.
    Und selbst wenn - so wäre es eine Aussage IN DEN NACHRICHTEN.
    Genau der Quelle, die sie kritisieren.
    Diese Unlogik, diese Pseudosachlichkeit, diese Verblendung.....

  • #3

    maras-welt (Mittwoch, 15 Juli 2015 07:02)

    @Kommentar #2:
    Ich weiß ja nicht, wie gut oder schlecht "Ihre" Impfgegner informiert sind (sofern Sie überhaupt welche kennen), aber die, die ich kenne, sind bestens informiert. Sonst wären sie nicht bereit, diese große Verantwortung zu übernehmen.
    Wenn Sie mit "offiziellen Nachrichten von seriösen Journalisten" die Mainstream-Medien meinen, äh, zu denen möchte ich mich auch nicht einreihen. Der Vorteil meiner "Berichterstattung" (die übrigens lediglich Meinungsäußerung darstellt = Definition von Blog) ist, dass ich völlig unabhängig schreiben darf/kann, da ich kein wirtschaftliches Interesse verfolge. Es kann sich, wie bei den Mainstream-Medien auch, jeder entscheiden, ob er diesen Blog liest oder nicht. Wer zwingt Sie denn dazu? Klicken sie doch einfach weiter!
    Ich kritisiere nicht alle Nachrichten, nur die, die meines Erachtens (hier sind wir wieder bei der freien Meinung) nicht der Wahrheit entsprechen. Es gibt durchaus auch ein paar gut recherchierte Artikel in den Mainstreams.
    Was die Quellen angeht: Soll ich jetzt in die USA reisen, den Sender aufsuchen und wochenlang recherchieren? Wer sich über Impfungen informiert hat (ups, wir sind ja alle so uninformiert), der weiß ganz genau, dass in den meisten Bundesstaaten in Amerika eine Impfpflicht herrscht. Deshalb ist diese hohe Zahl an geimpften Kindern überhaupt nicht abwägig, sondern eher die Regel. Die Info herauszufinden, überlasse ich Ihnen.
    Im Übrigen verbietet Ihnen ja keiner, sich weiterhin Formaldehyd, Quecksilber, Azeton und andere Giftstoffe in Ihre Blutbahn jagen zu lassen. Aber das sind ja auch bloß wieder "Verschwörungstheorien" - tja, es kann manchmal so einfach sein.
    LG
    mara

  • #4

    Wie erwartet.... (Donnerstag, 13 August 2015 22:17)

    Ich lese regelmäßig "Beiträge" von Impfgegnern auf Facebook - die Aussagen sind zu 95% einfach nur idiotisch und entbehren jeglichen Grundlagen über Medizin und Logik.
    Eine Verantwortung übernehmen diese Menschen auch nicht.
    Die meisten haben nichts besseres zu tun, als ihre Beiträge anschließend wieder zu löschen, nachdem zig Ärzte und Studenten ihren Müll widerlegt haben.

    Schauen sie doch mal hier rein:
    https://www.facebook.com/pages/F%C3%BCr-Impfen/504832609550389?fref=ts

    Dort wird man Ihnen erklären, wieso ihre Aussage "Im Übrigen verbietet Ihnen ja keiner, sich weiterhin Formaldehyd, Quecksilber, Azeton und andere Giftstoffe in Ihre Blutbahn jagen zu lassen" faktisch total falsch ist - und keinesfalls als "informiert" gelten kann.
    Alternativ bilden sie sich etwas in den bösen Mainstreammedien weiter: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/masern-und-impfung-die-wichtigsten-fakten-a-1020097.html

    Ihr Problem ist, dass sie jeden Mainstream verteufeln, auch wenn sie es nicht zugeben und so tun als ob "manchmal" (ja wann? Nur wenn es Ihnen passt, oder wie?) gute Artikel darin sind.
    Ja selbst Ärzten und Wissenschaftlern wird misstraut, die egtl. nur ganz normale Menschen sind, die ein Studium absolvieren um anderen Menschen zu helfen!!!

    Wie im Spiegel Artikel zu lesen ist, sagt das RKI - zu großen Teilen aus Staatsgeldern finanziert, nicht abhängig von der Pharma Industrie. (siehe http://www.rki.de/DE/Content/Institut/Leitbild/Leitbild_node.html)
    sagt eindeutig, dass 85% der Infizierten UNGEIMPFT waren.
    Jeder Nachrichtenbeitrag sagt das - BIS AUF DEN EINEN (so hat eine Person jedenfalls gemeint es gehört zu haben).

    Geht Ihnen da nicht ein Licht auf und merken sie selbst nicht, dass die Nachrichtenschreiber wohl einfach einen Fehler gemacht haben in dem Fall? Nein, sie als Verschwörungstheoretikerin müssen ja GENAU DAS als Beweis für ihren Standpunkt werten.

    Dann schaue ich mir gerade noch den Artikel, den sie vom Kopp Verlag verlinkt haben an, und zitiere mal aus einer Quelle, die er angegeben hat:
    "New Jersey Department of Health officials said the state typically sees one or two measles cases per year. Last year, however, the state saw 15 measles cases, 12 of which were all within one family who had contracted the disease during international travel.

    All 12 of the family members were unvaccinated."

    Oh - war wohl doch nicht so wie gedacht.
    90% der Kinder, die mit Masern in Kontakt kommen werden auch infiziert - außer sie sind geimpft.
    Und Impfungen schützen auch nicht 100%, das sollte inzwischen auch durchgedrungen sein, bei Ihnen.

    Ah nein, ist es nicht, denn sie haben ja in ihrem "Artikel" geschrieben: "Die unverschämteste Anschuldigung jedoch ist: Die ungeimpften Kinder stecken die geimpften an! Hallo! Wie kann den ein ungeimpftes Kind ein geimpftes anstecken? Das Geimpfte ist doch geschützt - oder etwa doch nicht?"

    Eine Impfung schützt zu meist über 95% vor Ansteckung, das reicht aber um ganze Krankheiten auszurotten!
    Doch davon wollen sie ja nichts wissen - sie verdienen ja ihr Geld mit diesen Pseudofakten.

    Ich hoffe, ihr Gewissen trifft sie irgendwann.
    Sie gefährden damit Kinder von nicht ganz so klugen Eltern, die ihr Kind auf diese Informationen hin ungeimpft lassen.

  • #5

    maras-welt (Donnerstag, 13 August 2015 23:21)

    @wie erwartet:
    Bitte, lies doch weiterhin Deine Mainstream-Nachrichten, impfe Dich, und wen sonst noch, ruhig weiter und klicke meine Artikel einfach nicht mehr an. Das ist zudem optimal für den Blutdruck - ist schlecht, wenn der immer so hoch ist.

    Zu meinem Gewissen: Ich kann jeden Morgen guten Gewissens in den Spiegel blicken. Und ich denke nicht, dass nicht so kluge Eltern überhaupt verstehen worum es geht. Das Verstehen des ganzen Systems und dem was dahintersteckt erfordert ein gewisses Maß an Intelligenz und Offenheit, deshalb mach ich mir um die weniger Intelligenten gar keine Sorgen. Die folgen sowieso lieber der Herde.

    Und wenn ich Geld mit meinen Artikeln verdiene, dann sei Du doch der Erste, der mir etwas spendet. Meine Leser bekommen meine Beiträge völlig kostenlos, aber nicht umsonst, zu lesen. Genau deshalb kann ich auch die Wahrheit schreiben, weil ich von niemandem abhängig bin.

  • #6

    wie erwartet... (Sonntag, 16 August 2015 13:16)

    Ihre Aussage ist schon mal falsch, falls sie nur diese Einkommensquelle haben. Denn dann sind sie von Menschen abhängig, die ihre Text unüberprüft glauben und es noch dazu für guten Journalismus halten und damit täglich Klicks oder Spenden abliefern.

    Wie erklären sie dann bitte das RKI, Universitätsprofessoren in allen Ländern usw. , die fast ausnahmslos alle gegen Ihre Impfgegner Propaganda sind?

    Ich versuche etwas zu erklären und nachweisbare Argumente zu liefern und sie blocken einfach ab mit dem Argument ich solle Ihre Texte doch einfach nicht anklicken.
    SIE sind unfähig für sachliche Kritik, überprüfte Fakten und Informationen.
    Weisen Sie doch bitte erstmal Quecksilber (schon allein diese Aussage ist sowas von falsch) in aktuellen deutschen Impfungen nach.
    Oder zeigen sie mir doch erstmal die Nachrichtensendung in der IHRE Aussage kam :D - schon allein das, war ja für diesen "Artikel" hier zu schwierig. Wurde ja alles gelöscht.... (Aluhut Alarm).
    Und 1 Nachrichtensendung für Ihren Standpunkt vs. 1000 für nen anderen Standpunkt, da ist doch schon klar, dass es sich hier um keine wissenschaftliche Arbeitsmethode handelt. Wenn es insgesamt 200 Studien gibt die sagen Homöopathie wirkt NICHT besser als ein Placebo und 2 die sagen, Homöopathie wirkt besser und man schaut sich die 2 an und findet noch dazu methodische Fehler darin,ja....dann ist eigentlich schon alles gesagt.

    Man sieht ganz klar, worum es Ihnen geht, auch wenn sie genau das Gegenteil behaupten mögen: Geld.
    Wieso sollte ich für so etwas hier spenden?
    Lieber zünde ich mir damit eine Zigarette an (als Nichtraucher wohlgemerkt).

    Worum es Ihnen (und den meisten anderen VT Bloggern) nicht geht: Klärung von Sachverhalten.