Das Merkel-Virus: Forscher entwickeln nichtresistentes Antimerkelkum


Seit November 2005 grassiert in Deutschland und mittlerweile auch in ganz Europa und Teilen der Welt ein unglaublich hartnäckiger und resistenter (widerstandsfähig gegenüber äußeren Einwirkungen) Virus. Anfänglich noch völlig harmlos mutierte dieses Virus zu einer sprichwörtlichen Plage (etwas, was jemandem anhaltend zusetzt, was jemand als äußerst unangenehm, quälend empfindet).

 

Der Wirt, der dieses Virus beheimatet, trägt den Namen "Merkel" (weiteres im Video unten). Daher auch der Name: Das Merkel-Virus.

 

Als Wirt bezeichnet man in der Biologie einen Organismus, der einen als Gast (USA) bezeichneten artfremden Organismus mit Ressourcen versorgt. Je nach Art der Wirt-Gast-Beziehung, kann der Wirt dem Gast Nahrung und Daten liefern, Schutz, Aufenthaltsort und die Möglichkeit zur Vermehrung oder Verbreitung (von NWO-Gedankengut) gewähren. Ist die Beziehung zum beiderseitigen Vorteil, spricht man von Symbiose; erleidet der Wirt einen Nachteil, handelt es sich um Parasitismus, nutzt der Gast lediglich Nahrungsabfälle, besteht Kommensalismus. Als Wirte kommen Tiere, Pflanzen, Pilze und Bundeskanzler in Betracht. Zu den Gästen gehören nicht nur Mikroorganismen wie Bakterien, sondern auch Tiere, Pflanzen, Pilze und US-Präsidenten. Der Wirt ist in aller Regel das dümmere Lebewesen.

[Quelle: Wikipedia - Der Artikel wurde leicht verändert!]

 

Das größte Problem bei der Beseitigung dieses Virus ist die Tatsache, dass es sich schleichend verbreitet und die Mehrheit der Betroffenen lange Zeit nicht bemerkt, dass sie schon längst infiziert sind. Es ist ein gemeines Virus, welches sich Stück für Stück durch die Bevölkerung frisst. Die meisten bemerken es erst, wenn es schon zu spät ist und das Virus ihnen alles genommen hat, was man vorher besaß. Danach zieht es weiter und sucht sich neue Opfer.


Zudem hat es im Laufe der Jahre eine sehr starke Resistenz gegenüber verschiedenen Gegenmitteln aufgebaut. Medikamente wie "Petition akut", "Nichtwählen plus" oder "Widerstand extra stark" haben sich als völlig nutzlos erwiesen. Im Gegenteil, die Neben- und Wechselwirkungen sind in den meisten Fällen stärker als die Wirkung selbst. Bislang konnte noch kein Medikament entwickelt werden, welches dieses Virus vernichten könnte. 

 

Doch die freie unabhängige Forschung, bestehend aus genialen Wissenschaftlern der Neuzeit, sind unermüdlich dabei ein Mittel zu entwickeln, welches diesem Virus endlich ein Ende bereiten könnte. Einen Name dafür gibt es auch schon. Das Mittel der Zukunft soll heißen: "OPPT UCC-Complex". In mehreren immernoch laufenden Studien und den damit verbundenen ersten Erfolgen, konnte man die Resistenz schon teilweise aufheben und das Virus beseitigen. Zwar kehrt es in manchen Fällen wieder, aber die Wissenschafter arbeiten weiter daran, dieses Mittel zu perfektionieren. Auch soll die Anwendung dieses Mittels noch vereinfacht und eventuelle Nebenwirkungen durch Falschanwendung ausgeschlossen werden.

 

Mehr Informationen zu dem Mittel unter: OPPT UCC-Complex

 

Hier noch ein ausführliches Video über den Wirt "Merkel". Vorsicht, der Wirt kann seine Form wandeln. Manchmal tritt es als "Das Merkel" auf.


Ein weiteres Forschungsteam hat mich gerade (in untenstehenden Kommentar) auf eine weitere existenzrettende Substanz, die unbedingt mit dem Mittel OPPT UCC-Complex kombiniert werden kann, aufmerksam gemacht.

 

Das Kombinationsmittel heißt: ICCJV ultimativ

 

Zusammen sind sie unschlagbar!!!


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    iccjv (Sonntag, 12 April 2015 12:04)

    auch Iccjv beachten :-)

  • #2

    maras-welt (Sonntag, 12 April 2015 12:53)


    Danke für die Info, liebes Forschungsteam :-)

  • #3

    k.bauer (Donnerstag, 14 Mai 2015 04:39)

    die ist eh außerirdisch! :)
    k.bauer