Nie wieder lästige Online-Werbung: AdBlock Plus vs. Medien-Giganten


Absolut nervig, diese Verfolgungs-Werbe-Banner!
Absolut nervig, diese Verfolgungs-Werbe-Banner!

Ich kann mich noch an Zeiten erinnern (lange ist`s her), da wurde ich regelrecht von Werbebannern erschlagen. Kaum hab ich mich mal nach etwas umgeschaut, Schuhe z. B., haben mich danach auch schon Unmengen an Schuhen verfolgt. Jeder Online-Shop der Schuhe verkauft, hat mir seine Werbung auf`s Auge gedrückt. Am Schluß hat es mir gar kein Spaß mehr gemacht, im Internet zu shoppen.


Heute lässt man mich in Ruhe. Dank einem Werbeblocker. Es ist, als würde man einen Film ohne Werbeunterbrechung anschauen. Ich kann Euch sagen: Es ist soooo entspannend!


Bis jetzt surft schon jeder Fünfte werbefrei im Netz. Der Rest wird weiterhin von nerviger aufdringlicher Werbung erschlagen. Das muss nicht sein.


Adblock-Plus - ein Tool mit vielen Funktionen

Über 300 Millionen mal wurde dieses Programm schon heruntergeladen und es erfreut sich immer größerer Beliebtheit, gerade weil es sich mit wenig Aufwand kinderleicht installieren lässt. Adblock Plus kann bei allen gängigen Browsern eingesetzt werden, aber auch bei jedem Android-Smartphone oder Tablet funktioniert der Adblocker einwandfrei.

Und das kann der Adblocker:


Werbung blockieren

Adblock Plus blockt standartmäßig alle nervige Werbung im Internet: Zum Beispiel Video Werbung auf Seiten wie YouTube, aufdringliche Werbung auf Seiten wie Facebook, animierte Banner, Pop-ups, Pop-Unders und vieles mehr; ganz nachdem wie Ihre Filterlisten eingestellt wurden.


Akzeptable Werbung

Viele Webseiten benötigen Einkünfte aus Werbung. Daher versuchen wir die Webseitenbetreiber davon zu überzeugen, dass sie besser eine weniger aufdringliche Art von Werbung anzeigen, statt solcher, die die Internetnutzer nerven und letztendlich zum Blockieren aller Werbung animiert.


Verfolgung ausschalten

Jedesmal wenn man sich im Internet befindet, wird man von mehreren Internetfirmen verfolgt, welche die Onlineaktivität und den Verlauf aufzeichnen. Es gibt hunderte von Firmen die jeden einzelnen Schritt eines Internet-Nutzers im Internet nachverfolgen können. Adblock Plus verhindert diese Verfolgung und hilft dem Nutzer anonymer zu surfen.


Malware-Blockierung

Lange Ladezeiten, Pop-Ups, Werbetreibende, die den Browser kapern: All das sind Zeichen dafür, dass der Computer durch Malware infiziert wurde. Noch schlimmer als das ist, dass Computer, die durch Malware infiziert sind, Tür und Tor für allerlei Bedrohungen durch Cyber Kriminalität öffnen. Diese infizierten Computer können dann dazu benutzt werden, um Spam Emails zu senden, andere Computer oder Server zu attackieren oder Passwörter, Socialversicherungsnummern, persönliche Dokumente und Kreditkarteninformationen zu stehlen.


Adblock Plus kann so eingestellt werden, dass Domains blockiert werden, die bekannt dafür sind, Malware zu verbreiten, um den Computer gegen Viren, Trojaner, Würmer, Spyware und Adware zu schützen.


Social Media-Buttons entfernen

Schaltflächen, um Inhalte auf Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, Google+ und vielen anderen zu teilen, befinden sich auf fast jeder Webseite, die man besucht. Sogar wenn man nicht darauf klickt, sendet jede Webseite, die einen solchen Social Media Button enthält, eine Anfrage an die Server des sozialen Netzwerks, das basierend auf Surfgewohnheiten ein Profil erstellen kann.


Sie können mit Adblock Plus Social Media Buttons von jeder Webseite entfernen und so sicherstellen, dass kein Netzwerk anhand der von Ihnen besuchten Webseiten ein Profil über Sie anfertigen kann.


Ein riesiger fetter Dorn im Auge der Medien-Giganten

In dieser Sache sind sich mal alle einig!
In dieser Sache sind sich mal alle einig!

Die Einschaltquoten sinken, die Verkaufs- und Abonnementzahlen gehen runter und jetzt will der Verbraucher auch keine Werbung mehr!? Das ist den Medien-Giganten zu viel. Der Markt um die Anzeigenkunden wird sowieso schon hart umkämpft. 


Über 100 Millionen Euro soll den Verlegern durch Werbeblocker schon durch die Lappen gegangen sein. Oooh, da muss ich mir doch glatt ein paar Tränchen von den Wangen wischen.


In einem juristischen "Feldzug" kämpfen die großen Medienhäuser nun gegen Adblock Plus. Bis jetzt haben sie verloren. Oooh, schon wieder ein paar Tränchen... Das Landgericht Hamburg meinte in seinem Urteil: "Adblock Plus stelle nur ein Werkzeug zur Verfügung. Was die Nutzer daraus machen, sei deren Sache!". Mit einem Hammer kann ich auch jemanden erschlagen, deswegen wird aber der Verkauf und der Gebrauch von Hämmern nicht verboten.


Das Verlagshaus Gruner und Jahr geht einen anderen Weg und hat sich schon mal die mehrheitlichen Anteile einer Firma gesichert, die den Adblocker blockt. Heißt, gegen Bezahlung wird auf der eigenen Seite dann doch wieder Werbung eingeblendet. Das Programm heißt AdDefend und ist in der Lage Werbung durchzulassen, trotz AdBlocker. Egal, auf diese Seiten geht man dann halt nicht mehr. Auch recht.



Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0