Die Polizei schützt uns vor Schwerstkriminellen, wie Falschgrillern, leicht angetrunkenen Fahrradfahrern, Blinden, geistig Behinderten, 15-Jährigen, uvm.


Vorsicht Polizei! Wenn Du dieses Schild siehst, suchst Du am besten das Weite - wenn Dir noch die Zeit bleibt!
Vorsicht Polizei! Wenn Du dieses Schild siehst, suchst Du am besten das Weite - wenn Dir noch die Zeit bleibt!

Deutschland scheint im Chaos zu versinken. Wo man hinschaut, nur Kriminelle. Man kann sich praktisch nicht mehr auf die Straße trauen. Doch zum Glück verfügen wir über eine äußerst gut ausgebildete Sicherheitsfirma namens Polizei. Sie beschützen uns, wo sie nur können, vor Menschen die uns tagtäglich terrorisieren.


Da wäre z. B. der Falschgriller. Absolut gefährlich und nicht zu unterschätzen. Er hat das Potenzial ganze Wälder in Brand zu setzen. Vorallem dann, wenn er ganze 10 Meter von der offiziellen Abgrenzung entfernt seine gefährlichste Waffe einsetzt: den Grill. Das ist schon mal einen brutalen Einsatz wert.


Oder die Dolmetscherin, die sich auf die Seite ihrer Landsmänner schlug und in einer Polizeifiliale randalierte, in dem sie ständig ihren Kopf gegen die Wand knallte. Hätten die Polizisten sie nicht überwältigt, hätte sie alles kurz und klein geschlagen.

Dann wäre da noch der Blinde, den man mit drei oder vier Männern in Schach halten musste, weil er kampfsportmäßig um sich gegriffen hatte. Jetzt könnte man sagen, er streckte seine Arme nur von sich, weil er als Blinder gewohnt ist, seine Umwelt abzutasten, aber nein, weit gefehlt, das war alles nur Tarnung. In Wirklichkeit ist er supergefährlich, schließlich war der Grund, warum es überhaupt zum Einsatz kam, äußerst brenzlig: Lärm.

 

Und aufgepasst vor leicht angetrunkenen fahrradfahrenden Augenärzten. Wer so harmlos anmutet, ist in Wirklichkeit ein ganz Gefährlicher. Wer weiß, was so einer zu verbergen hat, wenn er schon mit seinem Fahrrad vor der Polizei flüchtet. Ein normaler Bürger tut so etwas doch nicht. Vielleicht ist er der Kopf einer organisierten Bande - der Augenarzt-Mafia? Sehr verdächtig.

 

Auf Bierfesten findet man sie ebenso, die besonders schweren Verbrecher. Vor allem um den Nachwuchs sorgt man sich. Deshalb ist es wichtig, dass man schon den Jüngsten zeigt, wo der Hammer hängt. Der hing in der Polizeifiliale Rosenheim (die Prügelfiliale schlechthin). Oder besser gesagt, am Arm eines Polizisten. Der hielt es für angebracht, dem Nachwuchsverbrecher eine Warnung mit auf den Weg zu geben und schlug ihn deshalb krankenhausreif. Eine Abreibung, die der 15-Jährige so schnell nicht mehr vergessen soll. Na, wenigstens sind wir in Zukunft auf Bierfesten vor ihm sicher.

 

Wer mehr über die exzellente Verbrechensbekämpfung der Sicherheits-Söldner-Firma Polizei wissen will, der schaut sich die beiden Dokus an. Danach fühlt man sich gleich sicherer.



Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Doris (Freitag, 05 Juni 2015 13:15)

    das ist aber gut, dass uns die Polizei vor solchen Leuten, wie auch vor mir schützt.
    Dass sie bösen Leuten PC, Laptop und andere digitale Speichermedien abnehmen, weil diese in Verdacht stehen, angeblich etwas unter falscher email-Adresse an die BLZK geschrieben zu haben.
    Ich selber hatte lediglich unter meiner eigenen email-Adresse Kontakt mit dieser Stelle, was allerdings aufs Leere hinauslief. Obwohl auf deren HP steht, dass man sich bei Problemen dahin wenden könne.
    Technisch weit her scheint es mit deren Verstand nicht zu sein? Denn gesendete emails (bzw. auch des Standortes) kann man mit Hilfe der IP-Adresse nachverfolgen.

  • #2

    maras-welt (Freitag, 05 Juni 2015 13:37)

    Eben weil es technisch nicht weit her ist bei denen, besorgen sie sich ihre Geräte auf diesen Wegen - da ist alles schon vorinstalliert!!!
    Einen neuen PC können die sich weder leisten, noch könnten sie ihn zum Laufen bringen.

    Ich hoffe, Du hast Deine Sachen wenigstens wieder!!!

  • #3

    doris (Freitag, 05 Juni 2015 15:42)

    Hallo Mara, danke für den Kommentar. Nein, ich habe meine Sachen und den Laptop meines Partners noch nicht zurück. Entwendet wurde uns alles Mitte November 2014. Es waren alles ältere Modelle und der laptop, sowie 3 PC´s gebraucht gekauft. Die PC´s haben ein Alter von 10 Jahren oder mehr. der Laptop ist vielleicht 8 Jahre alt. Neu gekauft wurde lediglich eine ext. Festplatte (120 GB) , USB Sticks und evtl. 1 oder 2 SD-Karten. Habe selbeer einen Blog, aber der ist im Moment nicht jedem zugänglich, nur nach Anmeldung.
    Uns wurde gesagt, wir bekommen die Sachen im März bis Mai zurück. Jetzt haben wir schon Juni.
    Ich hatte keine Kinderpornos am PC, habe keine Steuern hinterzogen. Lediglich wegen des Verdachtes, dass ich mich unter falscher email-Adresse an die BLZK gewandt hätte. Ich hatte mich an diese Stelle gewandt, 2012. Natürlich unter meiner Adresse, sonst hätte es ja keinen Sinn gemacht. Wegen Beschwerde gegen Arzt, alles nachweisbar, schwarz auf weiß. Jeder, der das gelesen hat, versteht es. Aber manche wollen es einfach nicht verstehen. Hauptsache, keiner aus unseren Reihen :(

  • #4

    maras-welt (Freitag, 05 Juni 2015 16:12)

    Tja, alt ist gut, die liefen dann schon `ne Weile und sind deshalb leichter zu bedienen :-)
    Aber eigentlich ist es ja traurig, was hier im Land abgezogen wird. Ich finde, wir befinden uns schon längst im Krieg und zwar im Bürgerkrieg - ein Krieg gegen die eigenen Bürger. Sie wollen uns nur fertig machen, einen anderen Grund gibt es nicht. Aber wir lassen uns nicht klein kriegen...

  • #5

    doris (Freitag, 05 Juni 2015 16:48)

    ja, stimmt, liebe Mara, Windows XP und älter :) Man liest leider viel zu diesem Thema, bzw. man bekommt es anderweitig mit. Übrigens ein sehr schöne und informative HP, muss mich erst noch weiter durchlesen.