WeRe-Bank - Eine neue Bank sorgt für Furore (neu überarbeitet!)


Ist die WeRe-Bank das faire Zahlungssystem der Zukunft???
Ist die WeRe-Bank das faire Zahlungssystem der Zukunft???

Vor ein paar Wochen bekam ich den ersten Hinweis per E-Mail, über eine neue Bank, die völlig anders ist als all die anderen Banken. Ich wurde gefragt, ob ich sie kenne und was ich darüber weiß. Leider erhielt ich zu dieser Zeit nur Informationen in Englisch.


Inzwischen erhalte ich mehrere Mails die Woche, mit dem Hinweis auf diese Bank und der Frage, ob ich jemanden kenne, der damit schon Erfahrung gesammelt hat. Auch diese Frage kann ich noch nicht beantworten. Aber die Internet-Welt ist ständig up-to-date und die ersten Übersetzungen sind online. Dann lasst uns mal schauen.

Was für ein Glück, dass Englisch eine Allerwelts-Sprache ist und es genügend Menschen gibt, die dieser Sprache mächtig sind. Und wenn diese Menschen auch noch mutig genug sind, das Ganze auszuprobieren und ihre Erfahrungen mit uns zu teilen, na, was kann da schon schief gehen!? Einiges.

 

Innerhalb kürzester Zeit wurden die Informationen ins Deutsche übersetzt. Die Frage ist nun: Was machen wir daraus? Zunächst einmal würde ich sagen: Ausprobieren. Und zwar all diejenigen, die sich eh schon mit der Materie beschäftigen. Für Neueinsteiger halte ich dies für noch keine adäquate Lösung. Dazu wirft all das noch zu viele Fragen auf.

 

Ein weiterer Aspekt, der mich noch zurückhält, mich daran zu beteiligen, ist die Langlebigkeit. Wir wissen, dass Veränderungen auf dem Gebiet der "Werterückholung" in aller Regel attackiert, diskreditiert und/oder interveniert werden. Sobald wir versuchen, an unsere Werte heranzukommen, wird`s heiß und gefährlich. Eva Spatz fand einen Weg an unsere Strohmann-Konten heranzukommen, veröffentlichte diesen und verschwand kurze Zeit später spurlos. Alle Videos dazu sind inzwischen gelöscht worden und um die ganze Geschichte hat sich ein Mysterium aufgebaut. Was für mich heißt: Entweder die WeRe-Bank ist eine Finte oder sie besteht nicht allzulange. Ich hoffe sehr, dass ich mich irre.

 

An dieser Stelle danke ich allen, die sich dieser Gefahr aussetzen und das Risiko eingehen. Ich möchte diese Menschen mit Testpiloten vergleichen, ohne deren Mut wir heute sicher nicht fliegen könnten. Sie sind genauso wichtig, wie die Entdecker und Erfinder von Neuem. Ihr Drang, es auszutesten, ist wesentlich größer als die Angst davor auf die Schnauze zu fallen. Das Schöne daran ist: Sie stehen immer wieder auf und machen weiter!

 

So, und jetzt kommen wir zur kompletten Übersetzung der Informationen über die WeRe-Bank. Diese habe ich auf der Seite OPPT-INFOs gefunden. Den Original-Artikel findet Ihr hier sowie viele weitere sehr gute Artikel rund um OPPT.



  • Einführende Gedanken
  • Ablauf der Teilnahme/Anmeldung/Registrierung
  • Die Promissory Note
  • Fazit und Neuigkeiten
  • Die Startseite von WeRe-Bank
  • Join-Seite /Anmeldung in Deutsch als [PDF]
  • Weitere Links und Verweise

Einführende Gedanken

[Anm.: WIR SIND NICHT DIE WERE-BANK! Wir präsentieren lediglich Informationen zur WeRe-Bank und geben Erfahrungen und Hinweise dazu.]

 

Man mag sich durchaus fragen, was hat OPPT mit einer Bank zu tun, wobei doch davon auszugehen ist, dass alle Banken seit dem 25.12.2012 ordnungsgemäß und unwiderlegt zwangsvollstreckt sind? Im Wesentlichen eigentlich nichts. Und trotzdem veröffentlichen wir hier Informationen zu einer Bank, der WeRe-Bank von Peter Of England in Großbritannien. Doch sie ist keine von den gewöhnlichen, noch immer am Leben erhaltenen Sklavengeld-Fiat-Money-Banken. WeRe-Bank ist völlig anders.

Unsere Ahnen, Urahnen und Ur-Urahnen haben durch ihr meist mühevolles Wirken einen großen Wert auf unserem Planeten erschaffen, der uns Menschen jedoch vorenthalten wurde. Wir Menschen selbst SIND der HÖCHSTE WERT! Dieser Wert wurde uns nun wieder zurückgegeben durch entsprechende Eintragungen in den UCC (Uniform Commercial Code). Die WeRe-Bank, als Alternative zu jeder anderen Bank, ist in der Lage, jedem dort registrierten Menschen nach Zusendung einer ausgefüllten Promissory Note (Schuldschein / Solawechsel) ein Scheckheft zu übersenden mit je 25 Schecks im Gesamtwert von 150.000 Pf. Sterling, etwa 210.000 EUR (abhängig vom Tageskurs), von dem ihr monatlich 5 Schecks zur Begleichung eurer "Schulden" / "Forderungen" einlösen könnt. Die Konsequenzen könnt ihr euch sicher selbst ausmalen. Also, freut euch auf Weihnachten.

Ein Gedanke noch:
SEID EUCH DESSEN BEWUSST, WAS IHR DA IN EUREN HÄNDEN HALTEN WERDET UND WAS IHR DAMIT AUSZULÖSEN IMSTANDE SEID!


Und noch etwas: BITTE LEST die Seiten und Dokumente sorgsam, vielleicht 1mal, 2mal, 3mal, bis ihr alles versteht. Alles ist NEU und überwältigend und wundervoll. Manchmal beantworten sich Fragen dann von ganz allein.

Nachfolgend haben wir einiges Material der WeRe-Bank für euch ins Deutsche übersetzt. Wir übernehmen für die Richtigkeit keine Garantie, freuen uns jedoch über zugesendete Korrektur-Vorschläge, um die Lesbarkeit und Sachbezogenheit zu optimieren.


Weitere Übersetzungen werden in den nächsten Tagen gemacht und hier für alle zur Information eingestellt. Bitte informiert euch auch selbst weiter, damit ihr aus eurem Inneren eure Entscheidungen treffen könnt, um an diesem wundervollen Geschenk jetzt oder erst nach weiteren Recherchen teilzuhaben.

 

Bitte informiert euch auch selbst weiter, damit ihr aus eurem Inneren eure Entscheidungen treffen könnt, um an diesem wundervollen Geschenkt jetzt oder erst nach weiteren Recherchen teilzuhaben.


Ablauf der Teilnahme/Anmeldung/Registrierung:

  1. ihr recherchiert ausgiebig weiter oder seid mutig
  2. auf der Website von WeRe-Bank unter dem Menüpunkt "Join WeRe" (ganz unten) könnt ihr euch mit eurem Vornamen, Familiennamen und eurer Email-Adresse anmelden. Achtung: Familienanmeldung über nur EINE Email-Adresse werden nicht akzeptiert. Jeder benötigt seine eigene!
    Download der Join-Seite in Deutsch (PDF) [hier]
  3. nach erfolgreicher Anmeldung erhaltet ihr eine Bestätigungs-Email mit einem Link zur Registrierungsseite
    Download der Bestätigung in Deutsch (PDF) [hier]
  4. Registrierung eurer persönlichen Daten durch Eintragung, Klick auf den Link in der Bestätigungs-Email, Speichern der Eintragung mit "SAVE"
  5. nach Erhalt der Registrierungs-Bestätigung (Email) kann die Promissory Note ausgefüllt und nach Manchester geschickt werden, lest dazu:
    Download der Email in Deutsch (PDF) [hier]
  6. Promissory Note ausfüllen, nach Manchester schicken in einem festen Briefumschlag per Einschreiben und die notwendigen 35 Pf. Sterling nicht vergessen, reinzulegen. (25 Pf. Anmeldegebühr + 10 Pf. Sterling für 1. Monatsgebühr; danach jeden Monat 10 Pf. Sterling)
    Download der Promissory Note in Deutsch (PDF) [hier]
  7. Danach sendet die WeRe-Bank eine Email zur Aktivierung des Kontos mit dem Passwort und einen Link für den Zugang zum WeRe-Bank-Forum
    Download der Aktivierungs-Email in Deutsch (PDF) [hier]
  8. Wenn das LLT(-Scheckheft) versendet wurde, erhältst du eine Email als Sende-Benachrichtigung
    Download der Were-LLT-Scheckheft-Sende-Benachrichtigung in Deutsch (PDF) [hier]
  9. nach Empfang des Scheckheftes können vor allem Rechnungen damit begleichen und zur Verrechnung bei der Bank eingereicht werden. Was soll ich euch sagen, entwickelt Fantasie...

Hier ein Muster für ein ausgefülltes Registrierungs-Formular:

Muster - Registrierungs-Formular
Muster - Registrierungs-Formular

NI / SS Number:
SozialversicherungsNummer in [DE]
(in Großbuchstaben)

WeRe Bank A/C Number:
deine WeRe-Konto-Nummer
Geburtstag im Format: TTMMJJXX
XX = 1. Buchstabe von Vor- u. Fam.Name
(in Großbuchstaben)

DSC NAME (Debt Settlement Cheque):
dein Name auf dem Scheckheft

Avatar Username Name:
Avatar-Name für das WeRe-Bank-Forum

 

Tradeable Skills:
handelbare Kompetenzen/Fähigkeiten


Die Promissory Note

Nachfolgend sind die Originale, übersetzten Promissory Note - Muster und das durch einen lieben Bruder zur Verfügung gestellte Ausfüll-Formular zum Herunterladen in Reih' und Glied aufgelistet.

  1. Original von der WeRE-Bank
  2. ausgefülltes Muster von der WeRe-Bank
  3. ausgefülltes Muster in Deutsch
  4. ausfüllbares PDF-Formular

Mit Klick auf das jeweilige Bild wird das Dokument als PDF heruntergeladen. Die Datei Nr. 4 kann erfahrungsgemäß nur vom Rechner aus mit einem PDF-Programm ausgefüllt werden, also herunterladen (z. B. mit rechter Maustaste - Ziel speichern unter...).


Bitte nicht vergessen, es wird schnell überlesen:
Druckt auf die Rückseite der Promissory Note die Adressen der beiden Zeugen! Zeugen sind keine Bürgen! Sie bezeugen, dass Aussteller(in) gleich Unterzeichner(in) ist.

 

Bitte sendet eure Promissory Note an:

    WeRe Bank
    83 Ducie Street
    Manchester M1 2JQ
    Great Britain


Die Adresse findest ihr auch auf der Promissory Note und auf der Registrierungs-Bestätigungs-Email, die ihr nach erfolgreicher Registrierung erhaltet.


Informationen zum Konto-Login

Nachdem die Promissory Note von der Were-Bank erhalten und bearbeitet wurde, versendet die WeRe-Bank eine Email zur Aktivierung des Kontos mit dem Passwort und einen Link für den Zugang zum WeRe-Bank-Forum. Hier als [PDF]-Datei in Deutsch.
Der Login erfolgt mit Konto-Nr, persönlicher ID (SV-Nummer) und zugesendetem Passwort.


Link zum Konto-Login: https://www.werebank.com/my-account/


Nach erfolgreichem Login wird der Besucher in einem schlichten Weiß empfangen, dem Konto-Menü, von wo aus alle wichtigen Eintragungen und Überprüfungen zum Kontostand und den geleisteten Zahlungen erreichbar sind.

Auf einige wichtige Punkte sei hierbei hingewiesen und in grafischer Form als Hilfestellung angeboten. Im folgenden Beispiel wurde das Konto neu angelegt, es noch keine Eintragungen und Zahlungen vorgenommen worden.

History - Auflistung der Kontoaktivitäten [Bild]

Payments - deine Zahlungen [Bild]
» Add Payment - Zahlung hinzufügen [PDF]

Receipts - deine Quittungen [Bild]
» Add Re Receipts - Quittungen hinzufügen [PDF]

Balance - dein Kontostand [Bild]

My Info - deine persönlichen Kontodaten [Bild]

Weitere Dokumente findet ihr [hier].


Fazit und Neuigkeiten

Diese Seite wird regelmäßig weitergeführt, in Sachen Übersetzung von Website-Text und Erfahrungen, die wir oder andere Brüder und Schwestern machen dürfen.

Bisher gibt es Signale aus Österreich und auch bei uns in DE, die besagen, dass Banken vor allem im Verbund der Volks- und Raiffeisenbanken diese Schecks akzeptieren und auch Banken in unserem Gebiet (Norden DE) signalisierten uns gegenüber Akzeptanz und Interesse! Die [STAATLICH]-verbundene [SPARKASSE] bockt ziemlich in Bezug auf diese Schecks. ABER: Es gibt ja (leider) noch mehr [BANKEN], z. B. [VR-BANK], [SPARDA-BANK], [RAIFFEISEN]. Gut, betrachtet alles als Übergangszeit, denn um menschlich und göttlich auf diesem einen Planeten der einen Menschheit zu leben, IST KEIN GELD NOTWENDIG! Dies ist nur eine Erfindung des Babylonischen Zins-Geld-Sklaven-Systems.

Für das erste Senden (monatlich weiterführend nur noch 10 Pf. Sterling) empfehle ich euch, über die Bank 35 Pf. Sterling zu bestellen, dauert etwa 2 Tage und wird durch die Reisebank AG in Frankfurt eurer Hausbank zur Verfügung gestellt. Für 2 x 35 Pf. Sterling haben wir 102,56 EUR (laut Tageskurs) zuzgl. 13,50 EUR "MailOrder-Pauschale" hingeblättert. Ist nicht ganz billig, doch stimmt bei Ankunft in der WeRe-Bank die Gebühr absolut. Ihr könnt es auch in EUR senden, Tageskurs-Rechner findet ihr über Google oder bei Finanzen.net, jedoch liegt da bei ziemlich großen Kurs-Schwankungen und einer zu knappen EUR-Summe das Risiko bei einer Unterbezahlung und das würde alles verzögern.

Die WeRe-Bank akzeptiert in Sachen Gebühren (nach eigenen Aussagen) nur geltende Währungsscheine, wie Pfund Sterling, EUR (oder lokale Währung) oder Gold und Silber, keine digitalen Transaktionen oder Postanweisungen, nur Bares! Es ist empfehlenswert, die folgenden monatlichen Gebühren (10 Pf.Sterling) für das ganze Jahr in einem Betrag, also dann 110 Pf.St. nach Manchester zu senden, denn Einschreiben ins Ausland kostet z.Z. 7,40 EUR (A4-Couvert, stabil oder luftgepolstert). Die Empfänger-Anschrift für die WeRe-Bank steht auf der Promissory Note.

Bitte achtet auch selbst darauf, dass der Rückschein für das Einschreiben für die internationale und nicht für die nationale Versendung.

Unsere Schecks sind auf dem Weg. Nach Erhalt gibt es weitere Berichte.

Wer inzwischen etwas mehr über Schuldscheine / Wechsel / Promissory Notes erfahren möchte, kann sich auch gut über das folgende Video zum Thema informieren, denn Promissory Notes sind keine Besonderheit der Were-Bank sondern ein allgemeines begebbares Instrument (negotiable instrument - siehe auch https://www.law.cornell.edu/ucc/3/3-104) zur Begleichung von Forderungen im Handelsrecht / Seerecht / UCC.

 


UPDATES:


Update 10. November 2015:

In einem Gespräch mit Peter Of England wurde eine Präzisierung mitgeteilt. Es wird EINE (1) Promissory Note in der Laufzeit von 10 Jahren gewährt pro Mensch und Konto. Die Nachbestellung eines weiteren (neuen) Scheckheftes erfolgt schriftlich inklusive der Übersendung von 25 Pf. Sterling Gebühren auf dem Postweg.


Wichtige Fragen können nach Zusendung und Zugriff auf den vollständig eingerichteten Account im Forum der WeRe-Bank gestellt und diskutiert werden.

WERE-Bank - Endlich, mein Auskommen!!!


Update 17. November 2015:

Das folgende Video vermittelt weitere wertvolle Hintergrundinformationen, Details zum Ablauf und zur Verwendung der durch WeRe-Bank zur Verfügung gestellten Schecks und wichtige Erfahrungen zur Einreichung dieser bei Banken.


Update 20. November 2015:

Interessantes und ausführliches Video von den "Vorarlbergern" zur Were-Bank, inklusive Entstehungsgeschichte mit vielen Neben- und Hintergrund-Informationen.


Update 21. November 2015:

Von lieben Freunden zugesendetes ordnungsgemäßes Clearing (Prozesse zur Scheck-Verifizierung) eines Schecks duch die Were-Bank. Mit Klick auf den jeweiligen Download öffnet sich eine PDF-Datei.

Download
Were-Clearing1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.6 KB
Download
Were-Clearing2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 179.7 KB
Download
Were-Clearing3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 241.2 KB
Download
Were-Clearing4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 207.0 KB


Update 23. Dezember 2015:

So sieht die Verpackung des gelieferten LLT-Heftes (Schecks) aus, wenn der GLS-Bote an der Tür geklingelt hat und ihr eure Sendung entgegennehmen konntet.


Update 27. Dezember 2015:

Studio 2 (S2) Rob B. Sziber zu Gast im Studio bei Joya - wir sprechen über die WeRe-Bank und den Zugriff auf unsere Werte.


Update 17. Januar 2016:

WeRe-Bank Vortrag vom 16.12.2015 in Graz


Die Startseite von WeRe-Bank

Das freie faire und endgültige öffentliche Banksystem

Erstellt unter Common Law und geregelt unter Common Law Gerichtshof

Eintragung 750181

unterstützt

“Legales Geld mit Wirksamkeit von Abrechnungen”

frei von allen Steuern frei von Inflation
frei von allen Zinszahlungen
frei von Wucher
frei von Zentralbanken
frei von allen, jedem und jeder statutaren planetaren Diktaten und Anweisung politischen Schurkenregimes
durch Aufhebung des 1911 1949 parlamentarischen Aktes und Aufhebung des Goldstandards wiederhergestellt
Änderungsgesetz 26. September 1931


Erinnern… Erinnern

"Ein Weg ist nur ein Weg, und es gibt keine Kränkung, für sich selbst oder für andere, im Ablegen desselben, wenn dein Herz es dir sagt. . . Schau auf jeden Weg genau und bewusst. Probiere es so oft wie du denkst, dass es notwendig ist. Dann richte die Frage an dich selbst. . . Hat dieser Weg ein Herz? Ist dies der Fall, ist der Weg gut; wenn nicht, dann taugt er nichts. "

Carlos Castaneda

DIRECTIVE

"Die Menschheit zu befreien von der Lähmung, Beschränkung, Angst-basiertem Monopoly und Kontroll-Agenden der ‚Geldknappheit‘, die von der globalen herrschenden Elite verhängt wurden mit ‚rücksichtsloser und bösartiger‘ Bestimmtheit über alle Völker der Erde."

WeRe Privates Banking System

ist lokal basiert und liefert Freie, Faire und Finale (3Fs) Bezahlung für Zeitbeschäftigung mit Legalem Geld.

Legales Geld ist Endgültigkeit von Abrechnungen zeitlich direkt

Endgültigkeit von Abrechnungen ist wirtschaftliche und soziale Freiheit

“Sind nicht Sie deprimiert von dem ständigen Ärger, nie genug von allem zu haben am Ende jedes Monats?“

“Sind Sie es nicht ‚leid ermüdet zu sein‘, wegen zu viel Arbeit, nicht ausreichender Zeit, ständigen Drohungen, Zwang, Nötigung, Mobbing, Einschüchterung und die Anwendung von Gewalt, um Geld von Ihnen zu erpressen durch gierige Konzerne, Polizeibehörden, Verkehrskontroll-Agenturen, Steuerbehörden, Gemeinderäte, Gerichtsvollzieher, Inkassobüros und Gerichtsvollzugsbeamten und HMRC (Finanzverwaltung ihrer Majestät und Zoll) oder die IRS (Finanzamt)? "

Sind Sie nicht "deprimiert bis in die Backenzähne" wegen den ständigen Lügen der Politiker und Regierung, die Ihnen versichern, dass es einfach nicht genug Geld für die öffentlichen Dienste gibt, das NHS, die Straßen, Schulen, Studenten oder für Sie und Ihre Familie, wenn es so sicher wie die Hölle scheint, dass es keine Knappheit gibt für sie und die ihrigen HS2 (High Speed 2) Prestigeprojekte?
[Anm.: High Speed 2, kurz HS2, ist der Projektname einer geplanten britischen Schnellfahrstrecke. Sie soll vom Londoner Bahnhof Euston nach Birmingham führen, sich dort in Richtung Manchester und Leeds aufteilen und später bis nach Glasgow führen. (Wikipedia)]

Nun, wenn Sie genug von all dem hatten - haben wir einige sehr gute Neuigkeiten für Sie!

Wenn Sie dann vom Kämpfen erschöpft sind:

STOP!
STOP GENAU JETZT!
STOP IN DIESEM AUGENBLICK!

“Nicht bekämpfen! Einfach bezahlen!”


Das WeRe-Bank-Scheckkonto aus der Rück-Bewegung versorgt Sie mit
gesicherter Schulden-Abarbeitung von allen "Aktiv-Seiten der Bilanz-Verbindlichkeiten" wie folgt:
Kreditkarten-Schulden
Konkurs-Vergleichsverfahren
Hypotheken-Rückzahlungen
Hypotheken-Zahlungsverzug
Kreditverträge
Kreditkarten-Rückzahlungen
Bafög
Kreditkartenzahlungsrückstände
Gemeindesteuer-Anforderungen
Gemeinde-Steuerrückstände
TV-Lizenz
Kfz-Steuer
h.m.r.c - die Mehrwertsteuer, Sozialversicherung, (sa), Geldbußen
Gericht Geldstrafen - jede Zahlungsaufforderung von hmcourts (Gerichtshöfe Ihrer Majestät)
Sheriff oder Gerichtsvollzieher Anordnungen / Optionsscheinen für die Währungsordnung
Zuschnellfahren, Parkscheine - keine Vollstreckungstitel Polizei
Fahrzeugen, Zugmaschinen, Maschinen Kreditrückzahlungen
Nachlassschulden - Familienbesitz
Utilities - Gas, Wasser, Elektro -


WeRe-Bank bietet Einheitlichkeit und damit Stärke in Zahlen

WeRe-Bank bietet nur Nicht-Anteilsscheine oder Scheck-Buchgeld. Wir sind ein Anbieter der Endgültigkeit von Abrechnungen nach dem Gewohnheitsrecht zeitlich direkt für alle privaten, öffentlichen und geschäftlichen Transaktionen.

Die WeRe-Bank erkennt keinerlei Verbindlichkeit von der ÖFFENTLICHE Seite als eine VERPFLICHTUNG an, die gegen Sie seit 1931 im Vereinigten Königreich, 1933 in den Vereinigten Staaten von Amerika und allgemein vom 22. Juli 1944 erschaffen wurde - alle globalen Einwohner und souveräne Wesen hatten die Fähigkeit, in gesetzlichem Geld zu bezahlen, das ihnen durch verschiedene Bankster-Übergriffe geraubt wurde, basierend auf der Art und Weise, wie die Geldmenge in der Vergangenheit genutzt wurde.
Von diesem Punkt an wurden Sie gezwungen von der privaten Seite hin zur ÖFFENTLICHE SEITE DES KONTOS, das Generieren einer Fiat-Währung zu akzeptieren, erschaffen durch kriminelle Bankster mit Mindestreserve-Anleihen, Wucherpraktiken, Betrug, List und Tücke, um den Energiereichtum von Ihnen zu stehlen.

SECURITY

WeRe-Bank ist unknackbar und hat unendliche Energieversorgung basierend auf den Zugriff zu Universaler Energieversorgung [USE]
WeRe-Bank wird von Ihnen einen Schuldschein akzeptieren, der Ihnen helfen wird, die Einfachheit eines Systems des Geldaustausches zu verstehen, wodurch Sie Energie (Ihr eigenes frei und unabhängig gegeben) für Waren und Dienstleistungen tauschen können. Alles, was die WeRe Bank tut, erlaubt es Ihnen, Ihr EIGENER BANKIER als Gegenleistung für eine Einschreibegebühr zu ReMovement zu werden. Es ist ABSOLUT NOTWENDIG, DASS SIE SICH MIT UNS VERBINDEN, UM ALLES ZU TUN, obwohl Sie fragen könnten: „Also, warum tue ich es dann nicht einfach selbst?”
Der Grund, warum Sie sich mit uns VERBINDEN MÜSSEN, besteht darin, dass Sie auf eigene Faust aufgemischt und durch die Mächte zerstört werden, die gegen Sie regieren - denn STÄRKE IST EINHEIT IST UND EINHEIT IST STÄRKE.

Mit anderen verbinden

Wir bieten Ihnen eine Liste von Menschen und Unternehmen, die bereit sind, die NEUE GLOBALE RückBedienen Währung zu akzeptieren - Das Re.
WeRe-Bank ist eine Energieleitung - es ist eine Methode der Öffnung einer neuen freundlichen oder fairen und transparenten Energienutzung.

VOLLE TRANSPARENZ

Vorteile: Sie ergreifen Maßnahmen, wo Maßnahmen ergriffen werden können Sie erschaffen eine Form des Wahlrechts - Sie stimmen mit Ihrer Energie ab Die WeRe-Bank hilft Ihnen, alles und jede zu bewältigende Schuldenkrise zu lösen. Sie behalten das volle Eigentum an allen Waren und Gütern, das Ihnen bisher nicht gehörte. Wenn sich Menschen anschließen, werden sie ein Scheckbuch erhalten, um ihnen zu helfen, ihr eigenes Geld zu erschaffen. Wenn Sie sich anschließen, strukturieren Sie die planetarische Energie-Versorgung neu - Sie ändern die Verbindungspunkte auf den Bahngleisen des Energiediebstahls, der an Ihnen und Ihren Vorfahren begangen worden ist.

Erschaffen Sie einen echten Wandel

Tun Sie es jetzt

- WeRe Bank baut auf Sie -

Das verzweifelte alte Problem

Die WeRe-Bank ist einzigartig darin Ihnen zu helfen, “Globales Austauschbares Geld” zu erschaffen durch die Neuregelung des vorhandenen Betrugs innerhalb der Gleichung (ZEIT² ARBEITSENERGIE = BELOHNUNG). Dieser vorhandene Regierungs-Banking-Betrug ist vorsätzlich & absichtlich entworfen worden, um Sie in eine Position eines Sklaven oder Vasallen zu bringen. Besessen von der Banken-Regierungs/Korporatokratie wird Ihnen gesagt, was zu tun ist, und wann und wie es zu tun ist. Sie haben keine echte andere Wahl, als in einem System VERSKLAVT ZU SEIN, das Ihnen diktiert, was Sie verdienen, wie und wann Sie es verdienen und STELLT DANN SICHER über die Dreifachen Türme der BESTEUERUNG, VERSICHERUNG und INFLATION, dass Ihnen Ihr “Ertrag” mit der Zeit genommen wird, um Sie im “Clownauto” festgeschnallt zu halten. Besteuerung, durchgesetzt über rechtswidrige Gesetze, Mobbing und Drohungen, wird verwendet, um übermäßige Ausschreitungen aller Art, Kriege, Polizei-Überwachung, Zivilprojekte, Ausverkauf an “Freunde”, sind alle da, um Sie UND für die Ausbeutung der Erde und ihrer Bevölkerungen einzuschränken und zu kontrollieren, und es zum ALLEINIGEN VORTEIL eines neo-feudalistischen, tyrannischen, despotischen, hierarchisch-aggressiven, territorialen Gefängnisplaneten - elitären Regimes. Derzeit sind Sie NUR ein Vermögenswert eines Weltkonzerns - ein bloßer Arbeiter. Dieses Regime interessiert sich nur für ein Ding: MEHR für sie - Weniger für Sie!

Wie wir es tun!

Der wichtigste Handelswert der WeRe-Bank wird Re genannt. Es ist eine Einheit von Raum und Zeit und hat einen Wert, weil er „austauschbar” oder „handelsfähig“ ist. Die Einheiten werden durch den Verbrauch an der Anstrengung mit der Zeit erschaffen, und wir halten diese Einheiten “als Anzahlung (Kredit)” und zahlen sie unseren Kunden aus.
Die Einheiten sind (Energie × verwendete Zeit = BELOHNUNG), basierend auf außergewöhnlich soliden Prinzipien von Albert Einsteins (e = mc²), in denen m = Masse, c = Geschwindigkeit / Zeit, e = Energie (Allgemeine Relativitätstheorie) ist. Diese Gleichung, ist nach Reflexion die einzige KLANG-Prämisse für eine Einheit des Austausches/Währung in dieser Welt. Die Einheiten werden in 2 Sachkenntnis/Zeit-Klassen benannt:

Das WeRe-Banksystem ist ein Banking-Service für Menschen im Gegensatz zu einer „privaten Aktiengesellschaft“.
Verschiedenartig in jeder Hinsicht bietet es VOLLSTÄNDIGE TRANSPARENZ in allen TRANSAKTIONEN und bietet seinen Kunden ein grundlegendes Menschenrecht an: “Ein Mittel zum Verdienen für den Reichtumaustausch überall in der Welt, zu jeder Tages- oder Nachtzeit, frei von allgemeinen Bewerbungsverfahren, frei von Besteuerung und Inflationsdruck, was unsere Mitglieder befreit, um bedeutenden Reichtum und Freiheit über die Zeit aufzubauen”.


Seien Sie sich bitte bewusst, dass WeRe-Bank die totale Freiheit und Loslösung vom gegenwärtigen Finanzschuldsklavereisystem bietet, unter dem Sie leiden. Jedoch in seiner embryonalen Phase kann sie jetzt nicht alles liefern, was in der Zukunft möglich sein wird - also ist Geduld erforderlich. Wurden grundsätzlich Bank und Ideologie hat eine 60 Jahre Erfolgsgeschichte in der Schweiz, ein Modell, dem nachgesagt wird, eine der wichtigsten philosophischen Säulen zu sein, die die Schweizer Finanzmarktstabilität gewährleistet.


Weitere Links und Verweise

Dokumente
Start-Seite in Deutsch als [PDF]
Join-Seite /Anmeldung in Deutsch als [PDF]
Email-Bestätigung nach Anmeldung als [PDF]
Registrierungsbestätigung in Deutsch als [PDF]
Promissory Note in Deutsch als [PDF]

WeRe-Bank im Weltnetz
https://www.werebank.com
http://www.werebank.com/were-library/documents/
https://www.werebank.com/were-library/videos/
http://www.re-movement.info/

WeRe-Bank bei Facebook

https://www.facebook.com/werebank (WeRe Bank original)
https://www.facebook.com/groups/1102006803150645/ (Were Bank Austria)
https://www.facebook.com/groups/WereBank/ (Were Bank Gruppe Deutschland)

WeRe-Bank / Peter Of England auf YouTube
https://www.youtube.com/user/ReMovementPolitics


Ein wertvoller Beitrag aus Facebook:

Hier noch ein super Bericht, gefunden auf Facebook, von einem WeRe-Bank-Scheck-Nutzer. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen noch beim Verständnis und im Umgang mit den Menschen in Polizei-Uniform und den Menschen in den Banken.

 

Ich hatte heute Abend die Kriminalpolizei bei mir. Ein sehr netter Bediensteter der Hausmarke Polizei stellte sich ordentlich vor. Er wolle mit mir über den "Verdacht" von Scheckbetrug ermitteln. Ich habe ihn gleich freudig ins Haus gebeten. Er legte mir all die "Beweise" vor die er im Akt hatte und ich habe ihn gefragt, wo er die Schecks vorlegen würde und die Zahlung zu erhalten - bei der Deutschen Bank oder bei der WeRe-Bank. Er: "Natürlich bei der WeRe-Bank, auf die lautet doch der Scheck!" Ich sage, sehen sie, die NKB hat den Scheck aber bei der Deutschen Bank vorgelegt, in dem Glauben, dass die Deutsche Bank das Wertpapier weiterreicht. Ich habe aber keine Sicherheitshinterlegung bei der Deutschen Bank, sondern bei der WeRe-Bank die auch die Bezogene Bank ist. Sagt er: "Ja und warum schnallen die bei der NKB das nicht?" Ich sage: "Vielleicht aufgrund von Nebenabreden?" Er: "Ja dann hätte doch die Deutsche Bank den Scheck bei der WeR-Bank vorlegen müssen, oder?" Ich sage: "Korrekt!" Die NKB will mich für Kosten verklagen, die ihnen die Deutsche Bank in Rechnung gestellt hat. Ich zu ihm: "Erstens steht die NKB in der Haftung ihrem Kontoinhaber gegenüber, innerhalb von 21 Tagen, den ausgestellten Wert gut zu schreiben und sei es mit der Betriebshaftpflicht dafür gerade zu stehen!" Er: "Ist das so?" Ich: "Das kann ich Ihnen schriftlich zeigen - jede Bank MUSS eine Betriebshaftpflicht für solche Fauxpas besitzen, dass ist Bankengesetz. Außerdem hab ich die Versicherung mit dem Scheck bezahlt und diese Versicherung als Kundin der Bank hat durch diesen Stempel und diese Unterschrift den Wert übernommen. Damit ist das Geld Ihres, nicht mehr meines. Ich kann nachweisen, dass diese Beträge auf die jeweiligen Schecks zertifiziert wurden und das die Bank sich das Geld noch nicht geholt hat!" Er: "Stattdessen haben die den Scheck der Deutsche Bank vorgelegt, die nur eine Kopie zurückgeschickt hat, obwohl sie geschrieben haben, den Originalscheck zurückzuschicken. Dann ist ja die Deutsche Bank der Verursacher all dessen!" Ich: "Exakt. Und ich soll jetzt für den Betrug der DB die Kosten decken, das die DB nicht willens war, den Scheck bei der WeRe vorzulegen? Bin ich bescheuert?" Er guckt mich erstaunt an: "Wenn jede Bank eine Betriebshaftpflicht für solche Vorfälle haben muss, dann müßte doch die DB gegenüber der NKBM die Scheckkosten decken, oder!" Ich sage: "Sie begreifen sehr sehr schnell." Naja, sagt er ich bin kein Kommerzialist, aber doof bin ich auch nicht.

"Also ist die NKBM zur Zahlung all der Scheckbeträge Ihren Kunden gegenüber verpflichtet, weil die NKBM die 21 Tage Handlungsfrist überschritten haben und müssen sich das Geld von der Deutschen Bank holen, weil die den Scheck veruntreut haben. Und beide den Scheck nicht bei der WeRe-Bank vorgelegt haben. Ticken die eigentlich noch ganz richtig?", sagte Er.

Ich sage zu ihn: "Überlegen Sie mal, wenn Sie die Wahl hätten mit einer hinterlegten Promissory Note bei Ihrer Bank ihre monatlichen Zahlungsverpflichtungen auszugleichen, anstatt von einer Gehaltszahlung bis zur anderen gerade soviel zu erhalten um über die Runden zu kommen, was würden Sie tun?" Der guckt mich an und ihm schießt das Blut in den Kopf während er mich anstiert und sagt: "Dann machen sich die Säue in den obersten Etagen so ihr Geld und schicken die kleinen Leute arbeiten?" Ich grinse ihn an und sage: "So läuft es schon seit über 130 Jahren, seit dieses Handelsrecht im Allgemeinrecht erkannt, bekannt und öffentlich wurde!"

Ich habe geglaubt der Mann platzt. Ich hab ihm noch einen Tee angeboten und wir unterhielten uns sehr sehr nett und gepflegt. Ich habe ihm noch mehr Details erklären können und nach 45 Minuten ging er mit allerhand Notizen von dannen.

Ich glaube, er kommt bald wieder zurück um noch mehr "privat" zu erfahren. Mal sehen. Ich habe ihn gebeten, den Leutchen auf der NKBM zu sagen, dass ich Ihnen gerne das Scheckgeschäft erklären und dabei behilflich bin. Er grinste breit und wir verabschiedeten uns mit Handschlag.

So, das in Kürze! Weiter solltet Ihr wissen das vor zwei, drei Tagen die Chinesen an die 40 Banker hops genommen haben und ca. 600 Bänker in anderen Ländern fristlos entlassen wurden. Und zwar gleichzeitig. PÄÄÄMMM. Welche Bank weiß ich noch nicht, aber die Info ist wasserdicht. Es geht los meine Lieben. Swift wird ab Februar nicht mehr verpflichtend sein, sondern nur die IBAN Kennzeichnung der BIZ. Die BIZ hat ja schon im Mai 2015 ihr völkerechtliches Mandat zur "Rettung der Welt" abgegeben, hat sich aber geweigert die Globalkonten zu öffnen. Der Rothschild-Petro-Dollar ist so pleite wie man nur Pleite sein kann und die Chinesen machen Druck bis zum Abwinken. Man ist schon bei " ... entweder - oder!" was im Handelsgebaren selbst zwischen NGO's ein eindeutiges Zeichen ist.

Wir müssen für uns einstehen, das es UNSER RECHT ist. Die Banken sind in den obersten Etagen alle Feiglinge und Träumer aber auf den untersten Etagen und hinter den Schaltern oft doof wie Stroh. Außer Einbildung ist da aufgrund der Unsicherheit oder Überheblichkeit nicht viel.

Doch jetzt geht das GROSSE AUFRÄUMEN los. Das was schon vor 8 Jahren hätte erfolgen sollen und den OPPT dazu bewogen hat zu tun, was sie taten, wird diese Monate rapp zapp vor unseren Augen ablaufen. Die "Regulierung" die Engelchen den 'Finanzmärkten' mit abgekauten Fingern antun wollte, wird sich zum Schuss auch über sie ergießen. Am Allgemeinrecht als dem ÜBERPOSITIVEN RECHT kommt niemand vorbei - die Banken nicht und der Rest der Täuscher/Politiker auch nicht.

Ich liebe unser SEIN und TUN im hier und jetzt. Ihr seid das SALZ der Erde und der Beginn des Neuen liegt in unser aller Verantwortung. Werdet WISSENDE - Wissen macht frei und Freiheit strahlt in Liebe. Das ist unsere Bestimmung an die wir uns alle einzeln erinnern müssen.

Janez


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Kommentar schreiben

Kommentare: 50
  • #1

    Hermann (Freitag, 13 November 2015 19:56)

    Das ist ja super. Genau nach meiner Vorstellung. Habe immer schon an so etwas gedacht. Werde es mir genauer anschauen. Danke für den Beitrag liebe Mara.

  • #2

    Alexander (Freitag, 13 November 2015 23:50)

    So wie ich das sehe, ist das etwas, das nur funktionieren kann, wenn die WeRe Bank von den meisten Menschen und allen Staaten anerkannt wird, so wie diese das kaptialistische System akzeptieren. Letztlich zahlst Du dort reale £ (Aufnahmegebühr + Monatsgebühr) ein und bekommst etwas, womit Du in der kapitalistischen Welt nichts real kaufen oder anfangen kannst. Keine Bank wird einen 'Re' statt £/€/$/₪/¥/₧ akzeptieren. Auch der Staat wird keine 'Re' zur Zahlung von Steuern etc. akzeptieren. Re-Schecks werden also bestenfalls andere Menschen, die ebenfalls bei der WeRe Bank Mitglieder sind, akzeptieren.

  • #3

    Mara (Samstag, 14 November 2015 09:07)

    Liebe Mara,
    ich bin immer wieder fasziniert von dem,
    was Du so alles "aufstöberst"! ;)

    Aber das hier klingt wirklich zuuu schön, um wahr zu sein!
    .... und es wäre genau DAS, was mir jetzt gerade noch fehlt! :D

    .... aber irgendwie kann ich mich des Gedankens nicht erwehren,
    dass das eine geschickt ausgeklügelte "Abzocke für Fortgeschrittene" ist! :((
    .... gerade für solche Menschen, für die ca. 120 € ein recht hoher Betrag ist.

    Ich würde mich SEHR freuen, wenn ich mich irre!

    Liebe Waldgrüße
    Mara ;)

    P.S.:
    Die "Bank des Universums" - falls sich hier jemand erinnert -
    war ja von der Sache her auch eine gute Idee,
    ist aber letztendlich doch "pleite" gegangen. :(

  • #4

    Bürger67 (Samstag, 14 November 2015 18:12)

    Laut OPPT müssen die Banken ja jeden Menschen 10 Mrd. US-Dollar zurück zahlen, was sie zwar verhandelt haben sollen, aber NICHT tun, genauso wenig, wie ihren Bankrott zu akzeptieren.
    Nun zur WeRe-Bank: ich warte da erst einmal auf die ersten Erfahrungen von Genossenschafts-Mitgliedern, ob die Schecks akzeptiert werden. Auch mache ich mir darüber Gedanken, was passiert, wenn wir die 150.000 Pfund (ca. 210.000 Euro) nach 10 Jahren wieder zurück zahlen müssen und kein Geld dafür vorhanden ist und ich mache mir darüber Gedanken, was für Sicherheiten in Bezug auf den Schuldschein verlangt werden bzw. ob eine Bank akzeptiert wird, die KEINE Sicherheiten für z.B. 150.000 Pfund verlangen (im Gegensatz zu jetzigen Banken, die für wertloses Fiatgeld Sicherheiten verlangen). Im Grunde genommen schöpft die WeRe Bank in Bezug auf den Schuldschein auch Giralgeld aus dem Nichts und das uns diese "Schulden" später erlassen werden, wird sie mit Sicherheit NICHT vertraglich oder satzungsmäßig festlegen, obwohl bis dato ja fast jede Bank uns "Kredite" mit wertlosen Fiatgeld "verleiht" und es wieder (zzgl. Zinsen) wieder zurück haben wollen, sprich NICHTS + Zinsen zurück haben wollen ! Ich bin da also noch etwas skeptisch (was auf Grund der bisherigen Vera.. ja auch verständlich ist).

  • #5

    Petra aus Bayern (Montag, 16 November 2015 18:26)

    Liebe Mara,
    nach all dem Banken beschiss bin ich bei solchen Themen sehr Vorsichtig!
    Wer sagt nicht das hier wieder ein Hintertürchen ausprobiert wird...
    Wir sollten Unabhängig von weiteren Systemen werden, weil gerade diese immer wieder
    unterwandert werden können. Jeder ist in der Selbstverantwortung, wer Angst um Geld oder Besitz
    hat soll es Sinnvoll mit denen Teilen, welche NICHTS haben. Denn Schlussendlich ist jeder Besitz,
    eine Besetzung und Geld egal wie es genannt wird das Übel aller Dinge.
    Autark, im Tauschring von Mensch zu Mensch da Investiere ich meine übrigen Groschen.
    Alles Liebe und gute im Wandel der Zeit. WER mit dem Machtwechsel auf der Erde noch ein Goldenes Näschen Verdienen will, hat die Übung des Loslassens nicht kapiert.

  • #6

    maras-welt (Dienstag, 17 November 2015 08:35)

    Zu den Kosten (Aufnahme- u. Monatsgebühr):
    Es ist doch nun so, dass auch die WeRe-Bank als Stiftung "noch" reale Kosten hat, die von der Gemeinschaft getragen werden müssen. Selbst wenn sie von einem kleinen Büro aus verwaltet wird, so entstehen doch Kosten, für den Druck der Schecks, Versand- u. Telekommunikationskosten etc.. Das ist im Moment leider noch so. Also, mir leuchten diese Kosten ein und es sieht mir nicht nach Abzocke aus. Im Übrigen habe ich in einem Chat gelesen, dass die Gebühren gutgeschrieben werden, aber sicher weiß ich das nicht.

    Zur Akzeptanz der Schecks:
    So wie ich in Erfahrung gebracht habe, akzeptieren wirklich die wenigsten Banken diese Schecks. Wofür sie aber bisher erfolgreich eingesetzt wurden sind Finanzamt und Staatsanwaltschaft. In Österreich sollen die Schecks wohl schon bei Banken angenommen worden sein:
    http://www.welcometofreedom.at/were-bank-clearing-schecks-erste-erfolge/
    Ich denke einfach, wir sollten noch ein bisschen abwarten, bis sich die Angelegenheit "eingespielt" hat.
    LG
    mara

  • #7

    maras-welt (Dienstag, 17 November 2015 08:49)

    @Petra:
    Ja, da hast Du sicher Recht. Solche Dinge sollten wir immer mit einer gewissen Vorsicht genießen. Auf der anderen Seite würde zu viel Vorsicht und ein zu großes Misstrauen die "guten" Dinge wieder hemmen. Ich stand am Anfang der ganzen OPPT-Sache misstrauisch gegenüber, einfach weil ich es nicht verstanden habe. Heute sieht das anderes aus. Inzwischen haben sie Angst davor.
    Bei allem dürfen wir nicht vergessen: Die "Guten" haben auch ein paar Asse im Ärmel.
    Auch hier stellt sich die Frage: Was haben wir zu verlieren? Und was zu gewinnen? Wenn der Einsatz nicht zu hoch ist, dann kann man sich schon mal an den Spieltisch setzen und mitspielen. Ein paar ausserordentlich gute Spieler tun das ja bereits - für uns alle!

  • #8

    BürgerderBRD (Sonntag, 22 November 2015)

    Hallo Leute, wie wir alle sind wir gegenüber solcher Dinge skeptisch. Weil ich mich die letzten Tage sehr intensiv mit diesem Thema beschäftigt habe, bin ich auf den Trichter gekommen wie das funktioniert. Habe es aber wirklich mehrfach angeschaut das Video, bis ich wusste um was es genau geht. Als ich dann noch im Netz ein bisschen weiter geforscht habe, stellte ich fest, das dies in USA und Südafrika mit der Promissory Note was das Gleiche ist auch praktiziert wird. Es wäre sehr gut wenn die Sache so ausgereift ist, das man weiß wie genau es angewendet wird und es auf der Bank so rechtfertigen kann, das die es ohne Probleme annehmen müssen. Auch welche Banken es annehmen in Deutschland usw. Hier mal 2 Links aus USA und Südafrika. https://youtu.be/dbku5XULgIA https://youtu.be/QMYs2dk2G0k

  • #9

    BürgerderBRD (Sonntag, 22 November 2015 06:13)

    Hier ist eine gute Seite dazu, wo das vorher gepostete Video aus Südafrika in deutsch übersetzt ist. https://bewusstscout.wordpress.com/2015/05/14/schuldscheine-zur-bezahlung-von-schulden-mustervorlagen/

  • #10

    Wolfgang (Dienstag, 08 Dezember 2015 02:07)

    Hallo,
    Ich habe es ausprobiert.
    Nach Einigerzeit habe ich eine Bestätigung per Mail bekommen das dass Geld angekommen seihe und die Schecks Unterwegs zu mir sind.
    Nach ca. 3 Wochen habe ich Die Checks erhalten und Probiert damit meine Kosten oder Rechnungen zu zahlen.
    Es funktioniert nicht und Ihr macht euch Strafbar.
    denn das sind ungedeckte Checks.
    Und Wie bei der WeRe-Bank Schreibt werden die Checks bei Raiffeisenbanken Akzeptiert. Jedoch weiß davon niemand von der Raiffeisenbank und die Akzeptieren die Checks nicht.
    klar Text: Es ist eine Abzocke!.

  • #11

    maras-welt (Dienstag, 08 Dezember 2015 09:52)

    @Wolfgang:
    Danke, dass Du Deine Erfahrungen hier mit uns teilst.
    Ein paar Fragen hab ich allerdings noch:
    Bei wem alles hast Du versucht die Rechnungen zu bezahlen?
    Hast Du eine Strafanzeige wegen Scheckbetrugs erhalten, auf Grund welches Gesetzes? Oder wer hat Dir gesagt, dass die Schecks nicht gedeckt sind und Du Dich strafbar machst - die Bank? Die Schecks sind nämlich durch Deine Werte gedeckt. Das wissen die kleinen Bankangestellten vielleicht nur nicht und der Chef will`s nicht zugeben.
    Hast Du die Raiffeisenbank aufgeklärt und ihnen ausführliche Informationen zukommen lassen bzw. das Prinzip erklärt?
    Bitte, bevor Du aufgibst, wende Dich doch an Menschen, die damit gute Erfahrungen gemacht haben und kläre Deine Bedenken mit ihnen. Der Autor des Artikels bei OPPT-Info.com kann Dir sicher mehr darüber sagen. Schreib ihn doch einfach mal an!

  • #12

    Gini (Samstag, 19 Dezember 2015 14:41)

    Hallo ihr Lieben, ich werde die Schecks verwenden, bis es funktioniert. Wenn ihr mit eurem Skeptizismus arbeitet, bringt das gar nichts. Bringt doch bitte die Energie für Enthusiasmus auf. Es wird doch nicht funktionieren, wenn ihr euch auch weiterhin als Opfer verhaltet. Ihr werdet dann Opfer bleiben. Es gibt Regeln, wo und wie man diese Schecks einlösen soll. Michael Tellinger hat das detailliert beschrieben. Mehr sage ich jetzt nicht. Ich bin auch nicht daran interessiert, das irgendjemand etwas in meine Sicht der Realität hineininterpretiert.

  • #13

    timon (Sonntag, 20 Dezember 2015 12:34)

    Hallo @ all,
    ich habe dort auch mal 35Pfund hingeschickt, habe keine Antwort bekommen. Über facebook und deren e-mail adresse 1000mal nachgefragt, natürlich ohne Antwort!!
    Diese Wi**er verarschen Euch und nehmen einem das Geld was man benötigt...
    Dann noch an die Macherin dieser Seite:
    ÜBERPRÜF DEINE INFORMATIONEN BEVOR DU WERBUNG FÜR EIN ABZOCKER UNTERNEHMEN MACHST !!!!!!!!!!
    Und laßt Euch nicht an der Nase herum führen von so "Scheinheiligen" die mit den Sätzen kommen:
    - da hast Du nur nicht genug vertrauen bewiesen, darum wird es bei Dir nicht zur Realität...
    - das man seine Skepsis überwinden muss
    - das es "böse" Mächte gibt, die an der Post, diese Briefe "abfangen"

    Geh mal über g**gle maps gcken unter der angegebenen Addresse, ....sieht ganz nach Bank aus....

    Schönen 4 Advent und vertraue Dir selbst, als dem werbegetexte so manch einer "aufgeklärten" Seite,

    timon


  • #14

    maras-welt (Sonntag, 20 Dezember 2015 13:39)

    @timon:
    Ich vermute mal stark, dass DU Dich nicht eingehend informiert hast.
    Es reicht nicht aus, eben mal 35 Pf dahinzuschicken. Da gibt es einen ausführlichen Vorgang, den Du einhalten musst. Offensichtlich hast Du das nicht getan.

    Wen hast Du denn über Facebook befragt? Ich kenne die Betreiberin der WeRe-Bank-Facebook-Seite persönlich und habe sie gebeten, Deinen Kommentar zu beantworten. Solltest Du schon an die 1000mal (!!!) nachgefragt haben, hat sie das bestimmt mitbekommen. So was spricht sich rum.
    Warum Du bis heute keine Antwort erhalten hast, kann viele Gründe haben. Vielleicht möchtest Du dem Grund mal auf die Spur kommen anstatt die Menschen hier als Wi**er zu betiteln, das ist niveaulos.
    Irgendetwas scheint Dich allerdings zu dieser Bank hingezogen zu haben, sonst hättest Du es nicht ausprobiert - Geldnot oder Geldgier? Dabei müsstest Du das Risiko im Vorfeld gekannt haben (steht oben geschrieben) und jetzt bist Du enttäuscht, dass es bei Dir nicht so funktioniert hat, wie erwartet. Vielleicht liegt der Fehler ja doch bei Dir - schon mal darüber nachgedacht!?

    Zur Macherin dieser Seite (also mir):
    Lies doch bitte meinen Artikel GANZ GENAU, bevor Du hier so einen Schrott schreibst. In meinem Text ist ganz unmissverständlich herauszulesen, dass ich diese Sache NICHT erprobt habe und auch Zweifel hege, die ich gerne durch die Erfahrung von Menschen, die sich an die Sache herangetraut haben, behoben sehe. Wenn Du Dich zu den o. g. "Testpiloten" zählst, dann brauchst Du Dich über eine Bruchlandung nicht beschweren.

    Auch was die TwinBoys verbreitet haben, dass die Bank nur ein Copy-Shop ist, zeigt nur einmal mehr, dass Du Dich kein bisschen informiert hast. Jeder von uns ist seine eigene Bank! Du hast das System offensichtlich kein bisschen verstanden. Peter of England bietet nur eine Plattform an, die jeder freiwillig nutzen kann oder hat Dich etwa jemand dazu gezwungen? Das kannst Du freilich auch völlig in Eigenregie durchführen - siehe Michael Tellinger "Accept for Value".

    Ich würde vorschlagen, dass Du Dich in Zukunft nur noch mit Dingen beschäftigst, von denen Du eine Ahnung hast und die anderen Menschen das machen lässt, wovon sie eine Ahnung haben. Denn genau aus dem Grund habe ich noch keine Schecks angefordert, weil ich mich einfach noch nicht ausreichend damit auseinandergesetzt habe. Aber um einen Artikel darüber zu schreiben, brauche ich mich nicht eingehend damit zu beschäftigen. Sonst wäre ich ein Wunderkind, wenn ich alles beherrschen würde, worüber ich schreibe. Meine Stamm-Leser sind nämlich mündig und gescheit genug, um selbst zu entscheiden, ob und was sie mit den Infos anfangen. Du bist offensichtlich eine trollige Eintagsfliege!!!

  • #15

    maras-welt (Sonntag, 20 Dezember 2015 18:40)

    @Gini:
    Danke, für Deinen Beitrag!
    Man merkt, Du hast Dich informiert und weißt um Deine Verantwortung - selbst wenn etwas schiefgehen sollte.
    Schließlich ist das Ganze freiwillig und es wird niemand dazu gezwungen.
    LG
    mara

  • #16

    ke (Montag, 21 Dezember 2015)

    und die erde ist eine scheibe!
    ihr seids feste volltrottel!!!! schickts mir auch 35 pfund und ich schick euch schecks über 20 milliarden dollar.
    bitte, bitte, bitte

  • #17

    frank (Dienstag, 22 Dezember 2015 21:07)

    Liebe Leser/innen von maras-welt,

    ich beglückwünsche alle, die den Sinn und das Bestreben von Were-Bank erkannt haben und sich nun ihren Wert, der von den "normalen" (Piraten)Banken über lange Zeit hinweg geraubt wurde, zurückholen und damit wieder etwas mehr Frieden und Balance in ihr Leben und das ihrer Liebsten bringen.

    Wenn so etwas absolut Neues und Positives FÜR die Menschen angeboten wird, wie es die Were-Bank tut, dann wird immer erst mit dem Vorhandenen verglichen. Doch das funktioniert nicht, denn Were ist KEINE Bank, wie wir sie kennen. Sie stellt in ihrem Sinne auch kein Geld zur Verfügung, sondern einen Wert, den wir durch unser TUN erschaffen, in Form von offiziellen und gesetzlichen Zahlungsmitteln (wie richtige Banknoten, die wir alle gar nicht mehr kennen, denn EUR sind nur Wechsel!, keine Banknoten!) - und die Banken zahlen das "Geld" aus. Jedenfalls diejenigen Banken, die den Sinn erkannt haben und auf der Seite der Menschen sind, wenn man das überhaupt so bezeichnen kann.

    Jeder ist seine eigene Bank, bietet (s)einen Wert in Form einer Promissory Note (Versprechens-Urkunde/Note, Schuldschein ist nicht ganz korrekt übersetzt) einer Bank an (nicht nur Were-Bank!) zur Deckung eines Kredits oder einer anderen Forderung und wenn der "Schuldschein" (nur zum leichteren Verständnis) den gesetzlichen Bestimmungen entspricht (Scheckgesetz, UN-Konvention usw.), dann wird dieser als Zahlungsmittel anerkannt.
    In dem Sinne macht die Were-Bank nichts anderes, als die Piraten-Banken, die dies schon seit Jahrzehnten tun, um Geld aus dem Nichts zu schöpfen und sich zu bereichern auf Kosten von uns allen. Das Besondere verbirgt sich aber im Wirkungsmechanismus dieser ungewöhnlichen Were-"Bank". Indem wir mit den "ausgezahlten" Werten (in Form von EUR = Wechsel) neue Werte erschaffen, erhalten wir diese Werte auf unserem Konto bei der Were-Bank gutgeschrieben.
    Und jetzt zeigt mir eine Bank (außer WIR-Bank in CH event.), die euer Konto wieder füllt, wenn ihr es leert!
    Das steht alles in den Dokumenten und Beschreibungen, auch in Deutsch. Aber wer nur auf Geld aus ist und verlernt hat zu Lesen und zu Fragen, der folgt lieber den Trollen und Zweiflern, weil er eben nichts versteht und Betrug vermutet.
    Jeder entscheidet über sein Tun eigenverantwortlich, auch Peter von England. Wer also will sich das Recht anmaßen, sein Tun als falsch und verlogen einzuschätzen, wenn nicht die gesamte Übersicht über alle Vorgänge und Prozesse vorhanden ist?
    Verurteile nicht, denn du kennst die Wahrheit nicht. Aber du könntest lesen und vertrauen.
    Die Zeit dafür und für die Were-Bank ist genau jetzt!

    Vielen Dank für das Teilen, mara. Es gibt weitere Neuigkeiten!

    Namaste, ICH BIN frank
    von oppt-infos.com.

  • #18

    isabella anna aus der Familie obermoser (Mittwoch, 23 Dezember 2015 13:18)

    Liebe mara,
    vor allem herzlichen Dank für deine einfühlsame und offene Einführung zum Thema WeRe-Bank.
    Einzig den paar Sätzen zum Thema "Eva und BIZ" kann ich nicht ganz zustimmen. Ich war zeitnah dabei und weiß von Eva persönlich, dass durch ihre Recherchen lediglich definitiv bestätigt wurde, dass jeder REGISTRIERTE Name durch die Geburtsurkunde zur Sache/Person/Firma erklärt und ein STROHMANNKONTO bei der BIZ (das eigentlich zugunsten des Menschen vorhanden sein sollte) eröffnet wird.
    Dass Eva nicht mehr öffentlich agiert, hat andere Gründe. Soviel ich weiß, ist sie wohlauf und über FB zu erreichen. Wenn es für dich stimmt, bitte die paar Sätze im Zusammenhang mit Eva löschen, da sie in keinen Zusammenhang zur WeRe-Bank stehen.
    Bei uns in Vorarlberg, im Verein "Die Vorarlberger" werden es täglich mehr, die sich bei der WeRe-Bank einschreiben, einzahlen und die Ersten erwarten ihre Scheckhefte. Dann gehen wir gemeinsam die Einlösung der Schecks bei der Bank an.
    Sobald es weitere Erfahrungen gibt, werden wir berichten.
    Wünsche dir und allen deinen Lesern FROHE FESTTAGE und einen friedvollen Start ins - sicher ereignisreiche - Jahr 2016!
    Herzliche Grüße
    isabella

  • #19

    maras-welt (Sonntag, 27 Dezember 2015 09:45)

    Liebe Isabella,
    ich weiß natürlich, dass Eva nichts unmittelbar mit der WeRe-Bank zu tun hat und ich habe auch nirgends erwähnt, dass das Verschwinden etwas mit ihrer Entdeckung zu tun hatte sondern nur, dass sie relativ kurz nach den Videos verschwunden ist. Das ist eine sachliche Darstellung ohne Annahme. Richtig ist auch, dass sich um die ganze Angelegenheit ein Mysterium gebildet hat und viele Spekulationen darüber im Netz rumgingen.
    Wenn alles gut läuft, werde ich sie an Silvester sehen und sie dann selbst fragen, ob sie eine Löschung möchte.
    Was die WeRe-Bank angeht, ja, da hat sich tatsächlich viel entwickelt. Die Erfolge häufen sich. Für mich persönlich ist wichtig, dass die Menschen verstehen um was es geht und nicht dass sie sich dadurch ein neues Auto oder einen neuen Fernseher kaufen wollen. Aber damit muss man rechnen, wenn es um Geld geht.

    Ich wünsche den "Vorarlbergern" alles Liebe, weiterhin viel Erfolg - und: macht weiter so!!!

    Ganz LG
    mara

  • #20

    maras-welt (Sonntag, 27 Dezember 2015 10:16)

    @frank:
    Vielen Dank für Deinen Kommentar!
    Ich werde den Beitrag im neuen Jahr aktualisieren und Deine Updates rüberholen.
    Der Erfolg ist gigantisch und wird hoffentlich im neuen Jahr einen Durchbruch erzielen, so dass wir sie nicht mehr als Werkzeug benötigen. Das wünsche ich mir für die Menschheit im Jahr 2016.
    Ganz LG
    mara

  • #21

    Gini (Montag, 28 Dezember 2015 00:05)

    Ich habe mich bei WeRe registriert und laut Sendungsnummer (versichertes Einschreiben) war der Brief mit den Anmeldeformalitäten und dem Bargeld genau eine Woche unterwegs. 20 Tage später wurde mir der Eingang per E-Mail bestätigt, drei Tage danach wurde mir mein Passwort gesendet. Auf der website ist mein Guthaben plaziert und von hier wird alles (die zukünftigen Buchungen) von mir selbst verwaltet. Mir wurde mitgeteilt, das es ca. 10 Tage dauert, bis die Schecks eintreffen werden. Es kommt dann darauf an, auf welche Weise ich an die Banken herantrete, um Schulden zu begleichen. Ich werde weiter berichten.

  • #22

    ke (Montag, 28 Dezember 2015 13:52)

    na dann tritt so an die banken heran, dass sie dich nicht gleich in irrenhaus einliefern wenn du glaubst du kannst mit komplett wertlosem papier irgendwas bezahlen!
    habt ihr alle das hirn ausgeschaltet oder seid ihr so blöd geboren????

  • #23

    maras-welt (Mittwoch, 30 Dezember 2015 10:12)

    @ke:
    Ich liebe solche vertrollten Einträge wie Deine! Das zeigt nur einmal mehr den Unterschied zwischen dumm und informiert. Deshalb hab ich ihn auch freigeschalten, damit Deine Dummheit sichtbar wird.
    Wenn Du nur halbwegs informiert wärst, dann wüsstest Du, dass das Papiergeld, mit dem Du jeden Tag bezahlst, völlig wertlos ist. Hinter den Schecks steckt Dein eigener Wert. Aber das verstehst Du nicht und wirst es wahrscheinlich auch nie verstehen, denn wir haben wenigstens ein Hirn, dass wir ausschalten können, etwas was Dir gänzlich abhanden gekommen ist - wenn jemals eines da war!
    Mach nur weiter so und Du wirst noch mehr Menschen davon überzeugen, wie wichtig es ist sich zu informieren, damit sie nicht so werden wie Du. Danke hierfür!!!

  • #24

    Ke (Donnerstag, 31 Dezember 2015 11:04)

    na dann bezahl doch mal was mit deinem eigenen wert!
    eure hochintelligenz: warum nimmt der gute peter von england nur bargeld damit er noch wertloseres papier als das bargeld verschicken kann? der stopft sich die taschen voll und lacht euch weltversteher aus!
    also, hirn einschalten!

  • #25

    ke (Donnerstag, 31 Dezember 2015 11:32)

    jetzt habe ich es auch verstanden:
    maras-welt ist eine satirseite!
    naja, deutscher und österreichischer humor unterscheiden sich ja doch extrem!

  • #26

    Der Patriot (Montag, 04 Januar 2016 06:57)

    In Mara´s Welt finden sie diese ( Promissory Note (Schuldschein / Solawechsel) Eintragung. Nun wir wissen das die Geburtsurkunde eine Kappitalaktie darstellt, dies wird auch genutzt, allerdings nicht von dem Menschen die sie betrift sondern von den Regierungen respektive den Banken/ Staatsverschuldung/ Bürge durch das Volk. So wie es hier aussieht stellt diese WeRe Bank wieder ein Wertloses Papier aus allerdings auf den Bezogenen in der Geburtsurkunde. Dieser hat einen Schuldschein unterschrieben und damit hat er sich freiwillig versklavt, er hat danach eine Schuld abzutragen die er wahrscheinlich niemals abtragen kann. Egal ob das Finanzsystem und Kollabiert oder nicht er wird zeit seines Lebens dafür arbeiten müssen, das System durch bargeldlosen Zahlungsverkehr zu ersetzen wird somit still und heimlich durchgesetzt. Wer das allerdings als Weihnachtsgeschenk ansieht sollte einmal seinen intelligenzquotient überprüfen lassen.

  • #27

    maras-welt (Montag, 04 Januar 2016 10:02)

    @Patriot:
    Diejenigen, die sich richtig informieren wissen das alles und gehen das Risiko ein.
    Du schreibst doch selbst, dass es freiwillig ist. Also, dann lass doch die machen, die wollen.
    Außerdem arbeiten die Menschen doch jetzt schon Zeit ihres Lebens, was würde das denn ändern? Außer, dass sie es hiermit für sich tun. Ob die Schuld abzutragen ist, wird sich noch rausstellen. Schulden können auch erlassen werden, schon mal daran gedacht?
    Aber schön, wie Du Dir Sorgen um völlig Fremde machst, zumal Du ja nicht einmal ein "Geschädigter" bist, sondern einfach mal nur so Deine Gedanken fließen lässt.

  • #28

    Der Wissende (Samstag, 09 Januar 2016 08:38)

    Es gibt einen guten Grund warum ich meinen Namen hier nicht reingeschrieben habe....der nennt sich "Trolle" !! Manche neiden es nämlich den Menschen wenn was gutes dabei ist....

    Liebe Leser,

    zuerst einmal muss ich sagen, dass es wunderbar ist wenn Menschen sich für Andere einsetzen, egal ob eine Sache funktioniert oder nicht. Fakt ist, das diejenigen die dieses hier in Abrede stellen und die die es versuchen als Dummköpfe etc. darstellen, bestimmt im Leben noch nichts erreicht haben außer vielleicht 8-12 Std. am Tag als Sklave für jemanden anderes zu buckeln und dem sein dolce Vita zu ermöglichen.

    Wer verliert wenns nicht funktioniert ? Der der es ausprobiert hat und zwar Zeit und ein paar Pfd.

    Wenn es aber funktioniert , dann wollen plötzlich alle aufs Boot aufspringen und es zum Kentern bringen weil Sie unvorsichtig und gierig sind und einfach die Klappe nicht halten können, mir ist das egal ob es klappt oder nicht, aber ich habe etwas getan dafür um es vielleicht in der Zukunft ein bischen besser zu haben, durch Arbeit ist in Deutschland noch keiner reich geworden und wird es auch nicht mehr....ich bin über 50, da ist es mir egal ob in 10 Jahren jemand von mir Kohle zurückhaben will, wenn ich sie habe gut, wenn ich sie nicht habe, auch gut.

    In diesem Sinne....arbeitet weiter als Sklaven des Systems und lasst euch weiter verarschen....

  • #29

    maras-welt (Samstag, 09 Januar 2016 09:33)

    @Wissender:
    Ja, die Trolle hat man in dem Bereich wieder zuhauf auf`s Netz losgelassen. Je brisanter ein Thema desto mehr gibt es von ihnen. Das Interessante daran ist, dass es sich hierbei in großer Zahl um Minderbemittelte handelt, die Intelligenten können sie sich entweder nicht leisten oder die geben sich nicht dafür her.
    Ich denke auch, es liegt in der eigenen Verantwortung und er Preis ist nicht hoch.

    Aber eines möchte ich anmerken: Leider sind wir noch nicht da angelangt, wo jeder seinen Job kündigen kann - einfach mal so. Ich bin gottfroh, dass die ganzen Menschen, die unseren Kreislauf erhalten noch arbeiten gehen. Auch wenn es sich um Sklavenarbeit handelt. Aber das darf man ihnen nicht vorwerfen - im Gegenteil, eigentlich sollten wir uns bei ihnen bedanken.
    Die Mehrheit trägt Verantwortung gegenüber der Familie und Gesellschaft. Es wäre ein Desaster, würden alle von heute auf morgen nichts mehr tun. Wir brauchen einen Übergang und Alternativen, die für die Mehrheit durchsetzbar sind. Es ist zu viel verlangt, dass jeder dieses Risiko eingeht. Wenn ich da an die ganzen Rentner, alleinerziehenden Mütter usw. denke. Neee... es ist gut so, dass die Mutigen den Anfang machen, die, die sowieso nichts mehr zu verlieren haben.
    Ich denke, die WeRe-Bank ist nur ein Übergang und kein Dauerzustand. Ansonsten hieße es ja, dass das Geld ewig bestehen bleibt - und das ist das Letzte was ich will.

  • #30

    Klaus (Samstag, 16 Januar 2016 18:55)

    Hallo guten Abend
    Ich fülle gerade den Bankantrag aus und habe da eine Frage, kann mir jemand helfen?
    Es gibt 2 Felder mehr als in hier gezeigtem Formular. Hubleader ? hubregion?
    in einem Feld kommt: Germany DRWH900 oder Germany weg?
    Dann das feld approved? da steht: NEWACC kan das bleiben?
    und zu letzt das Zip Code Feld. Da stand 19050 kann das auch bleiben?
    Danke für eine Antwort.

  • #31

    Klaus (Sonntag, 17 Januar 2016 08:37)

    Hallo Mara
    zip Code ok Postleitzahl. Das andere habe auch herausgefunden. witzig
    ich spreche leider kein Englisch, reicht gerade um Steak und Cola zu bestellen. Bei Salat hört es schon auf, denke aber gerade das der auch Salat heißt....
    Egal zu meinem Anliegen
    Ich würde gerne an einer solchen Veranstaltung teilnehmen. Stammtisch usw. Raum Düsseldorf
    Nun was ich gerne wissen würde ist, wenn man die Schuld nach 10 Jahren nicht zurück zahlen kann, ist es Peters Sache, nach ermessen, dir die Schuld zu vergeben, oder auf Erfüllung zu bestehen. Richtig verstanden.
    Das hängt dann wohl davon ab, ob man mit dem Geld viel für die Öffentlichkeit getan hat. Was geschieht mit dem Schuldschein, wenn ich ihn sofort begleiche, wer hat diesen dann, bekomme ich ihn zurück? Oder wo steht das der zurück in meinen Besitz kommt.
    Wenn ich, sagen wir einmal, das Geld verprassen würde und Peter mir deshalb nicht vergibt habe ich 148.000 Re Schulden. Auch verstanden. Wenn ich aber nun alles für Gutes ausgeben und er mir die Schuld nicht erlässt, habe ich auch 148000 RE an der Backe. Also bleibt nur Vertrauen, und das in der heutigen Zeit????
    Nehmen wir an, und ich hoffe das dies so ist ich habe es hier wirklich mit aufrichtigen natürlichen Menschen zu tun.
    Jetzt war ich aber nicht ganz so egoistisch und erreiche, das Peter mir die Schuld für 1 RE erlässt, den er, so wie gesagt wurde, sogar noch selber bezahlen würde. Wo bleibt dann der Schuldschein bekomme ich ihn zurück?
    Weiter, es steht, dass wenn er verkauft werden würde, die Schuld sofort erlischt. Wer kauft also einen Schuldschein der doch dann sofort erlischt, heißt ohne Wert ist?
    Dann bekommt doch der Käufer den angeblich wertlose Schuldschein wo mein Name draufsteht richtig. das heißt doch, das dieser Käufer dann auf die Erfüllung des Schuldscheines bestehen kann. Wenn doch die Schuld erloschen ist, was will ein solcher Käufer damit???
    Wenn er die Schuld bei mir angeblich, nicht mehr einfordern kann!!!!
    Und zu welchem Preis hat ein solcher Käufe,r dann diesen Schuldschein gekauft?
    Zum Beispiel auch für .... 1 RE?
    Würde Peter zum Beispiel meinen Schuldschein an meinen Sohn verkaufen wollen / können, wenn der ihm 1RE dafür bezahlt? Oder ich mache Peter das Angebot, alle Schuldscheine meiner Kinder bei ihm abzukaufen und zwar gleich nach dem das Konto eröffnet und der Betrag gut geschrieben ist. So hätte jeder die Sicherheit das hier niemand über den Tisch gezogen wird. Dann hätte ich die Schuldscheine meiner Kinder, die ich dann mit einem besseren Gefühl hierfür gewinnen kann. Wenn das geht.... oder das so, sogar gewollt ist, ist für mich das Gute hier klar zu erkennen.
    Weiter, wenn man z.B. das Geld bereits nach einem Jahre ausgegeben hat. Für hauptsächlich gute Dinge und Öffentlichkeitsarbeit, natürlich hat man sich davon auch etwas gegönnt, sagen wir 30% der Gesamtsumme 70 % für >Kindergärten, Behinderten Einrichtungen usw. nix Kirche.
    Peter vergibt, kann man dann einen weiteren Schuldschein ausstellen? Obwohl noch neun Jahre der Laufzeit übrig sind?
    Wenn ja, dann ist für mich der Erzieherische Effekt völlig klar zu erkennen.
    Und auch nur so, ist das Vorhaben schnellstens möglich.
    Wenn Öffentlichkeit überschüttet wird mit Spenden, möchten diese natürlich auch darauf zugreifen können und erledigen die Akzeptanzarbeit im Mulipulkator. Das heißt je weniger wir dabei an uns denken, um so eher ist der RE etabliert, deine Belohnung sprich, das was man nun nicht sofort machen sollte, nämlich den Porsche zu kaufen, kannste beim zweiten oder dritten Schuldschein machen und zwar mit einem >RE Scheck, der dann auch beim Autohaus, sofort dann als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Ich muss da mit jemanden drüber reden, kannst du einen Kontakt herstellen?
    liebe Grüße
    Klaus Konto 08121957KJ ist noch nicht aktiviert, aber ich würde gerne als Mitarbeiter bei der Werebank daran mitarbeiten.
    letzte Frage noch, gibt es bereits eine offizielle Seite der WERE auf deutsch???

  • #32

    maras-welt (Sonntag, 17 Januar 2016 16:23)

    @Klaus:

    Schön, dass Du herausbekommen hast, was unklar war. Ich hatte ja in dem Artikel schon geschrieben, dass ich keine Schecks angefordert habe, demzufolge verfüge ich über keine Erfahrung.

    Ich würde Dir vorschlagen, Dich bei Facebook bei der WeRe-Bank-Gruppe anzumelden. Dort werden Erfahrungen ausgetauscht, Fragen beantwortet und Du erfährst immer, wann und wo eine Veranstaltung stattfindet.
    https://www.facebook.com/groups/WereBank/ (Were Bank Gruppe Deutschland)

    Es gibt auch einen neuen Vortrag auf YouTube, den habe ich auch reingestellt.

    LG
    mara

  • #33

    Roman (Montag, 18 Januar 2016 03:43)

    Hallo und guten tag Mara, koentest du bitte einen genauen link zu dem angegebenen facebook beitrag angeben, ich vermute das der schreiber ein landsmann von mir ist (Slovenija) ich wuerde gern ihn kontakt mit ihm treten weil er offenbar schon erfahrungen mit der handhabung der schecks gesammelt hat, ich bin naemlich noch nicht so weit wie er aber meine LLT sind schonn auf dem weg zu mir, und jede information die ich bekommen kann ist wertvoll.
    Schoennen gruss an dich und an alle.
    Roman
    "Informationen schaden nur dem der sie nicht hat"

  • #34

    maras-welt (Montag, 18 Januar 2016 07:52)

    @Roman:
    Ich hab jetzt zwar den Link rausgesucht (https://www.facebook.com/Start4Life/posts/10205799792729763), würde Dir aber trotzdem empfehlen, Dich bei der Facebook-Gruppe für Deutschland anzumelden: https://www.facebook.com/groups/WereBank/ (Were Bank Gruppe Deutschland)
    Dort gibt es viele Menschen, die Dich unterstützen können, außerdem gibt`s dort Infos für Veranstaltungen uvm..
    Für Einzelne ist es häufig schwer allen Ratsuchenden zu helfen. Ich kenne das gut aus meinem Blog hier. Irgendwann sind die Kapazitäten erschöpft und man kommt vor lauter Beratung gar nicht mehr zum Wesentlichen.
    LG
    mara

  • #35

    Karl (Donnerstag, 21 Januar 2016 02:07)

    Hallo,

    Meine Erfahrungen;
    Ich habe mich dort angemeldet und auch die Schecks bekommen was aber keine Schecks sind sondern verifizierte Noten.
    Im Video wird beschrieben das Rabo und Volks&Raiffeisenbanken Die "Schecks" Akzeptieren...
    NEIN!!!. es ist nicht so wie auch alle anderen Banken.
    Dan hieß es mit zeugen und Zusatz Schreiben sowie eine Anleitung zur Bank gehen und die Bank mit Arbeiter Aufklären.
    AUCH DIES haben ich hinter mir und NEIN die Banken können damit nichts anfangen.
    Ich glaube es steckt mehr eine Gehirnwäsche dahinter.
    Also im Klartext ES FUNKTIONIERT NICHT!!!. Die einzigen die daran verdienen sind Peter of England und seine 3 Gehilfen.
    Also für die Leute die einen Schuldschein unterschreiben möchten und dazu noch Geld zur "Were Bank" Schicken wollen eine Gehirn Wäsche brauchen und sich bei seiner Hausbank zum Idioten machen möchte ist genau hier Richtig.
    Für alle anderen mit verstand (mehr verstand haben als ich selbst) lasst die Finger von diesem Unsinn!,

  • #36

    owoc (Donnerstag, 21 Januar 2016 21:24)

    Hallo.
    Habe mir sehr aufmerksam alles zu diesem Thema angeschaut und durchgelesen und möchte hier eingangs mitteilen, dass ich es sehr loyal vom Betreiber dieser Website finde hier auch mal was posten zu können.
    Meiner Meinung nach ist der Gedanke und die Absicht vom Gründer der Were-"Bank" rein ethisch zu begrüßen. Nur ! ... wenn man mit so einem Scheck in eine Bank marschiert und selbst wenn dieser angenommen wird, wird im Nachgang die Were-Bank, nach dem Einscannen des Schecks (welcher ja wirklich professionell aussieht), sofort angewiesen diesen zu bestätigen und zu begleichen. Dies sollte in der Regel von jetzt auf gleich (im 21. Jahrhundert) durch eine simple Software rasch passieren. Jetzt komme ich zu meiner Frage: Generiert die Were-"Bank" wie jede andere Bank auf dieser Welt ihr Geld auch nur per Software oder wie jetzt ? Weil ich kann mir es nicht vorstellen, dass die sich einfach mal so paar Milliarden bei der Irischen Zentralbank ausborgen um dieses per Schuldschein weiter zu verborgen... und das auf blauen Dunst... :-) Sollten die aber wiederum nur das Geld einer vom Kunden ausgewählten deutschen oder österreichischen Volksbank per Computer-Trick überweisen, müssten die ja stets auf der Flucht sein und irgendwann sich des Bankbetruges schuldig bekennen. Es sei denn es ist mittler Weile legal geworden, also auch für den kleinen Bürger (Banken dürfen das...) selbst gedruckte Schecks, welche mit der Lese-Software vom Scheckautomaten kompatibel sind, SO und ohne Bedenken in Umlauf zu bringen. MfG. https://www.facebook.com/1worldonecoin

  • #37

    maras-welt (Freitag, 22 Januar 2016 09:37)

    @owoc:
    Fragen, Gedanken, Erfahrungen usw., dürfen gerne hier gepostet werden. Bescheuerte destruktive "ke"-Kommentare allerdings nicht.
    Vielleicht beantwortet Dir ja jemand Deine Frage. Immer mal wieder reinschauen.

  • #38

    Driver (Montag, 25 Januar 2016 20:22)

    Gibt es eigentlich jemanden der nachweislich Geld durch die Schecks (welche keine Schecks sind) erhalten hat???
    Ich habe für eine Kundin versucht diesen bei einer Volksbank einzulösen. Er wurde weggeschickt und das war es dann mit Geldsegen. Es kam eine Rückbelastung über 42,-- Euro (24,50 Zentralbank und 17,50 Volksbank). Unser Sachbeabeiter hatte nur ein lächeln dafür übrig. Scheckbetrug ist es auch nicht, da es keine Schecks sind. Unsere Kundin hat aber einen Vertrag unterschrieben und muss zumindest eine Abstandszahlung leisten, da sich das ganze jetzt schon über 2 Monate hinzieht. Jetzt ist der Ärger groß und man will die Volksbank verklagen ;-)
    Warum fallen immer wieder Menschen auf so unglaubliche Geschichten herein???
    Setzt immer dann der gesunde Menschenverstand aus, wenn es um unglaubliche Erträge oder superbillige Angebote geht, wo man doch weiß das es nicht sein kann?? Will man es nicht wahrhaben und das angebliche Superangebot nicht ausschlagen??
    Schade das die Hintermänner solcher Aktionen selten zur Rechenschaft gezogen werden und vielen Menschen das wirklich noch letzte Geld aus der Tasche ziehen.
    Übrigens für das sogenannte "Fiat"-Geld kann man wenigstens tatsächlich einkaufen. Die sogenannten Schecks geben höchstens im Ofen warm.
    Damit will ich niemanden zu Nahe treten und lasse mir gern den Beweis eines ausgezahlten Betrages zeigen.

    Bleibt wachsam und lasst Euch nicht abzocken.

  • #39

    WhiteOrca (Donnerstag, 11 Februar 2016 00:28)

    Natürlich bekommt man mit WeRe-"Schecks" nur Ärger und keinerlei Geld oder Gegenwert. Da reicht ein Blick auf deren Dokumente: »Legal Tender« prangt auf jedem "Scheck"; also »gesetzliches Zahlungsmittel«. Und ein Blick ins Lexikon oder die entsprechenden Gesetze reicht, um zu wissen, dass nur von Zentralbanken ausgegebene Scheine und Münzen »gesetzliche Zahlungsmittel« sind. Die geduldigen Papiere einer WeRe-Bank werden da leider nicht erwähnt.
    Dementsprechend warnen offizielle Stellen in Großbritannien, Irland, Deutschland und Österreich schon seit einer Weile, dass die vollmundigen Versprechungen der WeRe-Bank nicht eingehalten werden können. Aber wer sich unbedingt selbst davon überzeugen will und Geld zu verschenken hat, kann es ja gern ausprobieren.

  • #40

    JoKa (Samstag, 12 März 2016 21:01)

    Aktuelle Infos zur WeRe-Bank: https://www.youtube.com/watch?v=2iEU7yK_z4Q

  • #41

    Denise (Freitag, 22 April 2016 08:04)

    Hallo,
    Kann mir jemand bitte weiterhelfen- ist die Seite werebank.com noch aktuell bzw. Aktiv. Die Seite funktioniert nicht ?! Hat jemand einen Link?
    Danke Liebe Gruß Dainna

  • #42

    maras-welt (Freitag, 22 April 2016 18:03)

    @Denise:
    Die deutsche Webseite gibt es nicht mehr, das ist richtig.
    Du kannst die Original-Seite nehmen: https://www.werebank.co.uk/deutsche-2/
    oder Dich bei Facebook in der Gruppe anmelden: https://www.facebook.com/groups/WereBank/?fref=ts

  • #43

    Mecky (Mittwoch, 27 April 2016 14:46)

    @ WhiteOrca
    Es sind ja auch Wechsel und keine Schecks......

  • #44

    Grenzwissenschaftler (Samstag, 30 April 2016 09:23)

    Seid ganz lieb gegrüßt,

    ich habe jetzt viel Zeit mit der Recherche nach Erfahrungen dazu verbracht (weil von Anfang an recht dubios wirkend, aber Professor Hörmann ließ mich neugierig werden) und muss zunächst anerkennend sagen, dass diese Seite hier die einzige ist, auf der sich deutschsprachige Erfahrungsberichte zur werebank konkret in Erfahrung bringen lassen. Wie erwartet lautet die Quintessenz, dass die Checks nicht angenommen, nicht als Zahlungsmittel akzeptiert werden. Ich frage mich nur noch Komma ob diese Bank von Anfang an auf Betrug ausgelegt war, oder ob der Gründer nicht wirklich von ethischen Motiven getrieben das Zins- und Geldsystem von innen heraus revolutionieren wollte.

    Mich würden weitere Erfahrungsberichte interessieren, vor allem ob es jemals bei irgendjemandem schon mal geklappt hat ohne dass im Nachgang Widersprüche oder Rückforderungen aufkamen?

    Liebe Grüße

    PS: in einem kritischen YouTube Video zu dieser Bank führt gesagt, dass circa 10 bis 20000 Menschen Kunden geworden sind, womit sich ein recht beträchtliches Vermögen beim Gründer angehäuft haben sollte.

  • #45

    maras-welt (Samstag, 30 April 2016 09:54)

    @Grenzwissenschaftler:
    Wer sich eingehend mit der Materie beschäftigt hat, der weiß, dass das Prinzip der WeRe-Bank funktioniert. Es ist doch aber so, dass hier eine ganz Reihe anderer Faktoren eine Rolle spielen.
    Zunächst einmal werden sich die Banken hüten, auf diese Art des Werteausgleichs einzugehen. Sie werden kämpfen, bis zum bitteren Ende und sich alle Unerfahrenen schnappen und fertig machen. Schließlich sind wir deren Humankapital, Sklaven, die zu buckeln haben und nicht aufzumucken. Die leben von Betrug und wir sind dabei, diesen Betrug aufzudecken, sichtbar zu machen. Das lassen die sich nicht gefallen.
    Zum anderen kommt hinzu, dass die Basis (in den Banken) immernoch nicht verstanden hat, was für ein korruptes System dahintersteckt und wirklich denkt, es handele sich bei diesem Werteausgleich um etwas Illegales. Sie handeln also mit guten Wissen und Gewissen. Und die Verantwortlichen tun alles daran, dass sie in diesem Glauben bleiben.
    Es genügt also nicht, wenn sich die Menschen einfach mal so eintragen lassen und dann den Vorgang nach Schema F durchführen. Sie werden schnell an einen Punkt gelangen, wo sie nicht mehr weiter wissen und einknicken. Davon profitieren die Banken.
    Ich denke, es ist ebenso eine "Waffe", wie z. B. die Kulanzmitteilung. Wer sie nicht völlig versteht, der wird mehr Schaden damit anrichten als Heilung. Das ist auch der Grund, warum ich mich nicht daran beteiligt habe, weil ich mich nicht eingehend damit beschäftigt und es richtig verstanden habe.

  • #46

    Seelenblut (Montag, 30 Mai 2016 13:14)

    Als jemand der die Vorgänge um die WeRe "Bank" schon länger beobachtet und sich auch englisch-sprachige Informationen holt (England, USA; Kanada) kann ich klar sagen: Die Sache ist als Schwindel ausgelegt, der einzige Gewinner ist Peter Smith, der von tausenden Leichtgläubigen zwischen 50 und 250 Euro kassiert hat, sich dafür ein neues Haus kaufte und sich jedesmal ins Fäustchen lacht wenn wieder Bargeld eintrifft (er nimmt ja nur "böses" Cash für seine "Dienste") und er im Gegenzug buntes Altpapier verschickt, dessen Verwendung bisher nur in Verzugszinsen und Betrugsanklagen geendet hat. Leider finden sich immer wieder Verzweifelte oder Leichtgläubige, als Betrugsopfer sind die OPPT Träumer und Reichsbürger ja ideal, die schieben die Schuld ja alle anderen.

  • #47

    Johnny (Freitag, 19 August 2016 02:40)

    Die Checks sind Noten die durch das Zahlungsversprechen einen Wert bekommen!
    Es gibt laut Gesetz kein Geld mehr also auch nicht um Schulden zu bezahlen.
    Euro ist keine Note ergo kein Geld sondern SCHULDSCHEINE einer Privatfirma der EZB seht drauf! Unterschrift von Draghi und ein © , ein gesetzliche Zahlungsmittel heißt nur: Es muss überall angenommen werden. Jeder darf seine eigene Regierung sein mit seiner eigenen Währung nur ist die dann kein gesetzliches Zahlungsmittel und muss somit nicht akzeptiert werden.
    Zurück zu den Schecks:
    In D auch Inhaberschuldverschreibung und legal.
    Dafür müssen diese aber nach den gesetzlichen vorgaben des JEWEILIGEN LANDES ANGEPASST WERDEN/SEIN
    Die Banken verkaufen oder Handeln diese geborenen/gekorenen Wertpapiere und ja schöpfen somit Geld wie bei einem Kredit, aus der dünnen Luft.
    Ein Vertrag der eine Rückzahlung in Euro fordert ist unglültig/nichtig, da kein Geld und muss nachgebessert werden ooooder kann mit einem SCHULDSCHEIN ausgeglichen werden laut Gesetz!

    Schulden kann man nicht bezahlen weil es kein Geld gibt, Schulden kann man nur ausgleichen/entlasten, dass MUSS NICHT mit privatem besitz oder Schuldschein passieren, kann aber auch mit Gold, Silber, Zahlungsversprechen, ...

    Steht alles in den Gesetzesbüchern nicht Gesetzen! ( Black Law, Köbler )

    Alles faul wie Kredite, Hedgefonds...aber legal und für die Bank ein Mittel für positive Bilanzen weil Kapitalschaffung!

    Es muss nur nach den "Gesetzmäßigkeiten" richtige Form, etc. haben.

    Anwälte und die CEOs und CFOs der Banken wissen darum, die Bankangestellten nur wenn sie selbst informiert sind ja aber in diesen Fall sind sie wie "Beamte" zu behandeln:
    Dienstanweisung=Gesetz
    Alles Andere= Unrecht/Betrug


    Das Modell ist ein Geschäftsmodell, da die BIZ Konten, ... noch nicht freigegeben sind und nur persönlich genutzt werden können (irgendwann) für öffentliche Gelder.
    Bis dahin verdienen POE und Arne von Hinkelbein blendend, da sie Neues dem alten kapitalistischen System der eigenen Gier wieder unterwerfen.


    Sonst gute Idee für Freiheit... nur korrumpiert Geld und Macht die Menschen zu schnell!

  • #48

    ke (Dienstag, 23 August 2016 09:03)

    @johnny
    schreibt komplett wirres zeug und wird veröffentlicht!?!
    danke mara!

  • #49

    Victor (Freitag, 02 September 2016 10:21)

    Ich bin positiv überrscht,wie offen hier über OPPT und Were-Bank diskutiert wird .In vielen Foren wird man ignoriert oder von Trollen lächerlich gemacht,wenn man die Entscheidung des OPPT erwähnt.Auch glauben die meisten Menschen es nicht ,wenn man sagt ,dass das Sklavensystem aufgelöst wurde.Sie sind dermaßen in ihrem Denken und von ihrem Charakter her geprägt ,dass sie selbst es für richtig halten ,dass 5 Prozent alles besitzen und der Rest der Menschen für diese Leute arbeiten geht.
    Es muß erst ein großer Bewußtseinwandel stattfinden ,dass der Großteil der Menschen es überhaupt begreifen kann ,was da passiert ist .
    Das westliche System des Kapitalismus und Zinssystems ist gescheitert. Wir ,in der weastlichen Welt,hielten Geld für etwas ,das dazu dient, den Besitz zu mehren .Aber Geld ist eigentlich nur dazu da ,den Handel der Menschen zu erleichtern.Das Besitzstanddenken in Bezug auf Geld ist falsch,denke ich .Geld vermehrt sich nicht ,-das Zinssystem funktioniert nicht ,wie Aristoteles schon wußte .
    Die Brakteaten im Frühmittelalter ermöglichten einen enormen Aufschwung,-die Arbeitszeit betrug 30 Stunden in der Woche und es gab über hundert kirchliche Feiertage im Jahr . In der freien Zeit veranstalteren die Menschen Feste und es gab über 300 Jahre ,glaube ich ,keine Kriege in Mitteleuropa. Das alles beschreibt der Kulturhistoriker Egon Friedell in seinem Buch Kulturgeschichte der Neuzeit.Aufmerksam darauf hat mich ein Artikel gemacht von Prof.Dr. Wolfgang Berger "Goldene Zeiten kommen wieder". Ich bestellte mir das Buch von Egon Friedell ,aber ich fand darin nichts über die Zeit der Brakteaten und denke dass das der Zensur zum Opfer fiel ,weil diese Erkenntnis eines anderen,besseren Geldsystems von unserem Zinsystem nicht gewollt ist . So wird die gesamte Geschichtsschreibung manipuliert .
    Aber ich halte ein Geldsystem wie das der Brakteaten ,was ja schon eine frühere Art des fließenden Geldes des Silvio Gesell darstellt ,für absolut wünschenswert.
    Man bedenke ,dass es die Menschen dazu brachte ,schon im Frühmittelalter nur 30 Stunden in der Woche zu arbeiten .Wo wir heute mit unserer hochtechnisierten Arbeitswelt meilenweit von entfernt sind-nicht weil es nicht möglich ist ,sondern weil es nicht gewollt ist.

  • #50

    Xaver Gselzbrod (Freitag, 23 September 2016 15:37)

    Wo die Nutzung der Abzocke der WeRe-Bank hinführt, sieht man hier!

    http://www.regio-tv.de/video/434390.html