Handbuch: "Reichsbürger" - Gehirnwäsche für Verwaltungsangestellte


Erst ein Faltblatt, dann ein Handbuch, bald eine Trilogie gefolgt von einer Enzyklopädie
Erst ein Faltblatt, dann ein Handbuch, bald eine Trilogie gefolgt von einer Enzyklopädie

Da musst ich doch glatt das Bild mit dem Gorilla, der brüllt was das Zeug hält, wieder ausgraben. Den gab es schon einmal bei mir, in einem weitaus harmloseren Artikel. Damals ging es um ein kleines Faltblättchen, welches man den Verwaltungsmitarbeitern aushändigte, damit sie wissen, wie sie sich aufgeklärten Menschen gegenüber zu verhalten haben. Jetzt haben sie aufgerüstet!

 

Inzwischen gibt es ein ganzes Handbuch - mit 224 Seiten!

 

Ich hab`s noch nicht durch und weiß auch nicht, ob ich es komplett lesen werde. Alleine schon das Vorwort hat bei mir einige Lacher ausgelöst. Hier ist ganz klar rauszulesen, dass sie ein Problem haben, mit aufgeklärten Menschen und zwar immens. So heißt es dort u. a.: "In den Amtsräumen des Landes finden sich viele Meter Akten, die sich mit entsprechenden Eingaben und Anschreiben beschäftigen." Ja, holla... vielleicht solltet Ihr die mal lesen! Da stehen bestimmt viele gute Sachen drin.

Da beschäftigen sich also "Akten" mit den entsprechenden Eingaben und Anschreiben. Vielleicht sollten das mal Menschen tun? Das kann schon mal dauern, bis so`ne Akte in die Pötte kommt. Aber ich kann mir gut vorstellen, warum sie keine Menschen mit den Eingaben und Anschreiben beschäftigen: Akten können nicht denken und sie schweigen. 

 

Bemerkenswert ist, gleich zu Anfang, der Herausgeber:

 

Demos – Brandenburgisches Institut für Gemeinwesenberatung

in Trägerschaft von „Demokratie und Integration Brandenburg e.V.

Geschäftsstelle:

Benzstraße 11-12 14482 Potsdam

Tel.: 0331 / 740 62 46; 0173 / 648 95 81 Fax: 0331 / 740 62 47

E-Mail: geschaeftsstelle@big-demos.de

www.gemeinwesenberatung-demos.de

 

Man beachte, dass es sich hier nicht um ein Ministerium oder ähnliches, sondern um ein Institut getragen von einem Verein handelt. Und genau die behaupten steif und fest, die BRiD wäre ein souveräner Staat und kein Unternehmen. Offensichtlich kann der "Staat" nichts alleine tun, sondern muss alles an Experten abgeben. Wobei die Experten wiederum zum größten Teil aus Ministerien kommen. Garfield lässt grüßen: Kannst du sie nicht überzeugen, verwirre sie!

 

Dann schauen wir uns die Experten, also die Autoren dieses Handbuches, mal an:

  • Caspar, Christa, Diplom-Politologin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Coach, Berlin
  • Homburg, Heiko, Soziologe und Politikwissenschaftler (M. A.), Referatsleiter im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Abteilung Verfassungsschutz, Referat „Prävention, Öffentlichkeitsarbeit, Verfassungsschutz durch Aufklärung“, Potsdam
  • Hüllen, Michael, Diplom-Politikwissenschaftler, Stellvertretender Referatsleiter im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Abteilung Verfassungsschutz, Referat „Prävention, Öffentlichkeitsarbeit, Verfassungsschutz durch Aufklärung“, Potsdam
  • Keil, Jan-Gerrit, Diplom-Psychologe, Kriminalpsychologe beim Polizeipräsidium des Landes Brandenburg, Fachdirektion Landeskriminalamt, Abteilung Staatsschutz, Eberswalde
  • Krüger, Yasemin Desiree, Kulturwissenschaftlerin (B.A.), Studentin (M.A.) der Politikwissenschaft an der Universität Potsdam, Praktikantin im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Abteilung Verfassungsschutz, Referat „Prävention, Öffentlichkeitsarbeit, Verfassungsschutz durch Aufklärung“, Potsdam
  • Neubauer, Reinhard, Assessor, Justitiar des Landkreises Potsdam-Mittelmark, Bad Belzig
  • Schulze, Alexander, Politikwissenschaftler (M.A.), Sachbearbeiter im Sächsischen Staatsministerium des Innern, Dresden
  • Stahl, Trystan, Politikwissenschaftler (B.A.), Student (B.Sc.) der Mathematik an der Freien Universität Berlin, ehemaliger Praktikant im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Abteilung Verfassungsschutz, Referat „Prävention, Öffentlichkeitsarbeit, Verfassungsschutz durch Aufklärung“, Potsdam
  • Wilking, Dirk, Ethnologe und Germanist (M. A.), Geschäftsführer des Brandenburgischen Instituts für Gemeinwesenberatung – demos, Potsdam

Zwischen Psychologen und Politikwissenschaftler finden wir auch einen Juristen, doch leider keinen Historiker. Der wäre doch aber wichtig, wenn es um die Frage der Vergangenheit geht. Schließlich wird den "Reichsbürgern" vorgeworfen, sie würden sich auf das "Deutsche Reich" berufen. Was ja auch stimmt. Nur, sollte doch lieber einer mal klären, was denn jetzt Sache ist und was es auf sich hat mit der ganzen Deutschen-Reichs-Geschichte. Ich meine, das hat sich doch nicht irgendjemand aus dem Hut gezaubert. Dafür erstellt man lieber psychologische Profile über die Menschen, die mit solchen Annahmen aufwarten.


Null Fakten, keine Gegenbeweise, nur Gehirnwäsche

Gut gewaschen und weichgespült - die Gehirne der Verwaltungsangestellten (Peter Derrfuss/pixelio.de)
Gut gewaschen und weichgespült - die Gehirne der Verwaltungsangestellten (Peter Derrfuss/pixelio.de)

Ich hab das Handbuch zwar nicht komplett gelesen, aber überflogen, auf der Suche nach Fakten, Gegenbeweisen oder Sonstigem, was der Aufklärung dient. Und was hab ich gefunden? Nichts, null, nada, niente, nothing...

 

Wer etwas findet, bitte melden!!!

 

Außer ein paar Fußnoten, die mal wieder derart nichtssagend bzw. verwirrend sind, gibt es nichts, was die Aussagen der sogenannten Reichsbürger entkräftet. Dabei wäre es doch so wichtig, den Verwaltungsangestellten ein paar Beweise in die Hand zu geben, damit sie die Reichsbürger wieder nach Hause schicken können. Anstatt Aufklärung über die Tatsachen zu betreiben, wird hier nur wieder eine Trennung geschaffen. All die aufgeklärten Menschen sind jetzt dein FEIND. Höre ihnen erst gar nicht zu. Sie lügen sowieso alle.

 

Z. B. die Gründungsurkunde des Staates "Bundesrepublik Deutschland". Warum veröffentlicht die niemand? Dann wäre ein für alle Mal Ruhe im Karton. Zumindest für die Mehrzahl der Reichsbürger. Oder die vom Volk verabschiedete Verfassung? Man findet alles im Netz, nur bei der Verfassung des Deutschen Volkes scheint es sich um ein "Top Secret"-Dokument zu handeln. Dass das Grundgesetz keine Verfassung ist, das geben sie ja selbst zu, einmal im Grundgesetz selbst (Artikel 146) und dann auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung. Lesen die ihre eigenen Schriften nicht?

 

Also, keine Fakten. Keine Gegenbeweise. Dafür jede Menge Gehirnwäsche. Hierfür hat man die Psychologen eingestellt. Den Juristen hat man wahrscheinlich nur dafür benutzt, damit er wohlklingende Urteile raussucht, die man dann in die Fußnoten einpflegt. Was mir auch aufgefallen ist, ist, dass in den Fußnoten häufig auf die Texte innerhalb der Broschüre als Quelle hingewiesen wird. Toll, wenn man sich selbst als beweiskräftige Quelle darstellt. Da geht schon nichts nebenraus.

 

Und wer sind mal wieder die Gelackmeierten? Die Verwaltungsangestellten. Sie sitzen zwischen zwei Stühlen. Dem Stuhl der Wahrheit und dem der Lüge. Nur ernährt sie der Stuhl der Wahrheit nicht.

 

Eines jedoch ist sicher: Sie haben Angst. Sonst würden sie nicht solche Maßnahmen ergreifen, sondern das Ganze auf sich beruhen lassen. Die Tatsache, dass immer mehr Menschen begreifen und verstehen, lässt ihnen die Felle davonschwimmen. Deshalb greifen sie zu dem altbewährten Mittel der Gehirnwäsche. Das zeigt uns nur einmal mehr, dass wir im Recht sind, und...

 

"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!"

Bertold Brecht

 

In diesem Sinne: Jetzt erst Recht und bloß nicht aufgeben!!!


Das komplette Handbuch zum Runterladen

Download
Handbuch-Reichsbuerger.16220426.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.2 MB

Reichsbürger-Video von Werner May

Mark Andreas aus Kommentar #8 hat uns noch diesen tollen Video-Tipp gegeben. Vielen Dank hierfür!!!

 

Da ich die Videos von Werner May sehr mag, weil er alles belegen kann, möchte ich es hier reinstellen, obwohl es sich hierbei um eine völlig andere Broschüre handelt.

 

Witzig, wie viele Faltblätter, Broschüren und Handbücher es schon gibt. Denen muss es ja echt unter den Nägeln brennen :-)

Die Reichsbürger von Werner May


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Petra aus Bayern (Mittwoch, 06 Januar 2016 13:44)

    Liebe Mara,
    vielen Dank für Deine Bemühungen! Wieder einmal exzellente Arbeit von Dir...
    Werde ich mir mal gleich das PDF runterladen :-)
    Happy 2016 und immer schön Standhaft bleiben!

    Wenn Du mal Hilfe brauchst, DU weißt wo Du mich finden kannst.
    Alles Liebe & Gute für Dich

  • #2

    jürgen (Mittwoch, 06 Januar 2016 15:14)

    Prima Ausarbeitung,
    zu dem Ganzen was hier abläuft erzähle ich immer eine Geschichte die ca. 1983 Jahre alt ist, falls der Kalender stimmt.
    Es war einmal ein Weisheitslehrer, der deckte die Lügen und Trugbilder der Priester und Pharisäer auf. (als Kind dachte ich schon Pharisäer bedeutet Lügner)
    Dieser Weisheitslehrer lies die Trugbilder der Trugbilderschaffer zusammenfallen. Die Trugbilderschaffer = Priester und Pharisäer, konnten es natürlich nicht ertragen das ihre Trugbilder für die Menschen sichtbar wurden. So gingen die Trugbilderschaffer zu den Mächtigen der damaligen Zeit und hetzten über die Liebe des Weisheits- und Wahrheitslehrers. Die Mächtigen wollten keinerlei Unruhe in ihrem Land, auf das alle weiter brav ihren Sklavendienst leisteten. Und so befahlen die Mächtigen, im Auftrag der Trugbilderschaffer, den öffentlichen Dienst den Wahrheits- und Weisheitslehrer ans Kreuz zu nageln. Der öffentliche Dienst, den ich heute auch als Longinus bezeichne, rammte zudem dem Weisheits-und Wahrheitslehrer eine Lanze in die Seite.
    Heute hängt der Weisheitslehrer nach wie vor am Kreuz und der Bibelunterricht erklärt warum er getötet wurde. So wird unser Unterbewusstsein angesprochen und sagt; "wenn ich nicht spure werde ich gekreuzigt".
    Der öffentliche Dienst ist vom Diener des Volkes zum Longinus mutiert und bekommt Besoldung wie jeder andere Söldner auch. Das ist das was wir hier im BRD Verwaltungskram des vereinigten Wirtschaftsgebiet der alliierten Siegermächte haben. Die Religionen stiften Unfriede und Kriege durch erzeugte Trennung und künstlich eingeredetem Glauben. Glaubst du noch oder denkst du schon. Wer im Glauben ist den kannste alles erzählen. Wer im Wissen ist, ist nicht mehr zu täuschen. Der gesamte öffentliche Dienst ist im Glauben = nicht im Wissen. Die Freimaurer an den Schaltstellen dieser genialsten und best geölten Ausbeutungsmaschinerie im Universum halten den gesamten öffentlichen Dienst (Longinus) im Glauben und somit in Funktion. Doch der der weis und trotzdem so weiter macht als sei nichts geschehen wird sich selbst von seinen eigenen Füßen holen und vom Leben ins Siechen wandeln. Deshalb, weils Einige ahnen das hier restlos alles gelogen ist, erwehren sich die Longinusse um Aufklärung und Selbstaufklärung. So geht der Diener des Volkes besoldet und Auftragsgemäß gegen seinen Bruder vor. Für Geld tut hier beinahe jeder alles. Aufrichtigkeit gabs mal im Kaiserreich, dessen Rechtsgrundlage noch jede Versicherung gebraucht. Sowie das Richtereinführungsgesetz welches noch aus dem Kaiserreich stammt. Warum? = weils die letzte richtige und auch noch bestehende Rechtsgrundlage ist. Alles was danach kam ist nur noch Handelsrecht, bis auf die Befreiungsversuche im sogenannten d. R.
    Wer sich befreien will wird durch den Schatten in Schutt und Asche gelegt. Dieses Phänomen ist global zu sehen.
    Alle freie Staaten werden ins Handelsrecht gebombt. Und die Parteien CDU lassen Uranmunition herstellen und weltweit in ihren humanitären Einsätzen verschießen. Die Wähler sind Psychopaten die die Psychopaten wählen die die Uranmunition verschießen lassen. Psychopaten wählen Psychopaten. Die Söldner sind Herztod sowie die Auftraggeber sowie sie Initiatoren Priester und Pharisäer. "Halt du sie dumm ich halt sie arm", sagt der Minister (Freimaurer) zum Bischof (Freimaurer).
    Die Masse ist dermaßen systemverblödet das sie jeden Wahrheitssucher in vorgefasste Schubladen steckt. Unfähig auch nur den Hauch von selbstständigem Denken in sich anzuregen wurden diese Leute nach Auswahlverfahren in den Dienst gestellt. Selbstständigdenkende sind im öffentlichen Dienst unbrauchbar und werden von den besoldetetn Kollegen hinweggemobbt. Alles muss seine bioroboterhafte Ordnung haben, wenns der Wahrheit entspricht ist es eher hinderlich. Systemtreu wird hier seit 1982 hingerichtet was das Zeug hält.
    Wer mehr hören will der teile es mit

  • #3

    Hermann (Mittwoch, 06 Januar 2016 15:32)

    Ja verwirren bis geht nicht mehr. Und wer sind die, die Angst haben? Zugehörige der Illuminatenorganisation? Oder stecken vielleicht doch Reptiloiden in Menschengestalt dahinter.
    Ich habe es bisher nicht weiter vertieft. Aber das haben schon andere getan. Müsste irgendwo im Netz zu finden sein. Vielleicht bekommst du es raus, Mara.
    Gute Wünsche

  • #4

    Monika (Mittwoch, 06 Januar 2016 18:16)

    Oh ich habe versucht (alles) in diesem Handbuch zu lesen. Bis Seite 72 bin ich schon mal gekommen. Ich wollte doch kein Buch lesen ohne daraus etwas zu lernen. Nein, es ist schwer den Bösewicht "Reichsbürger" nach dem lesen des Handbuches zu erkennen. Diese Erklärungen die darin zu finden sind können wirklich nicht von den Amtsangestellten verstanden werden. Wo sind denn die Fakten, Wahrheiten und Beweise zufinden in diesem Handbuch? Genau diese werden benötigt von den Angestellten im Dienst.

  • #5

    juergen (Mittwoch, 06 Januar 2016 23:31)

    Monika, der öffentliche Dienst schert sich einen Scheißdreck um Fakten. Bezahle mal keine Steuern und frage nach welchen Gesetzen Steuern erhoben werden. Es sind Gesetze aus dem dritten Reich. Das weiß der Behördenwille jedoch nicht weil er nach einem Blatt Papier arbeitet und sein Resort nicht verlassen darf. Sagst Du ihm das er nach dritten Reichsgesetzen handelt sperrt er Dir dein Konto. Soviel zu Fakten. Der öffentliche Dienst kennt nur die Fakten seiner Dienstanweisung jedoch nicht die Fakten von Gesetzen.

  • #6

    Willkürgegner (Donnerstag, 07 Januar 2016 08:54)

    Funktionieren Rechtsstaat, Rechtssystem, Demokratie, Gewaltenteilung, Grundgesetz, Verfassung, Menschenrechte, Bestenauslese usw.? Oder ist nichts wahr? Was macht der Verfassungsschutz?
    Lass Dich überraschen - https://youtu.be/AKl0kNXef-4. Die im Internet und auf CD-ROM veröffentlichten Gesetze und die höchstrichterliche Rechtsprechung, aber auch Sachverhalte interessieren außer den Rechtssuchenden niemanden.
    Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform. Das System schützt sich durch konsequente Manipulation, bescheinigte ein Richter a.D.. Am Ende schreibt er: „Wenn ich an meinen Beruf zurückdenke (ich bin im Ruhestand), dann überkommt mich ein tiefer Ekel vor ‚meinesgleichen‘.“ (vgl. http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740).
    Die Wahrheit über unsere Gesellschaft erfahren wir dort, wo Menschen auf verantwortliches Handeln angewiesen sind. Es ist längst an der Zeit, davon zu erfahren; weil ein Rechtsstaat keiner ist, wenn seine Gesetze nicht für alle gelten. Es wird an die Tradition und Gepflogenheiten totalitärer Staaten angeschlossen, wobei nicht selten alle unheilvoll zusammenspielen: die Behörden, die Gerichte, willfährige PsychiaterInnen und Sachverständige, Gesetz und Politik. Wo Psychiatrie und gesellschaftliche Strukturen aufeinander treffen, deckt es auf, welche primitiven und daher unglaublichen Mechanismen diese Verbrechen ermöglichen. Die mutige Psychologin und Betreuerin, die diese Zustände aufgedeckt hat, verliert nach jahrelang-konzertiertem System-Mobbing schließlich ihre Arbeit. Das ist hier der Preis für Mut, Zivilcourage und Engagement für Recht und Ordnung, vgl. Buch „Fehldiagnose Rechtsstaat“, http://behoerdenstress13.com/tag/isbn-3-8334-1526-6/, http://www.sgipt.org/politpsy/recht/KapRech0.htm). Wie man z.B. auf dem Deckblatt der Buchpräsentation unter http://www.sgipt.org/lit/sonstige/FDRSDuPO.htm) sehen kann, wird von Herrschenden oft etwas erfunden, um Untergebene aus reiner Willkür zu schikanieren.
    Gerichtlichen und behördlichen Entscheidungen (nebst Justizministerien, Petitionsausschüssen etc.) fehlt wegen gewollter Verdrehungsabsicht der Tatsachen und der Rechtslage zumeist eine plausible Begründung, oft sogar die Sachbezogenheit. Hauptverantwortlich für das perfide Rechtschaos mit Methode sind die Parlamentsabgeordneten, das Bundesverfassungsgericht und auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Einzelfallgerechtigkeit gibt es selbst in schwersten Fällen für die meisten Betroffenen nicht. Das bedeutet, sie sind hilflos der Willkür des Staates und den schweren Folgen dieser Willkür ausgeliefert (vgl. http://unschuldige.homepage.t-online.de/default.html und http://duckhome.net/tb/archives/8631-JUSTITIA.html).
    Bestätigt wird die nicht zu bändigende Lust auf Willkür auch von Dr. Egon Schneider im ZAP-Report: Justizspiegel, Kritische Justizberichte, 2. erweiterte Auflage 1999, Seite 4f: „Täglich tausendfaches Verfahrensunrecht!“

  • #7

    maras-welt (Donnerstag, 07 Januar 2016 11:44)

    @Monika:
    Ich bin voll bei Dir! Da sieht man mal wieder, dass überhaupt kein Interesse besteht, die Betroffenen aufzuklären und seinen Standpunkt klarzustellen. Hier geht es nur um die Erschaffung von Feindbildern. Eine noch größere Trennung. Hier sollen die Zweifler bekehrt werden und durch die typische Manipulation wieder auf deren Seite gezogen werden. So nach dem Motto: Glaub uns - das sind die Bösen - oder mach dich vom Acker! Da kann man nur sagen: Die armen Verwaltungsangestellten. Sie werden benutzt für deren Machtspielchen.

    @Jürgen:
    Ich denke schon, dass Monika Bescheid weiß. Auch sie hat das Fehlen der Fakten bemerkt und sich die Mühe gemacht - ich denke sie liest es durch - haarklein danach zu suchen. Gut, dass wir auch in diesem Fall wieder Argumente geliefert bekommen. In Zukunft können wir uns auf dieses Handbuch berufen und die Zweifler einmal mehr fragen: Wo sind die Gegenbeweise? Legt sie uns doch bitte einmal vor. Eine einzige Gründungsurkunde genügt uns, die macht schnell die Runde im Netz. Ich denke, sie haben sich damit nur einmal mehr ein Eigentor geschossen. Es wird immer perfider.

    @Willkürgegner:
    Vielen Dank, für die weiterführenden Links - sehr interessant!
    Ich bin mal echt gespannt, wie lange das noch so weitergeht, bis auch noch der Letzte begreift, dass er ausgenutzt und manipuliert wird.
    Meines Erachtens fehlt für die ganzen Bereiche nur eines: Alternativen. Sobald man den Menschen in den kapitalistischen, korrupten Berufen Alternativen bietet, wird sich die Mehrheit abwenden. Ich kenne jetzt schon einige, die wissen ganz genau, was sie tun, müssen es aber weiterhin tun, weil sie sonst sprichwörtlich auf der Straße sitzen. Das kann man ihnen nicht verübeln. Deshalb sollten wir an Alternativen arbeiten, die für jedermann/-frau zugänglich und durchsetzbar sind. Und da landen wir wieder beim Geld. Wir landen immer beim Geld. Geld ist das größte Übel der Menschheit. Schaffen wir das Geld ab, schaffen wir die Sklaverei ab.
    Leider sind die Menschen noch nicht bereit dazu. Ja, sogar die Vorstellung fehlt ihnen gänzlich.

  • #8

    Mark Andreas (Donnerstag, 07 Januar 2016 15:12)

    Hier eine nette halbe Stunde Kommentar zu dem "Handbuch" von Werner May:
    https://www.youtube.com/watch?v=yGOYgQTqAIU
    Grüße aus Baden

  • #9

    maras-welt (Donnerstag, 07 Januar 2016 16:06)

    @Mark Andreas:
    Vielen Dank, für den tollen Tipp!!!
    Ich mag die Videos von Werner May sehr, weil er mit Fakten kommt und das alles auch noch witzig verpackt - Hurra, Hurra!!!
    Es hat zwar nichts mit dem Handbuch zu tun, doch das zeigt einmal mehr, wie sehr sie unter Zugzwang stehen. Doch auch hier wieder nullkommanull Beweise, nur Wischiwaschigeschwätz.
    Ganz LG
    mara

  • #10

    Heinrich Zwüssel (Freitag, 08 Januar 2016 12:11)

    Lest mal das Buch, das stehen NULL Argumente drin !

    Nur Psychologisches Geschwafel ! HAHAHAHA !

    Warum ist AUSGERECNET 1990 die "BRD Finanz Agentur " zur Ausgabe und Verwaltung von Staatsanleihen 1990 gegründet worden ? Bis 1990 hat das doch auch "ohne" "funktioniert" ?

    Warum ist AUSGERECHNET 2006 die "Aufhebungsgesetze von Besatzungrecht" aufgehoben worden ? "Zufällig" knapp mehr als 60 Jahre nach der Besatzung von Deutschland ?

    Wir lachen uns kaputt über dieses Psychoquatschbuch !

  • #11

    maras-welt (Freitag, 08 Januar 2016 19:08)

    @Heinrich:
    Na, hoffentlich merken das die Verwaltungsangestellten auch!

  • #12

    Notgroschen (Samstag, 09 Januar 2016 04:01)

    Hallo Mara,
    hast du sehr gemacht diesen Artikel zu dem Unfug!
    Hoffe du hast nichts dagegen, wenn ich ihn die nächsten Tage zu mir übernehme und dann auch weiterverlinke.

    Gruss aus der Schorfheide

  • #13

    maras-welt (Samstag, 09 Januar 2016 09:39)

    @Notgroschen:
    Ja, mach mal ruhig... Wir sollten uns auch rüsten. Was die können, können wir besser :-)
    LG
    mara