Die große Verwirrung im Fall Adrian Ursache


Diese Polizeikolonne soll Adrian "entführt" haben.
Diese Polizeikolonne soll Adrian "entführt" haben.

Inzwischen ist es im Fall Adrian Ursache nicht mehr möglich ein klares Bild abzuzeichnen. Wer den Fall bis heute verfolgt hat, wird mir das bestätigen können. Es herrscht überall große Verwirrung.

 

Dabei war der Fall von Anfang an nie klar. Alle Informationen, die wir erhalten haben, kamen immer von den Gleichen. Ein paar Mitstreiter rissen den Fall an sich und schafften es somit, den Fokus in eine Richtung zu lenken.

Bis heute gibt es nur eine handvoll Berichterstatter und selbst die sind sich untereinander nicht einig, sondern zerreißen sich teilweise gegenseitig. Von der Familie selbst hört man überhaupt nichts.

 

Jetzt (elf Tage später), nachdem der erste Schock abgeklungen ist und die Emotionen (Zorn, Wut, Trauer) heruntergefahren, sind wir wieder in der Lage sachliche Fragen zu stellen und die Sache einmal objektiv zu betrachten.

 

Es ist immer von Vorteil, wenn man die emotionale Phase erst einmal abgeklingen lässt, bevor man irgendwelche Entscheidungen trifft. Ein erhitztes Gemüt kann nicht gut denken.


Mehr Fragen als Antworten

Zwischendurch noch eine Entführungsgeschichte
Zwischendurch noch eine Entführungsgeschichte

Schon zu Beginn stellten wir uns alle die Frage: Wie war das mit der Schusswaffe? Gab es eine und wenn ja, wer hat zuerst geschossen? War es nur eine Schreckschusswaffe oder eine Scharfe? Bis heute schweigen die ermittelnden Stellen dazu. Elf Tage sind vergangen und es gab bis heute keine Pressekonferenz. Warum?

 

Desweiteren bleibt immer noch offen, warum der Angriff erst einen Tag später erfolgte, nachdem die meisten Unterstützer wieder abgereist waren. Wer sind die übriggebliebenen Unterstützer?

 

Warum hat keiner ein Foto vom Übergriff gemacht? Es wurde noch Tage zuvor empfohlen, alte Kameras in die Bäume oder auf benachbarte Hausdächer zu installieren. Störsender können einer alten Kamera nichts anhaben. In Konstanz konnten wir trotz Störsender zig Aufnahmen machen. Wir waren ähnlich viele, wie in Reuden. Heißt, wir müssen uns auf die Aussagen der Beteiligten verlassen und davon steht im Moment mindestens einer im Verdacht ein "Spitzel" zu sein.

 

Als nächstes schaltet sich Leonard Coldwell ein und übernimmt ein von Maulwürfen geschriebenen Artikel, bei dem es um die Entführung von Adrian ging. Eine interne Quelle (ein Journalist) soll gesehen haben, wie man Adrian aus dem Krankenhaus verschleppt hat, obwohl er nicht transportfähig war (siehe Bild ganz oben). Das interpretierte man als Mordversuch. Später stellte sich heraus: alles gelogen - ein Fake.


Wer ist Arnold Jabrams alias Udo Linke?

Einer der Beteiligten und quasi ein Hauptzeuge nennt sich Arnold Jabrams und steht derzeit unter Verdacht, ein Spitzel vom Sonnenstaatland zu sein. Er setzte die Sprachnachricht über den Tod von Adrian ab, unmittelbar nach den Schüssen. Offensichtlich hat man ihn eine Sprachnachricht verschicken lassen, filmen jedoch konnte er nicht. Er gründete blitzschnell die Facebook-Seite "Staat Ur" und hat seither die Berichterstattung in seiner Hand. Alle, die kritische Fragen stellen, werden sofort blockiert. Eine Erklärung zu dem Vorwurf gab er bis heute nicht ab.

In dieser PDF-Datei kann man die Vorwürfe noch einmal nachlesen:

Download
ADRIAN_URSACHE_AZ3454.pdf
Adobe Acrobat Dokument 290.8 KB

Passwort: UA!r2]BUTnVE


Wer ist Adrian Ursache?

Das Wappen des Staates Ur
Das Wappen des Staates Ur

Jetzt mal ganz ehrlich. Was genau wisst Ihr über Adrian Ursache? Also, ich hab ihn einmal erlebt, als er einen Vortrag hielt. Und ich muss zugeben, er ist ein sehr charismatischer Typ und ein gewandter Redner. Auch wenn nicht alle mit seiner DDR-Verfassung übereinstimmen (eigentlich keiner), so überzeugte er uns doch sehr, dass er ein Widerständler ist.

 

Er kam zu spät zu diesem Vortrag und erzählte uns, dass man ihn wegen seinem eigenen (Staats-)Kennzeichen am Auto angehalten, zwei Stunden festgehalten und dann wieder hat gehen lassen - mit Kennzeichen. Wir haben ihm das geglaubt. Warum auch nicht.

 

Mehr weiß ich nicht über ihn. Er tauchte auf einmal auf. Aufmerksam geworden sind wir durch sein Video mit den "Hafensängern". Wir waren alle erstaunt, wie jemand so viele Einsatzkräfte durch üble Beschimpfungen wieder los wird. Das war und ist einmalig. Danach hat er mehrere Videos auf seinen Kanal gestellt, wo er Gerichtsvollzieher und andere "Beamte" filmt, die Videos ins Netz stellt und nicht dafür belangt wird. Auch das ist einmalig. Wenn wir so etwas machen, erhalten wir sofort eine Strafanzeige wegen Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes. Und er hat sogar noch die Gesichter dazu veröffentlicht. Für unsereins undenkbar.

 

Alle Videos, bis auf das letzte "Hetzvideo", sind immer noch auf YouTube. In dem Hetzvideo hatte er es jedoch so übertrieben, dass sie es unmöglich hätten drinlassen können.

 

Am 9.3.2016 eröffnete er seinen YouTube Kanal. Zuvor hat noch keiner von ihm gehört - oder etwa doch? Bitte melden! Auf Facebook ist er erst seit Ende April. So gesehen hat er eine Steilkarriere im Widerstand hingelegt. Wofür andere Jahre gebraucht haben, brauchte er nur 5 Monate - beachtlich. Das kann natürlich gut möglich sein, wenn sich einer ins Zeug legt.


Was wäre wenn...

...man uns hier nur etwas vorgaukelt? So nach dem Motto: Schaut was mit Reichsbürgern passiert, wenn sie sich so benehmen! Wollt Ihr das Risiko eingehen? Also, haltet die Füße still.

 

Durch den Fall Adrian hat die in letzter Zeit zunehmend propagierte "Reichsbürger-Bewegung" einen ganz anderen Stellenwert in der Gesellschaft erhalten. In dem Zusammenhang ist sogar schon das Wort "Terrorismus" gefallen. So weit sind wir schon. Da kommt dieser Fall gerade recht. Schaut, was hier in Deutschland los ist, wir werden von den "Reichsbürgern" überrannt. Aber dazu werde ich noch einen gesonderten Artikel schreiben. Mir stinkt`s nämlich langsam.

 

Aufmerksam geworden bin ich auf das Ganze durch das Video von Oliver Zumann. Man sollte sich das zumindest mal anschauen, bevor man sich weiter in dieses "Reichsbürger-Netz" einfangen lässt. Für die aggressive Art von Adrian habe ich noch nie Sympathie ergriffen. Ich gehöre eindeutig zu den friedlichen Aufklärern und habe mit Gewalt nichts am Hut. Es gibt andere Wege. Adrian ist einzigartig und auf keinem Fall stellvertretend für uns friedliche, freidenkende und souveräne Menschen, die wir sind.

Die Wirkung des Falls - „Ursache“

Gerne könnt Ihr auch auf Oliver Zumanns Kanal in den Kommentaren mitdiskutieren.

https://youtu.be/gvAidHSXQVU


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Kommentar schreiben

Kommentare: 17
  • #1

    Andi (Sonntag, 04 September 2016 20:30)

    Hallo Mara, PDF ist kennwort geschützt! Wie kann ich es öffnen?

    LG
    Andi aus Paderborn

  • #2

    maras-welt (Sonntag, 04 September 2016 20:45)

    @Andi:
    Hab das Passwort eingefügt :-)

  • #3

    spöke (Montag, 05 September 2016 01:06)

    Kaum schreibt einer eine Theorie ,da hüpfen da alle sofort drauf.
    Wieso heißt der Video Ersteller eigentlich Troll aus Wien ?? Könnte ich genauso sagen!
    Wieso bettelt auch der mit deiner IBAN rum ?

  • #4

    Vasile (Montag, 05 September 2016 18:07)

    Was mir von Anfang an aufgefahlen ist:
    Adrian Ursache - mindestens der Nachname ist rumänisch, obwohl sein Vorname ist auch kein seltener Vorname in Rumänien.

    Staat Ur - in der Bibel (1Mose 11:28, 11:31, 15:7) - wird uns gezeigt als Geburtsort von Abraam un Lot.

    Stefan der Große - warum nennt sich Adrian so? Stefan der Große (auf rumänisch Stefan cel Mare) ist ein Moldauische Herrscher gewesen im Jahre 1457 - 1504. Von 42 Kriege hat er nur 5 verloren.

    Ist Adrian Ursache alias Stefan der Große ein rumänisch-deutscher Wiederständler?

  • #5

    maras-welt (Dienstag, 06 September 2016 09:10)

    @spöke:
    Mir kommt es auf den Inhalt an und nicht, wie sich einer nennt. Außerdem hatte ich schon die ganze Zeit ein flaues Gefühl bei der Sache.
    Wegen der IBAN: Spende doch einfach nichts, dann ist das Problem auch gelöst.
    Ich würde mich nicht zu den Aufklärern zählen, wenn ich nicht auch andere Perspektiven zulassen würde. Schließlich ist es das, was ich mir wünsche, dass die Menschen auch offen sind für andere Sichtweisen. Jeder Mündige kann doch dann für sich entscheiden, was er glaubt und was nicht. Diese Freiheit möchte ich jedem lassen.

  • #6

    Hermann (Dienstag, 06 September 2016 23:23)

    Mara, ich verstehe die ganze Geschichte überhaupt nicht, was das alles soll. Was sind denn die Hintergründe?

  • #7

    maras-welt (Mittwoch, 07 September 2016 08:22)

    @Hermann:
    Hier kannst Du alles nachlesen:
    http://www.maras-welt.de/2016/08/25/die-n%C3%A4chste-zwangsr%C3%A4umung-mit-extremer-gewalt-der-staat-ur-unter-beschuss-5-schwerverletzte/
    Ansonsten in der Mainstream-Presse. Es gibt zig Berichte über Adrian. Einfach nur Adrian Ursache eingeben.

  • #8

    Peter (Freitag, 09 September 2016 13:55)

    Bitte nicht aus der Mainstream-Presse informieren, solange es Informationen aus 1. Hand gibt:

    http://www.no-nwo.info/zeitz
    http://www.no-nwo.info/invasion
    http://www.no-nwo.info/schaemteuch

  • #9

    Ur-Einwohner (Sonntag, 11 September 2016 01:07)

    Ich habe den Fall Adrian Ursache genau verfolgt. Und der Mann hat wirklich Mut und setzt sogar sein Leben aufs Spiel. Kann man authentischer sein ? Nein! Entgegen dem Mainstream ist er nicht gewalttätig sondern er provoziert Gewalt. Das ist ein Unterschied und manchmal von Vorteil. Er hat 200 "Terroristen" auf den Plan gerufen und die haben den ersten Schuss abgegeben. Das System ist am Ende !!!

    Meist bekommt man göttliche Hilfe wenn man alles tut was man kann und an seine Grenze geht. Ich wünsche es ihm und in erster Linie wieder Gesundheit. Bewusst oder unbewusst, er hat es verstanden: Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott. Alles Gute Adrian!

  • #10

    Bittemitvorsichtgeniessen (Sonntag, 11 September 2016 13:25)

    Herr Ursache hatt laut zeugenaussage eine waffe gezogen und ob scharf oder schreckschuss das ist mehr als suizidabel gegen das Sonderkommando eine waffe zu richten dieser mann hatt schliesslich kinder und frau find ich mehr als merkwürdig. wurde durch zeugenaussagen bestätigt bitte immer erst vollständig informieren !

  • #11

    Richtigstellung (Sonntag, 11 September 2016 15:09)

    Also wenn auf mich ein Dutzend Pistolenläufe gerichtet sind würde ich auch eine Waffe ziehen. Das ist einfach Notwehr. Und laut Zeugenaussagen ist die Söldnertruppe mit zuerst gezogenen Pistolen gegen alle Beteiligten vorgegangen. Und das sogenannte Sonderkommando ist ein Überfallkommando, eine Truppe von Auftragskillern die in welchem Auftrag handelt?! Bitte die AGBs der POLIZEI genau lesen:
    http://www.no-nwo.info/dokumente/downloads/pdf/AGB%20Bundespolizei.pdf

  • #12

    Echte Wahrheit macht frei (Montag, 12 September 2016 22:44)

    Zu deinem aktuellen Artikel:
    Ich würde es begrüßen, wenn du den Kommentarbereich für eine zivilisierte moderate Kontroverse, Diskussion wieder öffnest.
    Es fällt mir schwer, diese Mundtotmachung und deine verquere Erklärung dafür so zu akzeptieren und stehen zu lassen.
    Wer einen Artikel schreibt, muß auch die (sachliche) Diskussion/Kommentare darüber aushalten, und nicht nur sich bei den "Honig um's Maul Wischern" bedanken!
    Im Übrigen, ich bin selbst auch mutwillig vom "Staatsschutz" in die ReiSbürger-Rechtsextrem-und Nazischublade verfrachtet worden (das machen die SYStemlinge schon im Automatismus, mit JEDEM, der querfurzt!)-hab das volle Eskalationsprogramm Sturmhaubentrüppchen, geladene Knarren am Schädel abbekommen-für, wenn's ein echter Staat wär vollkommen banale Nachfragen/Videos.
    Egal, wie du entscheidest, alles Liebe und Gute dir und den deinen.

  • #13

    Ein Reichsbürger (Dienstag, 13 September 2016 08:36)

    @Echte Wahrheit macht frei
    bin genau Deiner Meinung! Und bitte die alten Kommentare wieder aktivieren.
    Das waren sehr gute Beiträge mit der ganzen Wahrheit.

  • #14

    Ein Deutscher (Dienstag, 13 September 2016 09:22)

    @mara

    und wenn Du schreibst es geht "NICHT um die geschichtliche Aufarbeitung von irgendwelchen Deutschen Reichen...", DOCH genau darum geht es. Da musst du ansetzen, denn sonst gäbe es die Klassifizierung "Reichsbürger" nicht.

  • #15

    maras-welt (Dienstag, 13 September 2016 09:55)

    @Ihr Lieben:
    Bitte weicht doch nicht aus, auf andere Artikel. Das ist genau der Punkt, warum ich die andere Kommentarfunktion geschlossen habe. Bleibt doch bitte beim Thema.

    Und, nein, es geht MIR nach wie vor nicht um die geschichtliche Aufarbeitung, dazu gibt es schon zig andere Artikel und auch Foren, in denen man eifrig darüber diskutieren kann.

    Ich bin die Letzte, die keine konstruktive Diskussion zulässt. Aber meines Erachtens wurde hier von einigen schlicht und einfach das Thema verfehlt. Das hatte teilweise schon Spamcharakter.

    @Echte Wahrheit macht frei:
    Dein "Name" ist ja schon ein Widerspruch in sich. Gibt es denn eine falsche Wahrheit? Nein. Das wäre dann eine Lüge.

    Das Schöne an einem eigenen Blog ist doch, dass man seine Meinung völlig frei niederschreiben kann - eigentlich. Wenn da nicht ein paar Leser wären, die einem vorschreiben, wie man seinen Blog zu betreiben hat. Nö. Ich lass mich nicht diktieren und ich MUSS überhaupt nix - atmen, essen, trinken und schlafen vielleicht, aber nicht mehr und nicht weniger.
    Wenn Du also nicht mit meinen Äußerungen einverstanden bist, warum liest Du sie dann? Klick doch einfach weiter und diskutiere in Foren oder anderen Blogs, wo Deine Kommentare willkommen sind oder, auch eine Möglichkeit, eröffne Deinen eigenen Blog.

    @Ein Reichsbürger:
    Netter Name! Passt ja genau zu dem "Reichsbürger"-Artikel. Leider hast auch Du den Artikel völlig missverstanden, deshalb bleibt die Kommentarfunktion auch geschlossen. Ich sehe mich dadurch nur bestätigt.

    @Ein Deutscher:
    Mag ja sein, dass Du eine geschichtliche Aufarbeitung brauchst, ich brauch sie nicht. Dafür gibt es im Netz dutzende Seiten.

    Die Klassifizierung "Reichsbürger" gibt es nur, weil ein paar wenige es so wollen. Spaltung und Trennung ist hier das Ziel. Den Durchschnittsbürger interessiert die Geschichte nicht, da wird nicht hinterfragt, deshalb schlucken sie ja alle den Begriff so unbedarft. Wer wirklich etwas darüber wissen will, der kann und wird sich informieren.

    @Alle:
    Weitere Kommentare, die nicht zu diesem Artikel gehören, werde ich unkommentiert löschen.

  • #16

    Gorden (Samstag, 17 September 2016 11:18)

    Es ging bei dem Einsatz weniger um Geld, ein Haus oder Grundstücke. Es ging darum, dass Adrian immer und immer wieder die Wahrheit gesagt hat. Er hat am kranken Schuldgeldsystem gerüttelt und das System kann damit nicht umgehen - es ist am Ende.

    Adrian hat die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen und eine rechtliche Begründung für den Überfall verlangt. Diese wurde bis heute nicht erbracht. Daraufhin hat er eine Obligation über 150 Mio. in Gold ausgestellt die ab dem 08.07.2016 wirksam ist. Er will von diesem Geld nichts haben und stellt es den Deutschen Volk zur Verfügung. Jeder der "Schulden" bei einer Bank hat kann diese mit einem Wechsel bezugnehmend bezahlen. Leute, nehmt das in Anspruch. Es ist vollkommen legal!

    Rechtlich gesehen ist das vollkommen sauber und clever gemacht. Für die BRiD ist das der Todesstoss und sie wird mit allen Tricks dagegen schiessen. Es ist im wahrsten Sinne ein Kampf auf Leben und Tod! Wir bleiben dran !!!

  • #17

    Victor (Dienstag, 18 Oktober 2016 09:36)

    Ein Systemgegner der ganz selbstverständlich vom Fernsehen begleitet wird und so irrational handelt ,dass er mit einer Pistole gegen eine Hundertschaft antritt.
    Möchtegern-Klein-Hollywood läßt grüßen.