Über Reichsbürger, Systemtrolle, Denunzianten, Wahrheitsverweigerer und Widerständler


Die Nazis wurden nicht ausgerottet, sie besetzten hohe Positionen in Politik, Justiz, Medien und Wirtschaft
Die Nazis wurden nicht ausgerottet, sie besetzten hohe Positionen in Politik, Justiz, Medien und Wirtschaft

Mir reicht`s! Jetzt ist Schluss mit lustig! Ich kann den Begriff "Reichsbürger", im Zusammenhang mit souveränen, frei denkenden und friedliebenden Menschen, nicht mehr hören.

 

Nahezu alles, was der Wahrheitsfindung bzw. Aufklärung dient, wird über die Reichsbürger-Schiene sofort im Keim erstickt. Bücher werden zensiert, Medien haben den Auftrag diesen Begriff in die Hirne der Masse zu impfen (Propaganda) und der komplette Justiz- und Behördenapparat wird dahingehend indoktriniert.

Indoktrination (lateinisch doctrina ‚Belehrung') ist eine besonders vehemente, keinen Widerspruch und keine Diskussion zulassende Belehrung. Dies geschieht durch gezielte Manipulation von Menschen durch gesteuerte Auswahl von Informationen, um ideologische Absichten durchzusetzen oder Kritik auszuschalten.

 

Genau das geschieht hier gerade in hohem Maße.


Alle Verbindungen zur Wahrheit werden unterwandert

Der komplette Behördenapparat wird unterwandert und indoktriniert
Der komplette Behördenapparat wird unterwandert und indoktriniert

Unterwandern = nach und nach unmerklich in etwas eindringen, um es zu zersetzen. Die Synonyme dazu: Durchsetzen, eindringen, einfallen, einrücken, sich einschleichen, sich einschmuggeln, infiltrieren, untergraben, zersetzen.

 

Für uns Wahrheitsfinder und Aufklärer gibt es fast keine Möglichkeiten mehr irgendetwas zu beweisen. Sobald wir auf etwas aufmerksam machen und Fakten vorlegen wollen, werden sofort die Reichsbürger-Knöpfe aktiviert. Dann werden alle Schotten dicht gemacht und nichts dringt mehr durch.

 

So erfolgreich war die Indoktrination bisher. Kein Wunder, sie haben in den letzten Jahren ganze Arbeit geleistet. Durch Faltblätter, Handbücher, Seminare, Schulungen uvm. wird ein ganzer Behördenapparat und alle, die damit zusammenhängen, gezielt manipuliert. Man darf ja schon fast gar nichts mehr ansprechen oder gar anzweifeln, ohne gleich per Generalverdacht als Reichsbürger bezeichnet zu werden und dann - naja wir wissen es ja inzwischen - werden alle Schotten dicht gemacht.

 

Ich habe selbst oft genug erlebt, dass wenn ich eine Diskussion beginnen oder etwas erklären möchte, ich erst gar keine Gelegenheit dazu bekomme. So geht es ganz vielen Aufklärern. Aber warum ist das so? Weil wir Bescheid wissen. Weil wir inzwischen mehr wissen als alle Behördenangestellten zusammen. Die absolute Mehrheit der Behördenmitarbeiter, vor allem in der Justiz, kennen nicht einmal das Grundgesetz. Ich sprach einmal mit einem Direktor beim Amtsgericht, der hatte nicht einmal ein Grundgesetz vorliegen. Es interessierte ihn einfach nicht. Wir hingegen haben uns weit über das Basiswissen hinaus informiert und das in ganz verschiedenen Bereichen. Bei manchen Menschen geht das weit über ein Jura-, Medizin-, Medien- oder Wirtschaftsstudium hinaus. Wir folgen einem inneren Drang,  unserer unbändigen Sehnsucht nach Wahrheit, Gerechtigkeit und Frieden.

 

Inzwischen werden es immer mehr Menschen, die es sich zur Lebensaufgabe gemacht haben, die Wahrheit aufzudecken und sich dafür sogar opfern, nur um anderen zu helfen - siehe Manfred Bautz.

 

„Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf.

Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“

 Bertolt Brecht

 

Wer diesen Drang nach Wahrheit verspürt, weiß ganz genau, wie sich das anfühlt, wenn man einer Lüge gegenübersteht und diese akzeptieren soll. Es macht mich nahezu rasend, wenn die Wahrheit begründet werden kann und trotzdem nicht als solches erkannt wird.

 

Wahrheit (im juristischen Wörterbuch, Köbler)

Wahrheit ist der mit Gründen einlösbare und somit haltbare Geltungsanspruch über einen Sachverhalt. Die Wahrheit ist die Grundlage der => Freiheit. Sie wird verletzt vor allem vom => Lügner, Fälscher, Hochstapler und Betrüger. => Beweis, => Verfahren

 

Wir dürfen also erst gar nichts beweisen, weil wir damit die Wahrheit ans Licht bringen. Nur Lügner, Fälscher, Hochstapler, Betrüger und BEWEISE können die Wahrheit aufhalten oder verletzen. Wer der Wahrheit treu ist, hält jeder Überprüfung stand, also wird erst gar nichts überprüft. Die Wahrheit braucht sich nicht zu rechtfertigen, ebenso wenig die Träger der Wahrheit.


Auf einmal gibt es überall Reichsbürger

Mama, schau mal, ein Reichsbürger. Nein, mein Kind, das ist eine Erdbeere.
Mama, schau mal, ein Reichsbürger. Nein, mein Kind, das ist eine Erdbeere.

Im Internet tummeln sie sich ja zuhauf. Seiten im Netz und Videos auf YouTube zu finden, die in das Reichsbürger-Konzept passen, ist heutzutage nicht mehr schwer. Dazu muss der Systemtroll nur ein paar Schlagwörter in Google eingeben und schon wird er fündig. Jeder, der etwas am System zu bemängeln hat, fällt durch deren Raster in die Reichsbürger-Schublade. So einfach ist das.

 

Um aber auch außerhalb des Netzes den Anschein zu erwecken, dass wir überall von Reichsbürgern umgeben sind, benutzen sie jetzt sogar kostenlose Magazine, die in Apotheken ausliegen. So z. B. das Magazin "Baby & Familie". 

 

Schließlich muss man von allen Seiten indoktrinieren und diffamieren. Und da die gestresste Mutter lieber in einem Magazin blättert als im Internet nach Reichsbürgern zu suchen, eignen sich solche Medien ungemein zum Verbreiten von Reichsbürger-Propaganda. In der Februar 2016 Ausgabe der Zeitschrift "Baby & Familie" wird in einem langen Artikel erklärt, woran man "Rechte" Eltern im Kindergarten oder in der Krabbelgruppe erkennt. Und vorsicht: Es könnte jeder sein! Aber vor allem die Blonden. Die schleichen sich in solche Gruppen, mit ihrem Baby als Mittel zum Zweck, um die Gruppen mit rechtem Gedankengut zu verseuchen.

Vorsicht Blond: Antideutscher Rassismus in Apothekenblättchen


Wer ist denn nun ein Reichsbürger?

Die ganze Nazi-Ideologie ging nicht vom Volk aus, das wurde nur benutzt. Auch nicht anders als heute.
Die ganze Nazi-Ideologie ging nicht vom Volk aus, das wurde nur benutzt. Auch nicht anders als heute.

Im Prinzip alle, die nicht mit der Regierung, der Wirtschaft und den damit zusammenhängenden Systemen einverstanden sind - Punkt. So einfach ist das.

 

Wie war das damals, vor ca. 70 Jahren? Da wurden alle aus dem Reichsbürgertum entfernt, die nicht mit der Regierung, der Wirtschaft und den damit zusammenhängenden Systemen einverstanden waren - Punkt. So einfach war das damals.

 

Das ging damals von der Regierung aus und heute schon wieder. Früher war es das Reichsbürgertum, heute ist es das BRD-System. Das Kind hat nur einen anderen Namen bekommen. Das Prinzip ist das Gleiche. Früher war es die Gestapo, heute ist es der Verfassungsschutz.

 

Dabei sitzen die wahren Reichsbürger und Nazis ganz woanders, dort, wo man sie am wenigsten vermutet. Was derzeit stattfindet ist ein riesiges Ablenkungsmanöver. Jahrzehnte lang konnten die Naziüberbleibsel im Hintergrund agieren (siehe Expertise weiter unten). Erst seitdem jeder die Möglichkeit hat, selbst zu recherchieren und immer mehr Wahrheiten ans Licht kommen, brennt ihnen der Stuhl unterm Arsch weg. Jetzt müssen sie Schadensbegrenzung betreiben und das funktioniert am besten, in dem man von sich selbst ablenkt. Man kann das gut mit einem Pyromanen vergleichen, der selbst Feuer legt, um es anschließend heldenhaft zu löschen. Die meisten Pyromanen findet man innerhalb der Feuerwehr, auch wenn das nicht bewiesen ist, ergibt es doch Sinn, denn dort ist der Pyromane dem Feuer am nächsten. Er kann es kontrollieren.


Und wer sind WIR???

NIchts steht zwischen der Schöpfung und uns Selbst
NIchts steht zwischen der Schöpfung und uns Selbst

Menschen. Einfach nur Menschen. Genauer definiert: Frei geborene, beseelte, sittliche und lebendige Wesen aus Fleisch und Blut.

 

Ich kann hier allerdings nur von den Mitmenschen sprechen, mit denen ich zu tun habe und die wissen, dass sie Menschen sind. Und genau für die habe ich diesen Artikel geschrieben.

 

Wir (Menschen) bekunden in jedem Schreiben, in jedem Dialog, immer und immer wieder, dass wir Menschen sind und niemanden brauchen, der sich mit irgendwelchen menschengemachten Gesetzen zwischen uns und die Schöpfung stellt.

 

Wir (Menschen) wollen nicht bevormundet und versklavt werden, nur damit ein paar wenige Profit aus uns, als Humankapital, schlagen können. Diesbezüglich ist der Begriff "Reichsbürger" völlig unzutreffend. Doch wie würde es sich anhören, wenn sie sagen würden: "Die bezeichnen sich selbst als Menschen!" Oh Gott, oh Gott, wie schlimm! Selbst der Hirnloseste würde begreifen, dass das völlig schwachsinnig ist. Denn wir sind ALLE Menschen. Die einen leben es, die anderen nicht. Deswegen ist es auch so wichtig, dass sie uns weiterhin in der PERSON gefangen halten.

 

Fragt doch mal jemanden: Was bist Du? Dann bekommt man ziemlich unterschiedliche Antworten. Die meisten jedoch identifizieren sich mit ihrem Beruf. Ich bin Bäcker, Banker, Hausfrau, KFZ-Mechaniker, Rentner usw. Die wenigsten sagen auf Anhieb "Mensch". Weil sie nicht einmal auf die Idee kommen, sich als Mensch zu sehen. Wieso denn auch? Überall wird im Zusammenhang mit Menschen von Personen gesprochen oder geschrieben. Dieser Begriff hat sich schon so in unsere Hirne gefressen, dass wir ihn gar nicht mehr hinterfragen.

 

Betretet mal einen Aufzug. Was steht da drin? Immer. Zugelassen für 15 Personen. Das ist schlicht und einfach gelogen. Im Grunde können dort 15.000 Personen Platz finden, nämlich indem man 15.000 registrierte Geburtsurkunden aufeinanderstapelt oder Tausende von Personalausweisen. Denn eine Person ist nichts als ein Stück Papier, eine Fiktion. Eigentlich müsste in Aufzügen stehen: Zugelassen für 15 Menschen. Und so werden wir tagtäglich manipuliert. Weil man uns weißmachen möchte: Du bist die Person!

 

Würden sich die ganzen Systemtrolle, Wahrheitsverweigerer und Negierer nur einmal ernsthaft mit der Person und dem Menschen auseinandersetzen und verstehen, dass es hier ganz gravierende Unterschiede gibt, dann würde ihnen vielleicht ein Licht aufgehen und sie könnten endlich einmal ihr Gehirn benutzen, denn eine Person verfügt weder über ein Herz noch über ein Gehirn. Sei Mensch und Du hast ein Hirn! Oder bleib eine hirnlose Person, dann bist Du aber nicht berechtigt, über Dinge, die Du nicht verstehst, zu diskutieren.


Nationalsozialistisches Denken im BRD-System

Früher waren es die Juden und andere Gruppen, heute ist es das eigene Volk
Früher waren es die Juden und andere Gruppen, heute ist es das eigene Volk

Auszüge aus "Befreiung des Strafrechts vom nationalistischen Denken" von Prof. Dr. Gerhard Wolf.

 

Die Merkmale der nationalsozialistischen Rechtslehre:

 

(35) Die nationalsozialistische Rechtsauffassung ist eine völkisch begründete kollektivistische Rechtslehre, nach der Recht war, was in das jeweilige politische Konzept des Führers und der Partei passte.

Heute erleben wir nichts anderes. Jeder, der sich dem BRD-System anpasst, hat zunächst Ruhe. Solange, bis das System etwas von einem verlangt. Wer es freiwillig hergibt, darf sich weiterhin dazuzählen. Wer nicht, wird fertig gemacht.

 

(36) Zur Erläuterung dieser Merkmale müssen hier einige kurze Hinweise genügen:

 

(37) Die nationalsozialistische Rechtslehre ist kollektivistisch. FREISLER schreibt: "Wir gehen nicht mehr vom einzelnen aus; wir sehen seine Zweckbestimmung nicht im eigenen kleinen Ich. Wir gehen von der Gemeinschaft aus und sehen den Sinn des Lebens des einzelnen im Leben für die Gemeinschaft" (Fn. 46) .
Rechte des Einzelnen (Menschenrechte, Grundrechte) werden damit verneint.

Täglich erleben wir, wie die Menschen- und Grundrechte des Einzelnen mit Füßen getreten werden. In der Justiz herrscht eine Willkür, die nicht mehr wegzureden ist. Gesetze werden eingefordert, aber selbst nicht eingehalten, gerade so, wie es passt. Das System bildet die Gemeinschaft, die Gemeinschaft soll sich dem System unterwerfen.

 

Ich kann jedem nur empfehlen, sich die Expertise von Prof. Dr. Gerhard Wolf einmal oder sogar mehrfach durchzulesen und dann auf heute zu übertragen. Nur ein Blinder erkennt nicht, dass wir genau diese Ideologie heute wieder erleben. Vor allem die Systemtrolle und Wahrheitsverweigerer sollten wenigstens einmal ihre Scheuklappen ablegen und darüber nachdenken.

Download
Befreiung des Strafrechts vom nationalso
Adobe Acrobat Dokument 44.1 KB

Systemtrolle, Denunzianten und Wahrheitsverweigerer sind nur Bauernopfer

Die Krone, die man Euch aufgesetzt hat, ist nur Schein - Ihr seid nur Bauern
Die Krone, die man Euch aufgesetzt hat, ist nur Schein - Ihr seid nur Bauern

Wenn sich in einem Schachspiel zwei gleichwertige Gegner gegenüber stehen, wer bleibt dann übrig? Ein König und vielleicht noch die eine oder andere "Elitefigur", eventuell noch die Dame oder bei einem Patt zwei Könige. Mit Sicherheit aber kein Bauer. Deshalb heißt es ja auch "Bauernopfer".

 

Wenn sich in einem Krieg zwei gleichwertige Gegner gegenüber stehen, wer bleibt dann übrig? Die Führer und vielleicht noch ein paar "Elitefiguren". Mit Sicherheit aber kein Soldat. Deshalb heißt es ja auch "Kanonenfutter".

 

Wie wir es auch drehen und wenden, die Kleinen sind immer am Arsch. Selbst wenn das Spiel oder der Krieg vorüber ist, kümmert sich keiner mehr um die kleinen Randfiguren. Die ganzen traumatisierten Kriegsveteranen werden fallen gelassen, wie faules Obst.

 

Nun frage ich die ganzen Systemtrolle und Wahrheitsverweigerer, in welcher Position sie sich sehen, wenn das BRD-System es schaffen würde, uns alle fertig zu machen? Glaubt Ihr wirklich und wahrhaftig, man würde Euch etwas vom Kuchen abgeben? Bestimmt nicht. Ihr seid dann die Nächsten, weil Ihr zu viel Insiderwissen habt. Nochmal: Übrig bleiben nur die Könige! Außer, Ihr lasst Euch immer wieder neu aufstellen und beschützt das System weiterhin. Das nennt man dann Sklaverei. Wollt Ihr wirklich in der Sklaverei leben? Ihr seid die Bauern und werdet niemals König werden.

 

Die Privilegien, die Ihr momentan vielleicht genießt, werden eines Tages nicht mehr als Privilegien gelten. Aus Privilegien werden Almosen. Dann seid Ihr auf den guten Willen der herrschenden Klasse angewiesen. Wenn Ihr gut kriecht, bekommt Ihr was, wenn nicht, lässt man Euch am kleinen Finger verhungern. Würdet Ihr das erkennen, dann hättet Ihr jetzt noch die Möglichkeit aus diesem Abhängigkeitssystem herauszukommen, bevor es zu spät ist.

 

"Lieber stehend sterben, als kniend leben!"


"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."

Ein Mann des Friedens und des Widerstands
Ein Mann des Friedens und des Widerstands

Mahatma Gandhi hat genau das durchgemacht, was viele Aufklärer heute erleben. Seit er gewonnen hat, gilt er als der Friedensaktivist weltweit. Er wird verehrt, respektiert und oft zitiert. Doch auch er hat sich gegen ein ganzes System gestellt. Wir tun nichts anderes.

 

Wo man uns bis vor kurzem noch ignoriert hat, lacht man jetzt über uns. Wir werden über die Medien diffamiert und unter dem Deckmantel der Satire ins Lächerliche gezogen. Parallel dazu werden wir bekämpft. Ein Kampf, den das verlogene System nicht gewinnen kann, weil die Wahrheit immer und überall siegt.

 

"Nur die Lüge braucht die Krücke der Staatsgewalt,

die Wahrheit steht von alleine aufrecht!"

Thomas Jefferson

 

Hier noch ein paar weitere Widerstandskämpfer, die heute verehrt, respektiert und viel zitiert werden. Man hat Straßen und Schulen nach ihnen benannt, Institute gegründet usw.:


Bertolt Brecht gilt als einer der berühmtesten Widerständler der Nazizeit. Unzählige Schriften, Theaterstücke und Zitate stammen von ihm. Seine Bücher wurden verbrannt, wer seine Stücke aufführte galt als Hochverräter. Im Februar 1933 begab er sich ins Exil, nachdem Anfang 1933 die Aufführung "Die Maßnahme" durch die Polizei unterbrochen wurde. Sein wohl berühmtestes Zitat ist:

 

"Wenn Unrecht zu Recht wird,

wird Widerstand zur Pflicht"


Die Geschwister Scholl kennt auch jeder. Viele Gymnasien und Straßen wurden nach ihnen benannt. Sie gehörten der Widerstandsgruppe "Weiße Rose" an, machten auf das Unrechtssystem aufmerksam und wollten die Bevölkerung aufwecken, aus ihrem Dornröschenschlaf. Dafür bezahlten sie mit ihrem Leben. Flucht war für die Beiden keine Option. Auch sie lebten nach dem Motto: Lieber stehend sterben, als kniend leben. Sophie Scholl sagte am Tag ihrer Hinrichtung:

 

"So ein herrlicher sonniger Tag, und ich soll gehen. Aber wie viele müssen heutzutage auf den Schlachtfeldern sterben, wie viel junges, hoffnungsvolles Leben... Was liegt an meinem Tod, wenn durch unser Handeln Tausende von Menschen aufgerüttelt und geweckt werden."


Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der gescheiterte Attentäter Adolf Hitlers. Hätte er die Geschichte verändert, wenn er mit seinem Attentat erfolgreich gewesen wäre? Aber natürlich. So hat er nur traurige Berühmtheit erlangt. Auch er wurde hingerichtet.

 

Im Nachhinein bedauern viele, dass er es nicht geschafft hat. Das muss man sich mal überlegen, es wird bedauert, dass ein Regierungsführer nicht zu Tode kam. Schließlich war Hitler damals das Regierungsoberhaupt einer ganzen Nation. Jeder, der damals so dachte, galt als Hochverräter. Im Nachhinein wird das alles anders betrachtet. Interessant. Damals ein Verräter, heute ein Held. Eines seiner Zitate:

 

„Es ist Zeit, daß jetzt etwas getan wird. Derjenige allerdings, der etwas zu tun wagt, muß sich bewußt sein, daß er wohl als Verräter in die deutsche Geschichte eingehen wird. Unterläßt er jedoch die Tat, dann wäre er ein Verräter vor seinem eigenen Gewissen.“


Dietrich Bonhoeffer war ein lutherischer Theologe, profilierter Vertreter der Bekennenden Kirche und am deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus beteiligt.

 

Ab 1935 leitete er das Predigerseminar der Bekennenden Kirche in Finkenwalde, das, später illegal, bis 1940 bestand. Etwa ab 1938 schloss er sich dem Widerstand um Wilhelm Franz Canaris an. 1940 erhielt er Redeverbot und 1941 Schreibverbot. Am 5. April 1943 wurde er verhaftet und zwei Jahre später auf ausdrücklichen Befehl Adolf Hitlers als einer der letzten NS-Gegner, die mit dem Attentat vom 20. Juli 1944 in Verbindung gebracht wurden, hingerichtet. Eines seiner Zitate:

 

"Wirkliche Wahrheit unterscheidet sich von jeder phrasenhaften Wahrhaftigkeit dadurch, daß sie etwas ganz Bestimmtes will, daß etwas geschieht – nämlich daß sie den Menschen löst, frei macht."


Befreiung vom Hitlergeist durch "Reichsbürger"???

Der Hitlergeist ist immer noch präsent
Der Hitlergeist ist immer noch präsent

Wie soll das denn gehen? Diese Frage sollten sich mal die ganzen Systemtrolle und Wahrheitsverweigerer stellen. Das Reichsbürgertum ist ein Nazirelikt!!!

 

Das Reichsbürgergesetz (RBG) vom 15. September 1935 (RGBl. I S. 1146) teilte die deutsche Bevölkerung in Reichsbürger, „Staatsangehörige deutschen oder artverwandten Blutes“, einerseits und in ‚einfache‘ Staatsangehörige, „Angehörige rassefremden Volkstums“, andererseits. Damit wurde faktisch eine Zwei-Klassen-Gesellschaft geschaffen: Reichsbürger, die volle Rechte erhalten sollten und Reichsangehörige mit geringeren Rechten. [Wikipedia]

 

Was wir heute hier erleben, ist nichts anderes, als die Spaltung des deutschen Volkes in eine Zwei-Klassen-Gesellschaft. Wir werden klassifiziert und als Reichsbürger bezeichnet, dabei ist es genau das, wogegen wir ankämpfen. Auf heute übertragen könnte man das so beschreiben: BRD-Systemlinge, die volle Rechte und souveräne Menschen, die gar keine Rechte mehr erhalten.

 

Wie viele Gesetze stammen noch aus der Nazizeit (1933-1945)? Dutzende. Das wird negiert. Da gibt es keinen Aufschrei. Wenn sich aber manche Aufklärer z. B. auf das Grundgesetz berufen (aus 1949, also nach dem Krieg!!!), werden sie gleich als Reichsbürger beschimpft. Wer die Einhaltung der Menschenwürde (Art. 1 GG) fordert, wird als Reichsbürger beschimpft. Wer die verlogene vom Sieger geschriebene Geschichte berichtigen will, gilt als Reichsbürger. Sagt mal, habt Ihr einen an der Waffel? Ist Euer IQ wirklich so niedrig, dass Ihr nicht einmal 1+1 zusammenzählen könnt? Da hat ein Kaugummi einen höheren IQ.


Die Reichsbürger-Bewegung

Mahnwache von „Reichsbürgern“, die sich auf Artikel 146 des Grundgesetzes berufen, auf der Wiese vor dem Reichstagsgebäude in Berlin.
Mahnwache von „Reichsbürgern“, die sich auf Artikel 146 des Grundgesetzes berufen, auf der Wiese vor dem Reichstagsgebäude in Berlin.

Das bisschen Hirn, über welches Ihr verfügt, schläft offensichtlich, sonst würdet Ihr den Fehler ganz von alleine finden. Aber gut, dann will ich Euch mal aufklären.

 

Da hat sich jemand bei Wikipedia echt Mühe gegeben, einen ziemlich langen und sehr ausführlichen "Reichsbürger-Bewegungs"-Artikel zu schreiben. Nehmen wir mal nur den ersten Abschnitt, die Erklärung zur Hand:

 

Die Reichsbürgerbewegung umfasst mehrere uneinheitliche, sektenartige Gruppen von Rechtsextremen und Verschwörungstheoretikern, die sich selbst als „Reichsbürger“, „Reichsregierung“, „Staatsangehörige des Freistaates Preußen“ oder „Natürliche Personen“ bezeichnen. Sie entstand in den 1980er Jahren und tritt seit 2010 verstärkt in Erscheinung.

 

Ich kann hier nur lesen, dass sich irgendwelche Menschen selbst als "Reichsbürger", "Staatsangehörige Preußens" oder "Natürliche Personen" bezeichnen. So, jetzt mal Hirn an... (Suche nach Hirn läuft...)  Ich kenne keinen einzigen Menschen, der sich selbst als "Reichsbürger" bezeichnet, der Begriff wird uns aufoktroyiert. Sich als "Staatsangehöriger des Freistaates Preußen" zu bezeichnen hat nichts mit dem "Dritten Reich" zu tun, ebenso wenig die "Natürliche Person". Die "Natürliche Person" ist ein juristischer Begriff aus dem BGB - schon mal was davon gehört? Das ist das "Bürgerliche Gesetzbuch" ursprünglich verfasst 18. August 1896, inkraftgetreten 1. Januar 1900. Die letzte Änderung fand im Mai 2016 statt. Der Gesetzgeber hat seitdem sehr viele Änderungen am BGB vorgenommen. Es gilt in der Bundesrepublik Deutschland als Bundesrecht nach Art. 123 Abs. 1 und Art. 125 GG fort. So, so... Wieso gilt das BGB heute noch als Bundesrecht??? Das BGB stammt aus dem KaiserREICH!!! Hier wird mit zweierlei Maß gemessen. Wenn die BRD Nazigesetze übernimmt, sich auf Gesetzbücher aus dem Kaiserreich beruft, dann ist das alles völlig in Ordnung, wenn sich aber Menschen auf das Grundgesetz berufen (siehe Bild oben), dann sind das Reichsbürger und Verschwörungstheoretiker??? Dabei ist das gar nicht so schwer zu verstehen.

 

Suche läuft immer noch...

 

Wer hat das Grundgesetz geschaffen? Die BRD. Und worauf berufen sich die Menschen bei der Mahnwache (siehe Bild oben)??? Auf einen Artikel aus dem Grundgesetz (Art. 146). Was bitteschön ist daran verwerflich, sich auf einen Artikel aus dem Grundgesetz zu berufen? Das muss mir bitte einer von Euch trolligen Denunzianten mal erklären. Aber halt!!! Erklärungen und Antworten gibt es ja keine. Nur leere Phrasen.

 

Ich konnte übrigens in dem "Reichsbürger-Bewegungs"-Artikel nicht einmal den Begriff "Drittes Reich" finden. Auch Adolf Hitler wird nicht einmal erwähnt, dafür ständig das Deutsche Reich. Das Deutsche Reich und das Dritte Reich unterscheidet sich jedoch grundlegend. Hier wird der Begriff Deutsches Reich diskreditiert. Dabei wurden aus beiden Reichen Gesetzesfassungen von der BRD übernommen. Wie schon erwähnt, hier wird mit zweierlei Maß gemessen.

 

Dafür regiert die illegal gewählte ReGIERung aus dem "REICHSTAG"!!! Er beherbergte sowohl den Reichstag des Deutschen Kaiserreiches als auch den Reichstag der Weimarer Republik. Seit 1999 ist er Sitz des Deutschen Bundestages. Die Bundesversammlung tritt hier seit 1994 zur Wahl des deutschen Bundespräsidenten zusammen. Das ist Paradox: (bildungssprachlich) einen [scheinbar] unauflöslichen Widerspruch in sich enthaltend; widersinnig, widersprüchlich (umgangssprachlich) sehr merkwürdig; ganz und gar abwegig, unsinnig.

Synonyme: folgewidrig, unlogisch, widersinnig, widersprüchlich; (bildungssprachlich) inkonsequent, paradoxal; (besonders Philosophie) kontradiktorisch absonderlich, absurd, abwegig, befremdend, bizarr, komisch, merkwürdig, seltsam, sonderbar, unsinnig, verquer, [ver]wunderlich; (gehoben) befremdlich; (bildungssprachlich) kurios; (umgangssprachlich) blödsinnig, hirnrissig, verrückt, witzig; (abwertend) lachhaft; (altertümelnd) abersinnig.

 

Suche läuft immer noch...!!!

 

Immer mehr intelligente frei denkende Menschen wachen auf und erkennen den Fehler. Wer immer noch an den ganzen "Reichsbürger"-Quatsch glaubt, der muss noch viel an sich arbeiten und sich vor allem mal von den Manipulatoren befreien. Denn, wer am Ende übrigbleibt, wie damals das ganze Nazigeschmeiß, kann später nicht sagen: Wir haben es nicht gewusst! Doch, Ihr Lieben, wir haben es Euch nämlich gesagt - immer und immer wieder!!! Aus der Nummer kommt Ihr nicht mehr raus. Da wird Euch keiner helfen. Die Elite wird sich verpissen und nur verbrannte Erde hinterlassen, auf der Ihr dann stehen werdet.

 

Suche erfolglos beendet! Kein Hirn vorhanden... bitte versuchen Sie es später noch einmal!


Zum Schluss noch ein paar interessante Videos

Bewiesen: Deutschland ist die Naziseuche nie losgeworden

Ursula Haverbeck | Kommentar zum Hooton Plan

Ursula Haverbeck wurde übrigens jetzt erst zum wiederholten Male verurteilt, weil sie unbequeme Fragen gestellt hat und ums Verrecken bis heute keine Antworten erhielt. Zwar wird sie als Ikone der rechten Szene bezeichnet, was aber mit Sicherheit nicht ihr Anliegen ist. Hier geht es rein um den Inhalt. Was sie hier in dem Video kommentiert, beruft sich auf historische Bücher u. a. von Earnest Hooton und seinem inzwischen bekannten "Hooten-Plan". Für jeden nachlesbar.

Gespräch über die Hintergründe in Konstanz-Litzelstetten / Zwangsräumung eines 84jährigen Rentners

Hier sind die Links aus der Videobeschreibung sehr interessant.

http://www.maras-welt.de/2016/08/12/alle-links-aus-der-videobeschreibung/


Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Anmerkung zu den Kommentaren:

Na, da freu ich mich ja, dass hier so rege aufgeklärt wird, mit teilweise richtig langen Abhandlungen. Offensichtlich habe ich in ein Wespennest gestochen und manch einer fühlt sich angegriffen.

 

In diesem Artikel geht es allerdings NICHT um die geschichtliche Aufarbeitung von irgendwelchen Deutschen Reichen. Auch nicht um die Frage, ob Hitler jetzt ein Guter oder ein Böser war. Das ist hier auch nicht das Thema.

 

Hier geht es um die Verunglimpfung und die Pauschalisierung vieler Gruppen, die sich verschiedenen Themen gewidmet haben und diese offenlegen. Mit "Reichsbürger" wurde ein Begriff geschaffen, der mit etwas belegt wurde, was in der Gesellschaft als grundsätzlich böse GILT!!! Den Durchschnittsbürger interessiert die Geschichte nicht grundlegen. Sie saugen doch nur auf, was man ihnen Jahrzehnte lang, von klein auf, erzählt hat. Und da schneidet der "Reichsbürger" nun mal nicht gut ab. Das ist nun mal die Wahrheit. Das kann in diesem Fall begründet und belegt werden. Ich habe hier nicht über MEINE Wahrheit geschrieben oder dass ich sie mit Löffeln gefressen hätte. Sondern darüber, dass ganz viele Menschen die Wahrheit aufgedeckt haben, begründen und belegen können und diese trotzdem ignoriert, nein, noch schlimmer, diskreditiert wird.

 

Versucht doch einfach mal, diesen Artikel als das zu sehen, was er ist: Ein Gedanke von mir! Denn um nichts anderes geht es in meinem Blog, nämlich um meine ganz persönliche Meinung - nicht mehr und nicht weniger. Nehmt etwas aus meinen Texten mit oder lasst es bleiben, aber, bitte, hängt Euch nicht dran auf oder verbeißt Euch darin. Wem meine Texte nicht gefallen bzw. wer sie nicht versteht, klicke doch bitte einfach weiter. Das kostet weder viel Zeit noch große Anstrengung. Aber hört auf, meine Energien abzusaugen. Mein Aluhut ist nämlich in der Reparatur und kann deshalb derzeit nicht als Schutz vor Euch verwendet werden.

 

Deshalb habe ich die Kommentare hierfür geschlossen. Das habe ich noch nie gemacht. Aber hier habe ich das Gefühl, dass mein Artikel missverstanden wird. Dann braucht es aber auch keine Kommentare dazu. Die können wir uns alle sparen, weil sie uns nicht weiterbringen. Warum sollte man sich über Birnen unterhalten, wenn es doch um Äpfel geht. Schade um die guten Kommentare.

 

Danke, für Euer Verständnis!!!