Über die Versuche uns in die Angst zu bringen und dort zu halten


Uns die Angstenergie abzusaugen gelingt Euch nicht mehr
Uns die Angstenergie abzusaugen gelingt Euch nicht mehr

Wer über Macht verfügt, braucht immer jemanden oder etwas, über das er seine Macht auch ausüben kann. Wenn jemand die Macht nicht an-erkennt, dann wird man ganz schnell machtlos demgegenüber.

 

Macht ist Energie. Und gerade die dunkle Macht bezieht ihre Energie immer aus Ängsten. Jeder Starwars-Kenner weiß, warum die Separatisten so immense Probleme mit den Jedis haben - denn die kennen weder Furcht noch Angst.

Die Starwars-Kenner wissen aber auch, dass die Jedi immer als Sieger hervorgehen. Das Gute siegt immer und überall, in jedem Märchen, in fast jeder Geschichte. Wir kennen das als "Happy-End". Wenn es kein Happy-End gibt, finden wir den Film, das Buch, das Märchen, die Geschichte doof. Wir warten förmlich auf das glückliche Ende. Wir können es einfach nicht stehen lassen, sollte das Böse einmal siegen. Weil es nicht in unserer Natur liegt.


Das Märchen vom Deutschen Volk

Die Geschichte ist noch nicht zu Ende
Die Geschichte ist noch nicht zu Ende

Das Märchen vom Deutschen Volk ist noch nicht zu Ende. Einfach deshalb, weil das Gute noch nicht gesiegt hat.

 

Zum Glück hat noch nie jemand festgelegt, welchen Zeitrahmen ein Märchen umfassen darf. Die Prinzessin bei Dornröschen verfiel immerhin in einen hundert Jahre langen Schlaf. Und wenn wir einen Zeitrahmen von 2016 Jahren als Bemessungsgrundlage nehmen, dann sind die letzten hundert Jahre eine relativ kurze Zeitspanne. Es ist eben ein Märchen mit vielen Kapiteln.

 

Doch so langsam nähern wir uns dem Ende - und wir wissen ja jetzt: Es gibt immer ein Happy-End :-)

 

Wie bei jedem anderen Märchen auch, kann sich das Böse nie lange verbergen. Es gibt immer einen Moment, in dem sich das Böse zu erkennen gibt. Sei es aus Zorn, weil es das Gute nicht besiegen kann oder aus Ungeduld, weil es nicht schnell genug geht. Oder es droht sich langsam aber sicher aufzulösen, denn je weniger Aufmerksamkeit es erhält, desto mehr macht es sich bemerkbar. Man könnte dabei sagen, das Böse muss nun durch Quantität überzeugen, die Qualität lässt nach, je weniger Energie sie von uns erhalten. Man könnte das Böse auch gut als ein großes Angstenergie fressendes Monster bezeichnen.


Nicht mehr geben, was es braucht

Wir wissen längst, was und wer sich hinter dieser Fratze versteckt
Wir wissen längst, was und wer sich hinter dieser Fratze versteckt

Bleiben wir doch einfach bei dem Begriff "Monster". Es beschreibt so treffend, was ich mit dem "Bösen" meine. Das Böse ist das, was uns an der Durchsetzung einer neuen friedlichen Welt hindert. Solange wir es noch mit Angstenergie füttern, wird es existieren.

 

Da gefällt mir mal wieder die Definition des Begriffes Ungeheuer/Monster aus Wikipedia sehr gut:

 

Ungeheuer oder Ungetüm ist ein Ausdruck für Geschöpfe, in der Regel imaginäre Phantasietiere („Untiere“), die sich durch Größe, Stärke oder auch Hässlichkeit hervorheben. Monster oder Monstrum bezeichnet ein widernatürliches, meist hässliches und angsterregendes Gebilde oder eine Missbildung. Auf tatsächlich lebende Personen bezogen bedeutet Ungeheuer auch Scheusal oder Unmensch.

 

Na, das passt doch mal wieder, wie die Faust auf`s Auge.

 

Ein Ausdruck für Geschöpfe. Und wessen Geschöpfe? Unsere. Widernatürliche, meist hässliche und angsterregende (angstfressende) Gebilde oder Missbildungen. Das ist genau das, was wir derzeit erleben.

 

Und wer hat diese Monster erschaffen? Wir - wir, wir, wir und nochmals wir. Es sind unsere Geschöpfe (Gebilde/Missbildungen). Ich brauche hier auch nicht mehr erwähnen, was genau damit gemeint ist. Ich denke, jeder weiß das, weil jeder mit seinen eigenen Monstern zu ringen hat.

 

Wir haben all die Jahre über zugelassen, dass sie uns manipulieren, indoktrinieren, kontrollieren und uns in vermeintliche Sicherheit wiegen. Wir haben bei ALLEM zugestimmt und mitgemacht, ja, sogar miterschaffen. Wir waren die Frösche, denen man das Wasser langsam erhitzt hat, damit wir nicht merken, wann wir gekocht werden.

 

Die Personifizierung von Monstern nennt man "Unmenschen" und die verfügen nicht über die Fähigkeit Realitäten zu erschaffen. Dafür benötigen sie unsere Energie. Die Liebe ist keine Option für sie, da sie dadurch ihre dunkle Macht verlieren würden und nicht mehr über uns herrschen könnten, weil in der Liebe alle Lebewesen gleichgestellt sind. Sie aber wollen herrschen und über uns stehen. Deshalb sind sie so scharf, ja, sogar abhängig von unserer Angstenergie. Je mehr Angst geschürt wird, desto mehr negative Emotionen und wirre Gedanken werden freigesetzt. Sie nähren sich von dieser Energie, das erhält sie am Leben. Wir hingegen werden dadurch geschwächt und so kann man uns leichter in einer schwächeren Energieebene halten.

 

Wir müssen ihnen die "Nahrung" entziehen. Das gelingt uns, wenn wir ihre Macht anzweifeln und uns von ihr nicht mehr beherrschen lassen. Entzieht ihnen die Angstenergie, dann "verhungern" sie förmlich.


Einfach nur noch lächerlich

Vielen Dank, für die durchaus lächerlichen Handlungen, die Ihr gerade begeht
Vielen Dank, für die durchaus lächerlichen Handlungen, die Ihr gerade begeht

Über etwas zu lachen, was eigentlich zum Heulen ist, ist gar nicht so einfach. Erstens, weil man dazu ein erhöhtes Bewusstsein benötigt, zweitens, weil es Themen gibt, über die es nichts zu Lachen gibt, einfach weil jemand Unschuldiges involviert ist (z. B. Kindesmissbrauch). 

 

Ich will ein Beispiel nennen:

 

Was derzeit an Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist, ist die Verhunzung des Begriffes Reichsbürger. Sie sind inzwischen überall, jeder ist irgendwie einer. Der Leser ist schon so weit, dass er sich denkt: "Ach nein, schon wieder! Wir scheinen ja von Reichsbürgern umzingelt zu sein. Eine wahre Reichsbürger-Invasion. Wo kommen die nur alle her, so schnell?" Im Grunde steckt in jedem Deutschen ein Reichsbürger. Lächerlich.

 

Dann schaut Euch mal die Karnevalsriege an, die sich in der Politik herumtummelt:

Wie tief muss man gesunken sein, um so einen Auftritt noch ernst nehmen zu können? Das erinnert mich eins zu eins an die Mainzer Fasnacht. Nicht nur das Clown-Kostüm und die Clown-Frisur, nein, auch das ganze theatralische Getue erinnert mehr an eine Büttenrede als an eine Parteitagsrede, nur der Reim fehlt noch, aber auf diesen Inhalt ist es eben unmöglich, sich einen Reim zu machen. Aber kein Wunder, schließlich war sie einmal Dramaturgin beim Hoffmanns Comic Teater (HCT) in Unna. Da ist noch gewaltig viel hängen geblieben.

 

Schade nur, dass solche Komiker sich in die Politik des Deutschen Volkes einmischen.


Die "Monster" müssen uns auf Abstand halten

Eigentlich sind Kinder total liebenswert und überhaupt nicht gefährlich
Eigentlich sind Kinder total liebenswert und überhaupt nicht gefährlich

Schaut Euch mal den Animationsfilm Monster AG an. Dabei geht es um Monster, die ihre gesamte Energie aus den Ängsten von Kindern beziehen. Je ängstlicher ein Kind ist, desto mehr Energie kann man aus ihm ziehen.

 

Die Monster, so schrecklich sie auch sein mögen, dürfen keinen Kontakt zu menschlichen Kindern haben. Ihnen wird suggeriert, die Berührung mit einem Menschenkind könne tödlich sein. So wird von vorne herein ausgeschlossen, dass ein Monster sich mit Kindern anfreundet und die Wahrheit ans Licht kommt. Denn eigentlich ist die viel höhere Energie das Lachen der Kinder.

 

Sully, das erfolgreichste Monster, quasi ein Star unter den Erschreckern, kommt durch einen Zufall an ein Kind, welches er anstatt es zu meiden beschützt. Dabei findet er heraus, dass Kinder in Wahrheit niedlich, liebevoll und glücklich sind und keineswegs gefährlich. Sully findet auch heraus, dass das Lachen des Kindes eine viel höhere Energie freisetzt. Am Ende arbeiten Monster und Kinder zusammen.

 

Die Monster bringen die Kinder zum Lachen und beziehen nun daraus eine viel höhere, nein, sogar die höchste Energie, die sie haben können: Die Energie des Lachens und der Liebe. Danach kann das Obermonster nicht mehr über die anderen Monster herrschen und muss gehen. Sully übernimmt die Erschrecker-Fabrik.

 

Ganz genau dasselbe passiert hier bei uns. Wir sind die Kinder und der ganze Verwaltungsapparat und die Mainstream-Medien sind die Monster. Ihre Aufgabe ist es, uns ständig in der Angst zu halten und keinerlei Berührungspunkte mit uns zu haben. Einfach deshalb, damit die Wahrheit nicht ans Licht kommt.


Jetzt erst recht

Liebe, Mut und Vertrauen sind die Lösung
Liebe, Mut und Vertrauen sind die Lösung

Wer die Angst schon einmal verloren hat, der erlangt sie so schnell nicht wieder. Sie taucht dann zwar hin und wieder auf, wird aber als solches erkannt und darf dann wieder gehen.

 

Immer mehr Menschen gehen ins Vertrauen und zwar ins Vertrauen darauf, dass schon alles so kommt, wie es für sie bestimmt ist. Und wer Vertrauen in seine Bestimmung findet, erlangt auch den Mut, sich nicht mehr erpressen und manipulieren zu lassen.

 

Was können sie uns denn tun? Sie können uns Dinge wegnehmen. Sie können uns einsperren. Sie können unseren Ruf schädigen. Ja, sie können uns sogar töten. Aber eines können sie nicht: Unseren Geist und unser Denken vernichten. Selbst wenn sie uns unseren Körper nehmen, dann kommen wir wieder und zwar stärker als je zuvor.

 

Das Bewusstsein der Menschen steigt stetig. Ich denke, die kritische Masse des hohen Bewusstseins ist schon längst erreicht. Jetzt gilt es, noch den Rest der Menschheit mitzuziehen. Auf einer höheren Schwingungsebene können sie uns nicht mehr erreichen. Sie werden verhungern. Dafür benötigt man nur die Erkenntnis, dass dies unsere Geschöpfe sind.


Der gefährliche winzige Punkt



Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    juergen (Mittwoch, 21 Dezember 2016 22:19)

    Natürlich haben wir unendlich viele Monster selber erschaffen, doch denke ich das es auch Wesen gibt die unseren Planeten einfach aufgesucht haben um hier ihre Ernte einzubringen. So sehe/denke ich das Wesen/Schattenwesen gezielt die Menschleins manipulieren. Aus anderen Welten aufgetaucht und sich sogar die Körper einverleiben und die Menschleinseele hinausdrängen. Das Ganze ist jedoch etwas komplexer um es hier als Kommentar zu bringen. Hier läuft viel, sehr viel, auf den verschiedensten Ebenen ab. Und die Menschleins sind manipuliert und übergeben sich pausenlos dem Schatten.
    Aber, es erkennen immer mehr Menschenkinder das sie mehr sind als bloße Homosapiens. Es geht ein rasanter Wandel vor sich, jedoch wollen noch zuviele manipulierte Menschleins das alle ihre schlimmsten Gedanken eintreten damit sie Recht gehabt haben mit ihren Dunkelszenarien = siehste , hab ich doch gesagt. Aber auch diese Narretei, dem Schatten unbewusst zu dienen, wird sich bald auflösen.

    Deutschland wach auf, Hirn an Glotze aus!

  • #2

    maras-welt (Donnerstag, 22 Dezember 2016 08:42)

    @juergen:
    Ich bin auch der Meinung, dass es hier Wesen gibt, die ihre Unruhe stiften, aber, ich denke auch, dass wir Menschen der göttliche Ausdruck innerhalb der Materie sind und die Materie unser Element ist. Sind denn nicht wir Menschen die einzigen, die innerhalb dieser Materie Realitäten erschaffen können? Warum sonst schrauben sie so an uns herum? Warum sonst sind sie so versessen darauf uns zu kontrollieren? Weil sie nicht in der Lage sind. Ihnen fehlen die Komponenten dazu, nämlich die Emotionen und Gedankenenergie, um Materie zu erschaffen.
    Seit ewigen Zeiten buhlen sie um unsere Aufmerksamkeit. Durch Täuschung und Tricks entziehen sie uns Energie. Das bräuchten sie nicht, könnten sie das selbst.
    Die ganze Menschheit braucht diese Erkenntnis, dann haben sie keine Chance mehr, innerhalb der Materie zu existieren.

  • #3

    Teutoburgs Wälder (Donnerstag, 22 Dezember 2016 08:46)

    Zum Aufwachen muss man zumindest für einen Augenblick, Angstfrei sein!

  • #4

    Gorden (Donnerstag, 22 Dezember 2016 12:44)

    Gut erkannt Mara: Energie folgt der Aufmerksamkeit - das ist eigentlich alles was man im Leben wissen muss. Das Leben wird von den JA's bestimmt, die NEIN's führen nirgend wohin. "Energiediebe" zu ignorieren und so verhungern lassen ist das schlimmste was ihnen passieren kann.

    Umkehr der Beweislast ist immer ein gutes Mittel. Durch konkludentes Handeln ein Schuldtitel aufdrücken und dann vollstrecken lassen. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit kommen Rechnungen gut an. Agieren statt Reagieren, und immer wieder Fragen stellen. Du hast mehr Macht als du glaubst!

    Ich wünsche allen ein frohes Fest und alles Gute für 2017 ;-)

    @mara: Sehen wir Dich zukünftig auf Video? Hast Du einen Cutter gefunden?

  • #5

    maras-welt (Freitag, 23 Dezember 2016 11:51)

    @Gordon:
    Ich denke schon, dass ein bewusstes NEIN einen auch wo hinbringt. Zumindest können wir dadurch Stellung beziehen und es macht deutlich, dass wir nicht alles blind akzeptieren.
    Erkenntnisse bringen uns am schnellsten und am effektivsten in ein höheres Bewusstsein, meiner Meinung nach. Ich bin durch jede Erkenntnis einen Schritt weiter heraus aus dem Lügenkonstrukt getreten.

    Ich wünsche Dir auch, nicht nur besinnliche Festtage, sondern überhaupt ein besinnliches und bewusstes Leben :-)

    Und, nein, mich wirst Du in keinem Video sehen. Mehr als meine Stimme werde ich nicht outen. Einen Cutter habe ich schon gefunden, ich muss nur noch die Dateien vorbereiten, was aber im Moment noch hinten anstehen muss, da ich gerade viele andere Dinge am Laufen habe.

  • #6

    Hermann (Samstag, 24 Dezember 2016 16:09)

    Danke für diesen wunderbaren Artikel. Es fühlt sich gut an, diesen Wandel im Denken der Menschen, der sich nun langsam vollzieht, mitzubekommen. Zu spüren, daß man nicht alleine damit ist.
    Immer mehr da draußen begreifen, in welcher Situation wir uns befinden und vor allem was notwendig ist, um uns daraus zu befreien:

    - die Angst abzulegen
    und
    - auf seine Bestimmung (Schicksal) zu vertrauen

    Ich hoffe sehr, daß wir noch Zeugen dieser großen Veränderung werden dürfen - jedoch kann diese nur durch unsere neue Art zu Denken und die daraus resultierenden Taten stattfinden.