Ein absolutes MUSS: Die Entschlüsselung der Matrix-Trilogie


Was ist die Matrix?
Was ist die Matrix?

Was ist die Matrix?

 

Das ist die Kernfrage der Trilogie "Matrix". Wer darauf keine schlüssige Antwort findet, für den sind die drei Filme der Wachowski-Geschwister nicht mehr als gut gemachte Science-Fiction-Filme.

 

Doch wer den tieferen Sinn dahinter verstanden hat und weiß, was die Matrix ist, für den ändert sich sein Leben radikal. Wer dem weißen Kaninchen folgt, dem öffnen sich Türen, hinter denen die Wahrheit nur darauf wartet, entdeckt zu werden.

Der größte Fehler, den man machen kann, wenn man die Trilogie anschaut, ist, sie so zu sehen, wie sie dargestellt wird. Dann ist es wirklich nur Science-Fiction. Dabei handelt es sich bei allen drei Teilen um höchst allegorische Darstellungen, welche uns die jetzige Realität offenlegen und nicht etwas, was irgendwann in der Zukunft sein könnte.


Allegorie

Justitia, die Gerechtigkeit, mit Darstellung der Unschuld (links) und des Lasters (rechts) - Von User:Waugsberg - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=940840
Justitia, die Gerechtigkeit, mit Darstellung der Unschuld (links) und des Lasters (rechts) - Von User:Waugsberg - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=940840

Um das nötige Verständnis aufzubauen, möchte ich hier näher auf die Allegorie eingehen. Denn alle drei Teile sind allegorisch. Sie sind gespickt mit Symbolen und Informationen, die erst einmal entschlüsselt werden müssen, um den tieferen Sinn dahinter überhaupt ansatzweise zu verstehen.

 

Wer sich schon etwas mit Symbolik beschäftigt hat, für den ist es um ein Vielfaches einfacher, die Bedeutung dahinter zu verstehen. Doch außer der sinnbildlichen Darstellung der Protagonisten finden wir durchgängig Dialoge, die sehr tiefgründig sind und in der Aufklärer-Szene immer wieder gerne als Zitate verwendet werden, um uns der Wahrheit etwas näher zu bringen.

 

Wikipedia dazu:

 

Die Allegorie (von altgriechisch ἀλληγορία allegoría ‚andere/verschleierte Sprache‘, von ἄλλος állos ‚anders‘, ‚verschieden‘ und ἀγορεύω agoreúo ‚eindringlich sprechen, eine öffentliche Aussage machen‘ und ἀγορά agora ‚Versammlung‘) ist eine Form indirekter Aussage, bei der eine Sache (Ding, Person, Vorgang) aufgrund von Ähnlichkeits- und/oder Verwandtschaftsbeziehungen als Zeichen einer anderen Sache (Ding, Person, Vorgang, abstrakter Begriff) eingesetzt wird.

 

Funktion und Bedeutung der Allegorie:

 

In der Auslegung mythologischer und heiliger Texte hat die Annahme von Allegorien eine besondere Rolle gespielt bei dem Anliegen, den überlieferten, in seiner wörtlichen Aussage teilweise unglaubwürdig oder unverständlich gewordenen Text auf eine verborgene Weisheit oder Wahrheit hin auszulegen und so das Denken und Glauben der eigenen Zeit und Kultur als bereits in der Vergangenheit vorausgeahnt und beglaubigt auszuweisen.

 

Als sprachlicher oder künstlerischer Ausdruck ist eine Allegorie von vorneherein auf ihre Deutung hin konstruiert. Vom Hörer oder Betrachter erfordert die Allegorie einen Gedankensprung (Assoziation = eine bewusste oder unbewusste Verknüpfung von Gedanken) vom Gesagten oder bildlich Dargestellten zur gemeinten Bedeutung. Wenn der Betrachter nicht vertraut ist mit den geistigen oder historischen Zusammenhängen, aus denen die Allegorie heraus konstruiert wurde, bleibt ihm ihr Sinn oft verborgen. Realistische Allegorien – bei ihnen wirkt schon die wörtliche oder unmittelbare Bedeutung an sich selber lehrreich oder unterhaltsam – lassen oft übersehen, dass es weiter(gehend)e allegorische Intentionen gibt.

 

In der Matrix-Trilogie gibt es nicht einen einzigen Satz, nicht einmal ein einziges Wort, wo nicht in Bezug auf das Gesamte steht. Die Geschwister haben absichtlich auf unbedeutende Szenen und Dialoge verzichtet. Und weil die Trilogie so umfangreich ist, bedarf sie einer genaueren Analyse bzw. Entschlüsselung.


Die Entschlüsselung

Erkennen, was sich hinter der Matrix verbirgt
Erkennen, was sich hinter der Matrix verbirgt

Bei der Entschlüsselung einer Allegorie geht es darum, den Sinn dahinter mit unserer Ratio erfassen zu können, zu be-greifen. Wer nicht darin geübt ist, Symbole zu übersetzen, dem bleibt die eigentliche Bedeutung verborgen.

 

Eine Entschlüsselung ist nichts anderes als die Übersetzung einer uns unbekannten Sprache, in eine Sprache die uns vertraut ist. Auf einmal ergibt alles einen Sinn, wir verstehen es plötzlich, erkennen die Zusammenhänge und können es in unser Weltbild integrieren - sofern wir dafür offen sind.

 

Ich habe die Matrix-Trilogie schon sehr oft angeschaut und den Sinn dahinter intuitiv erspürt. Auch wusste ich - intuitiv - das wir wahrhaftig in solch einer Matrix leben, aber in Worte fassen konnte ich es nie. Ich wusste um die bildhafte Darstellung, schaffte es aber nicht, einen direkten Bezug zu unserer Realität zu schaffen. Ich wusste, dass es um Wahrheit, Schmerz und Realität geht, aber nicht, wie allumfassend und existenziell dieses Wissen ist.

 

Tilman Knechtel hat sich dieser allegorischen Trilogie angenommen und ein herausragendes Video darüber erstellt. Auf seinem YouTube-Kanal "TrauKeinemPromi" findet man das über zweistündige Video unter dem Titel: Die okkulte Bedeutung der Matrix-Trilogie – Matrix decoded. Ich werde es hier einbetten und erhoffe mir über die Kommentare eine fruchtbare Diskussion.

 

Tilman selbst sagt, es wäre das beste Video, welches er je gemacht hat und ich kann ihm da nur zustimmen. Es ist das bisher wertvollste Video, welches ich je gesehen habe, weil es ein Thema behandelt, auf dessen Grundlage mein Weltbild aufgebaut ist. Meine ganze Weltanschauung basiert auf dem Wissen, dass wir in einer Matrix leben und dass wir die Fähigkeit besitzen, aus dieser Matrix herauszukommen und die Wahrheit zu leben, mit all ihren Eigenschaften.

 

Und nun wünsche ich Euch viele bewusstseinssteigernde Erkenntnisse :-)



Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn mit Deinen Freunden!


Weitere Artikel aus den Kategorien:


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    juergen (Samstag, 25 Februar 2017 16:44)

    Also Mara, das ist das Beste was ich bisher gesehen habe. Super Beitrag, einfach super.

    Der Tillman sagt es genauso, Wort für Wort wie ich es ebenso erkannt habe. Vom 9/11 angefangen. Hammer.

    Das ist das beste Lehrvideo für JEDEN. Bin einfach platt wie genau und einfach alles aufgeklärt wird.

  • #2

    maras-welt (Samstag, 25 Februar 2017 23:34)

    Ich finde es auch absolut genial!!!

  • #3

    juergen (Sonntag, 26 Februar 2017 10:57)

    Jetzt müsste es hier nur so von Aha Meldungen wimmeln. Leute zieht euch eure Stecker raus und erwacht zu dem was ihr seid. Die Personen dürfen jetzt ihre Personenschaften ablegen und wieder zu m e n s c h e n Männer und Weiber und Seelen werden wollen.
    Wir können mit diesen Informationen leichter aus der MATRIX aussteigen. Jeder Erdlings-m e n s c h mit all seinen Gefühlen und Herz ist ein NEO. Nicht jeder kann sich damit identifizieren denn es gibt unter der Homosapiens nicht nur m e n s c h e n sondern auch Unmenschen und Nichtmenschen (https://youtu.be/F2ROLSAyCeE). Jeder der sein Herz fühlt und Mitgefühl in sich regen spürt gehört wohl eher zu den Erdlings-m e n s c h e n. Unsere Aufgabe scheint es zu sein den herztoten Wesen einen Hauch Liebe ins Herz zu übertragen damit der Schatten auf Erden endlich in Wandlung kommt und Mutter Erde von der Drangsal befreit wird. Und so lange es Schlachthäuser gibt, solange steht hier restlos alles auf den Kopf. In der Tiefe unseres SEINS sind wir Ewigkeit, und nur in Blendwerken (MATRIX) gefangen.

  • #4

    Hermann (Dienstag, 28 Februar 2017 20:47)

    Ich habe den Film, wie er damals herauskam, über einen Freund gesehen und war fasziniert, aber noch nicht verstanden. Erst als ich 2002 Buddhist wurde, habe ich die Verbindung erkannt. Heute habe ich alle 3Teile und mehrmals gesehen. Ich sage immer, der erste ist der beste mit buddhistischem Hintergrund. Und als Buddhist benutze ich mit Hilfe meines Lehrers Mittel, die ermöglichen meinen Geist zu befreien.
    Zudem ist er genial gespielt. Ich frage mich, ob die Darsteller das auch begriffen haben und nicht nur ihren Job gemacht. Ich würde gerne die Wachowski-Geschwister befragen wie sie dazu kamen diesen Film zu machen.
    Wünsche allen den eigenen Geist zu erkennen.